Forum: Blogs
Deutschlandkarte: Wo die meisten armen Kinder wohnen
DPA

Ihnen fehlt es an Geld, an akzeptablen Wohnverhältnissen und an Winterkleidung: 19 Prozent der Kinder und Jugendlichen in Deutschland sind von Armut bedroht. Eine Studie zeigt, wo die Not am größten ist - vor allem die Entwicklungen in Bremen und Nordrhein-Westfalen erschrecken. Kinderarmut in Deutschland: Hier wohnen die meisten armen Kinder - SPIEGEL ONLINE

Seite 44 von 66
spon-facebook-10000009156 09.01.2014, 14:04
430. Kinderarmut in Deutschland

Über die Armen weiß man alles – und über die wirklich Reichen fast nichts. Jeder Hartz-IV-Empfänger ist amtlich minutiös erfasst, aber es gibt keine aussagekräftigen Daten, wie viel die Vermögenden in Deutschland wirklich besitzen. In den Statistiken klaffen Löcher, die so groß sind, dass Billionen von Euro verschwinden. Niemand weiß, wer dieses Geld hat. http://www.taz.de/!112310/

Beitrag melden
robeuten 09.01.2014, 14:04
431.

Zitat von fuenfringe
dass Ihr Beitrag im Ganzen reichlich blöde ist: dies hier ist unfassbar. Die sich weiter öffnende Schere zwischen Arm und Reich haben Sie nicht im Blick, oder? Ich weiß nicht, was in Ihrer Parallelwelt gerade passiert - in meiner Welt nimmt in der BRD die Zahl der Armen zu, und die Reichen werden weniger und reicher.
Wieso? Faktisch ist das absolut korrekt, und nicht mehr als ein freundlicher Hinweis, daß jegliche Armutsdefinition, die sich nicht über z.B. einen "Warenkorb" oder eine Absolutsumme definiert, sondern über einen prozentualen Anteil am mittleren Einkommen, erst dann zum Verschwinden von Armut führt, wenn alle exakt gleich arm/reich/was auch immer sind. Und genau deshalb ist diese Definition schwachsinnig - wenn also das mittlere Einkommen wächst, die Hartz-IV-Sätze aber nur gerinfügiger steigen, sind mehr Leute arm?!?

Beitrag melden
fridolinfrabenvogel 09.01.2014, 14:04
432. Frage an die Redaktion

Eine sehr traurige Bilanz ist das. Aber ich habe an dieser Stelle eine Frage.
Wieso wird bei Thema "Kinderarmut" der Zusammenhang mit "Urlaubsreisen" hergestellt???
Bevor man sich ein finanzielles Polster für Urlaubsreisen zurücklegen kann, muss die Decke ersteinmal lang genug werden. Urlaubsreisen stehen da in der "Bedpürnispyramide" an höherer Stelle.

Beitrag melden
radamriese 09.01.2014, 14:04
433. bin gegen ERhöhung.

die Hartz4 haben keine FAhrkosten, keine Pflichten, nichts, sie bekommen jeden MOnat ihr Geld.
Die anderen, die aufstehen und vielelicht mal mehr verdienen, haben am Ende genauso viel, ohne Wohnbeihilfe, Sozialgeld usw.
Am Ende sind die die Blöden, die hier noch fleissig arbeiten.

Beitrag melden
!!!Fovea!!! 09.01.2014, 14:05
434.

Zitat von Der_Franke
Der Inhalt dieses Artikels ist ja nun wirklich nicht neu. Daher sollte Sie mal recherieren und einen neuen Beitrag mit dem Titel schreiben: Die gibt gibt es nämlich auch.
Die werden doch durch die neue Regierung hofiert, also mal schön ruhig bleiben.

Den das sind Wählerstimmen, was man ja bei Kindern nicht sagen kann.

Beitrag melden
Kiste 09.01.2014, 14:05
435. Hat auch gute Seiten

Schlusslicht: Bremen.

Fazit: Wenn man Arbeit hat und Geld verdient, lebt es sich hier ganz gut. Alles schön billig. Das Prozentzeichen, ist der erste Buchstabe, den die Kinder hier lernen, weil es in jedem Schaufenster zu sehen ist.

Beitrag melden
radamriese 09.01.2014, 14:05
436. übrigens, haben die Hartz4 Empfänger die meisten KInder

Zitat von PeaceNow
der politik, 200.000 kinder/geburten fehlen jedes jahr, aber anstatt das kindergeld zu verdoppeln und familie und berif vor allem für frauen kompatibler zu gestalten, schiebt man lieber den bankstern paar hundert milliarden in den arsch. 20% arme kinder, mangelernährt und schlecht gekleidet, tausende vergammelte und marode schulen, spielplätze und kitas, aber das privatvermögen der deutschen wächst immer weiter, ebenso die schere arm reich, sowie die einkommen oben und unten, bei einer sich völlig auflösenden mittelschicht, bei der 20% hoch und 80% runterfallen.
wenn ich kein Geld hab, schaffe ich mir nicht zig Kinder an.

Beitrag melden
Faire Welt 09.01.2014, 14:07
437. Regierungsverantwortung

Könnte es sein, daß die Kinderarmut besonders groß ist, wo die SPD seit längerem regiert (hat)?

Aber die herbeigesehnte Zuwanderung wird sicherlich rasch zu einer Verbesserung der Situation führen ...

Beitrag melden
Whitejack 09.01.2014, 14:07
438.

Zitat von bauklotzstauner
....weil die fehlenden 99Prozent in China, Indien, Bangladesch, Indonesien.... etc. pp. für unseren Wohlstand arbeiten.
Das ist richtig. Ein Kaffee, bei dem die Kaffeepflücker den deutschen Mindestlohn erhalten würden, wäre drei- bis viermal so teuer (etwa 8-10€ pro Tasse) und damit ein Luxusgetränk. Ähnliches gilt für Elektronik, die in China oder Indien zu Tiefstlöhnen zusammengeschraubt wird, für tropische Früchte, Autoteile, Strom (insbesondere Atomkraft - der Uranabbau geschieht oft unter katastrophalen Bedingungen, aber teilweise auch Gas, und Solaranlagen wegen der verwendeten Metalle) und noch etliche weitere Dinge. Unser modernes Leben wäre ohne die Armutslöhne in weiten Teilen der Welt nicht in dieser Form möglich.

Hinzu kommt, dass die Rohstoffe begrenzt sind; würde die ganze Welt auf dem Level wie Deutschland konsumieren und verbrauchen, wäre in zehn bis zwanzig Jahren alles leer.

Beitrag melden
muunoy 09.01.2014, 14:07
439. War ich missverständlich?

Zitat von Crom
Sie wissen aber auch, dass diese Menschen überproportional viele Steuern zahlen? Was die meisten vergessen, ehe man was von der Steuer zurückbekommt oder ehe man "entlastet" wird, muss man erst einmal auch was zahlen.
Äh, genau das wollte ich mit meinem Beitrag ausdrücken. War er zu missverständlich? Ich wollte eben auch sagen, dass ein progressives Steuersystem immer zur Folge hat, dass bei Entlastungen diejenigen mehr profitieren, die auch mehr zahlen. So bekommen Gutverdiener eben kein Geld für Kinder vom Staat, sondern zahlen einfach weniger Steuern.
Und wer das ungerecht findet (linke Parteien) müsste dann eigentlich für eine Flat-Tax sein. Sind sie aber auch nicht. Und das ist paradox.

Beitrag melden
Seite 44 von 66
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!