Forum: Blogs
Diplomaten-Berichte: Iran verschleiert offenbar Atomarbeiten
AFP

Neue Vorwürfe gegen Iran: Teheran soll in dem verdächtigen Militärkomplex Parchin Spuren verwischt haben. Entsprechende Hinweise liegen der Atomenergiebehörde vor. Geheimdienstler vermuten, dass in der Anlage Atomwaffen entwickelt werden. Diplomaten-Berichte: Iran verschleiert offenbar Atomarbeiten - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 12
Heinz-und-Kunz 30.05.2012, 19:57
1. Da schau her!

Zitat von sysop
Neue Vorwürfe gegen Iran: Teheran soll in dem verdächtigen Militärkomplex Parchin Spuren verwischt haben. Entsprechende Hinweise liegen der Atomenergiebehörde vor. Geheimdienstler Die Atomenergiebehörde hatte bereits kurz zuvor Befürchtungen geäußert, dass Iran Spuren beseitigen könnte, um eine Überprüfung zu verhindern.
Man die sind aber echt hartnäckig wenn es darum geht zu verschleiern, dass sie ein rein ziviles Atomprogramm betreiben, dass völlig im Einklang mit dem NPT steht.


Zitat von
Satellitenbilder zeigten, wie in Parchin südöstlich von Teheran Gebäude abgerissen worden seien. , teilte ...
Vermutlich Landschaftsverschönerung. Hässliche, alte Zweckbauten, die das Auge 'beleidigt' haben mussten weg und damit alles ganz 'grün' aussieht, wird eine Fuhre Mutterboden für Blumenbeete aufgebracht.

Beitrag melden
badumtss 30.05.2012, 19:59
2.

Zitat von sysop
Neue Vorwürfe gegen Iran: Teheran soll in dem verdächtigen Militärkomplex Parchin Spuren verwischt haben. Entsprechende Hinweise liegen der Atomenergiebehörde vor. Geheimdienstler vermuten, dass in der Anlage Atomwaffen entwickelt werden.
Ja genau ... gäääääääääääääähn
Vorwürfe, vermuten, glauben .... bla bla bla

Ist es dem Autor nicht langsam selbst peinlich, solchen Mist zu schreiben?

Beitrag melden
rolandjulius 30.05.2012, 20:14
3. Atomarbeiten im Iran

Endlich wurde es etwas ruhig mit der Kriegshetze gegen den Iran
und schwupps gibt es neue Hochrechnugen. Ist die CIA mit einem
Jahres-Etat von hundert Millarden Euro nicht imstande mit handfesten Beweisen aufzuwarten. Hier reichen doch ein par fotos mit einem Handy,
oder einen Augenzeugen, wenn er auch spaeter etwas kosted.
Kann mich an die Luftbilder aus dem Irak erinnern, und heute liegt das ganze Land in Schutt und Asche.

Beitrag melden
plue123 30.05.2012, 20:52
4. Amerikahass

Wird es nicht Ihnen etwas langweilig ständig gegen Amerika zu wettern?
Wie kommt es, dass ein ziviles Atomprogramm 80 Meter unter der Erde oder in Militärbasen durchgeführt werden soll? Warum werden Beobachter nicht zu diesem zivilen Atomprogramm zugelassen?
Alles etwas merkwürdig oder? Oder ist das Abweisen von Beobachtern und die Anlage von Fiordo etwa auch eine westliche Erfindung?
Ich möchte Sie sehen wenn der Iran Atomwaffen hat, wie Sie noch alle zu Ihrer Meinung stehen...

Beitrag melden
Klaschfr 30.05.2012, 20:55
5. Aufgewärmtes

Zitat von sysop
Neue Vorwürfe gegen Iran: Teheran soll in dem verdächtigen Militärkomplex Parchin Spuren verwischt haben. Entsprechende Hinweise liegen der Atomenergiebehörde vor. Geheimdienstler vermuten, dass in der Anlage Atomwaffen entwickelt werden.
wird nicht wahrer.

Beitrag melden
Richardfburton1 30.05.2012, 21:04
6.

Zitat von sysop
Neue Vorwürfe gegen Iran: Teheran soll in dem verdächtigen Militärkomplex Parchin Spuren verwischt haben. Entsprechende Hinweise liegen der Atomenergiebehörde vor. Geheimdienstler vermuten, dass in der Anlage Atomwaffen entwickelt werden.
Entweder Zugang zu den Anlagen gewähren oder wegblasen.

Beitrag melden
Der Beweis 30.05.2012, 21:04
7. Der Beweis

Aus den Fehlern der Vergangeheit lernt man, diesmal werden die Invasoren/Besatzer auch Beweisse finden :)

Beitrag melden
DerKritische 30.05.2012, 21:08
8. ..

Zitat von rolandjulius
Endlich wurde es etwas ruhig mit der Kriegshetze gegen den Iran und schwupps gibt es neue Hochrechnugen. Ist die CIA mit einem Jahres-Etat von hundert Millarden Euro nicht imstande mit handfesten Beweisen aufzuwarten. Hier reichen doch ein par fotos mit einem Handy, oder einen Augenzeugen, wenn er auch spaeter etwas kosted. Kann mich an die Luftbilder aus dem Irak erinnern, und heute liegt das ganze Land in Schutt und Asche.
Sie sind vielleicht lustig.
Wie soll man ein denn Land besetzen, wenn keine "Beweise" vorliegen?
Das nimmt einem doch international sonst keiner mehr ab.
Da der Irak die USA nicht direkt angegriffen hat,
brauchte man natürlich einen Fall, um im Irak einmaschieren zu können.
Ohne irgendeinen trifftigen Grund, hätte man sonst international
ziemlich blöde dagestanden.
Wenn ausser die USA niemand mitgemacht hätte,
stände man letzendlich als weltweiter Aggressor da,
der beliebig andere Nationen überfällt.
Schon allen ist diesem Grunde, brauchte man diese
sogn. Beweise, um andere zum mitmachen anzuregen.

Beitrag melden
heinz.baxmann@t-online.de 30.05.2012, 21:14
9. Man kann es auch positiv sehen.....

... um Ihren guten Willen zu beweisen, werden halt Gebäude, die einen verdächtigen Eindruck machen abgerissen. Ich denke, dass solche Nachrichten verbreitet werden, um den Erdölpreis hochzuhalten. Wessen Wohl das ist, kann sich jeder selbst ausmalen.

Viele Grüße

Beitrag melden
Seite 1 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!