Forum: Blogs
Druck auf die Bundesregierung: Stromriesen drohen mit Abschaltung von Kraftwerken
Getty Images

Die Betreiber von Kohle- und Gaskraftwerken schlagen Alarm: Der Betrieb vieler Meiler rechne sich wegen der Energiewende nicht mehr. Dutzende Anlagen könnten stillgelegt werden, warnt die Branche. Stromriesen drohen mit Abschaltung von Kraftwerken - SPIEGEL ONLINE

Seite 16 von 122
rechnernetzstecker 16.07.2013, 09:20
150. Sowas kommt von sowas

Zitat von sysop
Die Betreiber von Kohle- und Gaskraftwerken schlagen Alarm: Der Betrieb vieler Meiler rechne sich wegen der Energiewende nicht mehr. Dutzende Anlagen könnten stillgelegt werden, warnt die Branche.
Auch sowas kommt davon, wenn man die öffentliche Versorgung privatisiert.
Sämtliche Lebensgrundlagen der Bevölkerung gehören nicht in die Hände profitorientierter Privatunternehmen und Konzerne, ob Strom, Wasser oder Bahn.

Beitrag melden
roflem 16.07.2013, 09:21
151. Privatisierung

von Strukturen, die unsere Grossväter schon bezahlt haben, ist kriminell! Das ganze Modell ist kriminell, sollte verboten, bestraft und zurückgefahren werden.
Angefangen bei dem Strom und den Wasserwerken!!!

Beitrag melden
Grafsteiner 16.07.2013, 09:21
152. Das ist doch keine Drohung.

Das ist die pflichtgemässe Benachrichtigung lt. des deutschen Gesetzes für den Vorrang Erneuerbarer Energien.

Es ist doch selbstverständlich in einer freien Marktwirtschaft, dass unrentable Anlagen stillgelegt werden. Das ist sogar Sinn der Marktwirtschaft.
Aber auch gewolltes Ergebnis der Politik (durch hoch subventionierte erneuerbar Energien, Verringerung des CO²-Ausstosses). Man wollte doch diese Dreckschleudern abschalten.Warum soll denn dass nun auf einmal wieder falsch sein?
Arbeiten die Regierungen in Berlin -vom Volke gewählt- etwa völlig irrational?

Beitrag melden
experiencedsailor 16.07.2013, 09:21
153. Gibt es in Deutschland

eine Wind- oder Solaranlage die ohne staatlich Subvention wirtschaftlich betrieben werden kann? Meiner Kenntnis nach liefern die größten Windspargel in Hamburg eine max. Leistung von 5 MW pro Rad - wenn der Wind denn weht. Um ein Standard-AKW mit 1.200 MW zu ersetzen benötigen wir also 240 dieser Türme. Auf welchen Flächen sollen die denn alle stehen? Wie wird der Strom anschließend transportiert?

Beitrag melden
thomas_gr 16.07.2013, 09:21
154. optional

Wer führt denn da wen Gassi? Der Privatisierungswahn endet in der Gefährdung der Versorgungssicherheit, obwohl die letzte Kürzung des EEG gerade den Stromkonzernen nutzt. Aber bei 80 Mio Schafen kein Wunder, dass der Hund das Herrchen Gassi führt.

Beitrag melden
christian-h 16.07.2013, 09:22
155.

Zitat von rauld
"Auch fossile Kraftwerke müssen ihr Geld verdienen können" Wir brauchen also noch mehr Milliarden Kohle Subventionen. Immer weiter so
Schade, das immer so viele Ahnungslose im Forum unterwegs sind ;).
Die Steinkohle wird subventioniert wegen der Bergbauarbeitsplätze (direkte/indirekte). Die KW Betreiber bekommen die Kohle zum selben Preis wie auf dem Weltmarkt gehandelt wird (der Rest ist die Subvention).
Ergo ist es denen egal, woher die Steinkohle kommt.

Beitrag melden
bob27.3. 16.07.2013, 09:22
156. Kapazitätsmarkt?

Zitat von ir²
Das ist der Auftakt zum Kapazitätsmarkt! Die technisch wie wirtschaftlich irrsinnige "Energiewende" hat aus dem gesamten Strommarkt einen Subventionsmarkt gemacht. Die bejubelten EE-Anlagen werden niemals ohne Subventionen laufen, und wegen deren Subventionspolitik, muss der Rest der Kraftwerke auch an den Tropf. Bravo Grüne, das habt ihr prima hin bekommen, frei nach eurem Motto:
..ja,aber nur ,wenn man den EVUs verbietet noch mehr Kohlekraftwerke ans Netz zu lassen.Allein 2013 gehen 4,4 GW Kohle ans Netz,und da wollen diese Verbrecher auch noch Kapazitätssubventionen?:
Energiewende paradox: Kohleschwemme treibt Strompreise fr Verbraucher

Beitrag melden
Dec 16.07.2013, 09:23
157. optional

War das nicht der eigentliche Sinn der erneuerbaren Energien, also das ersetzen der konventionellen Kraftwerke? Natürlich meckern deren Besitzer jetzt, aber das ist ja erstmal nur ein Zeichen dafür, dass der Plan funktioniert.

Die Speicherfrage sehe ich aber dennoch ungelöst. Die Versorgungssicherheit darf man Bei der ganzen Sache nicht außer acht lassen. Wie geht es eigentlich mit dem Netzausbau vorran? Der kann da ja auch was zu Beiträgen, von wegen Windkraft vom Norden gen Süden schicken...

Beitrag melden
lanre 16.07.2013, 09:24
158.

Zitat von robbyy
wenn sie die Kraftwerke abschalten verdienen sie kein Geld mehr. Alles nur öffentlichkeitswirksamer Lobbyismus. Und immer noch fahren die Stromkonzerne Rekordgewinne ein.
E.ON verdient jetzt schon mit seinen neuem (nicht abgeschriebenen) Gaskraftwerken kein Geld mehr, da entgeht ihnen keine Gewinnen wenn sie ganz stilllegen.

Beitrag melden
rechnernetzstecker 16.07.2013, 09:24
159.

Zitat von u.loose
In Deutschland dürften die Gewinne sicher nicht anfallen, sondern international... Über die 1,10 freue ich mich jedenfalls, davon kann ich meine Stromrechnung mehrfach begleichen (;-)
Irgendjemand wird für Ihre 1,10 Euro Dividende schon bluten müssen. Aber sch*** auf die Loser, gell!

Beitrag melden
Seite 16 von 122
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!