Forum: Blogs
Dickes Staatsminus: Schuldenberg klettert auf 2,042 Billionen Euro
dpa

Mit diesem Rekord kann sich Deutschland nicht schmücken: Der Schuldenberg der öffentlichen Hand ist bis Ende März auf 2042 Milliarden Euro gestiegen. Bei den Ländern wuchs das Minus besonders schnell. Deutsche Staatsschulden klettern auf 2,042 Billionen Euro - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 9
proflula 25.06.2012, 10:21
1. Dazu 2 Fragen

1. Wozu 2 Billionen Schulden, müssen Staatsschulden in dieser Größenordnung sein, müssen sie überhaupt sein oder sind sie Ausdruck völliger politischer Unfähigkeit und Verantwortungslosigkeit?
2. Wer zahlt die 2 Billionen zuzüglich Zinsen zurück oder müssen die vielleicht gar nicht zurückgezahlt werden, sind das vielleicht gar keine richtigen Euros, vielleicht nur Spielgeld o.ä....?

Denn... 2 Billionen echte Euros zurückzahlen, Politik zeig mir mal wie das denn gehen soll!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crocodil 25.06.2012, 10:25
2. wenn

ich richtig gerechnet habe, ist dann jeder Einwohner - vom Säugling bis zum Greis - mit 25.525 € verschuldet. Aber unsere Frau Merkel spendiert Milliarden für die anderen maroden Länder. Planwirtschaft?? Hat ja in der früheren DDR keine Ahnung von europäischer Politik mitbekommen. Gehe morgen zur Bank und hebe auch noch mal 25 000 ab, leider nicht für den günstigen Zinssatz, die die Bundesregierung bekommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Möglw. 25.06.2012, 10:26
3. Relativ

Na und? Dem stehen über 7 Billionen an Privatvermögen gegenüber, wir sind ein reiches Land. Nur wird der Staat den Bürgern tief in die Tasche greifen, Jahr für Jahr mehr, wie soll es auch sonst weitergehen? Immobilien sind schwerer zu vertuschen und zu verstecken als mobile Werte wie Geld oder Gold. Die trifft es also am stärksten.
Zieht euch warm an...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jstm 25.06.2012, 10:28
4. Wenn zwei das Gleiche tun...

Zitat von sysop
Mit diesem Rekord kann sich Deutschland nicht schmücken: Der Schuldenberg der öffentlichen Hand ist bis Ende März auf 2042 Milliarden Euro gestiegen. Bei den Ländern wuchs das Minus besonders schnell.
"Die Zahlen sind für Deutschland nicht nur deshalb peinlich, weil die Konjunktur in der Bundesrepublik rund läuft. Sondern auch, weil die Bundesregierung die krisengeplagten Euro-Länder regelmäßig zum Sparen auffordert." (Zitat aus dem Artikel)

Daran ist überhaupt nichts peinlich! Mit negativer Realverzinsung bei 10-jährigen Staatsanleihen und nahezu Null-Zins bei 2-jährigen kann Deutschland sich dies eben leisten --- zumindest im Augenblick. Aber Hauptsache, man kann negativ über D schreiben. Irgendwie krank!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n+1 25.06.2012, 10:30
5. Das Problem ist überall gleich

Zitat von sysop
Mit diesem Rekord kann sich Deutschland nicht schmücken: Der Schuldenberg der öffentlichen Hand ist bis Ende März auf 2042 Milliarden Euro gestiegen. Bei den Ländern wuchs das Minus besonders schnell.
Die Politik will eigene Parteigänger mit Pöstchen belohnen und bei Wahlen Stimmen kaufen. Das fatale daran ist, dass die Leute besonders sauer reagieren wenn ein Privileg wegfällt.
Und: eine Gesetzmäßigkeit ist über die letzten Jahrzehnte eindeutig nachweisbar: Wenn das Verhältnis zwischen wertschaffender Wirtschaft (Industrie, Handel, Handwerk..) zugunsten der wertverzehrenden Wirtschaft (Staat, Banken, Versicherungen, Justiz..)
geändert wird, dann werden Wachstum und Beschäftigung am schlimmsten beschädigt.
Noch schlimmer als Italien und Spanien wird es in den nächsten 10 Jahren wohl GB treffen - obwohl die ihren Staataparat geradezu brutal abgebaut haben.
Aber auch bei uns wächst der Beamtenapparat munter weiter, sogar im Krisenjahr 2009.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sanibel123 25.06.2012, 10:30
6. Betreuungsgeld dringend erforderlich ! Damit..

alle sehen, seht her wir könnten, wollen aber nicht sparen. Es gibt sicherlich noch mehr Vorschläge. z.B. wir sparen bei den Ausgaben für Politiker. Es soll ja sogar gehen, dass ein Ministerpräsident sich selbst das Gehalt kürzt. Den anderen muss man halt auf die Sprünge helfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
K_K_W 25.06.2012, 10:33
7. Vergeben und Vergessen

Zitat von sysop
Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Textes war in der Überschrift fälschlicherweise von Schulden in Höhe von 2,42 Billionen Euro die Rede. Wir bitten Sie, diesen Fehler zu entschuldigen.
Auf die Stellen hinter dem Komma kommt es nicht mehr an, aber wenn es in Deutschland wieder so aussieht wie am 8. Mai 1945, wird es auch wieder bergauf gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JaguarCat 25.06.2012, 10:37
8. Zuwachs geringer als Inflation

Die gute Nachricht ist, dass der Schuldenzuwachs (2% in einem Jahr) etwas geringer ist als die Inflation. Das heißt, die Schulden sind trotz Zunahme genauso "teuer" wie vor einem Jahr.

Zum Glück gab es in den letzten 12 Monaten ein Wirtschaftswachstum von knapp 2%. Da die Schulden inflationsbereinigt gleich geblieben sind, sind sie bezogen auf das (ebenfalls preisbereinigte) Bruttoinlandsprodukt sogar um die genannten knapp 2% gesunken.
Besser wäre dennoch eine Neuverschuldung von 0. Dann würden sowohl Inflation (2%) als auch Wirtschaftswachstum (2%) die Schuldenquote entsprechend drücken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qoderrat 25.06.2012, 10:42
9. Neuverschuldung

Zitat von jstm
Mit negativer Realverzinsung bei 10-jährigen Staatsanleihen und nahezu Null-Zins bei 2-jährigen kann Deutschland sich dies eben leisten --- zumindest im Augenblick. Aber Hauptsache, man kann negativ über D schreiben. Irgendwie krank!
Das ist doch genau die Denke, die uns und in noch viel grösserem Masse die südlichen Euroländer in die Schuldenfalle getrieben hat.
In guten Zeiten "können wir uns die Schulden leisten" und in schlechten Zeiten benötigen wir "neue Schulden um Wirtschaftswachstum zu sichern".

Vielleicht sollten wir tatsächlich mal mit guten Beispiel vorausgehen und versuchen unseren Schuldenberg wenigstens ein ganz kleines bisschen abzutragen. Auch wenn ich den derzeitigen Unwillen zur Strukturveränderung in den südlichen Ländern nicht für gut halte, ein bisschen kann ich verstehen wenn sie mit dem Finger auf uns zeigen und sagen, die sind doch auch nicht besser, selbst im Boom steigende Neuverschuldung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9