Forum: Blogs
Ehepaar Kachelmann bei Jauch: Nachgeplapperte Lügen
DPA

Er wurde vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen, trotzdem musste sich Jörg Kachelmann im Sonntagabend-Talk der ARD beschimpfen lassen. Ex-"Bild"-Mann Tiedje durfte ungebremst über den Wettermann herziehen, Gastgeber Jauch zeigte sich unsicher - und ahnungslos. Jörg und Miriam Kachelmann bei Günther Jauch - SPIEGEL ONLINE

Seite 23 von 41
mischamai 15.10.2012, 13:18
220. primitiv ohne Haltung

Hier zeigte sich wieder einmal die tolerante Haltung von Herrn Kachelmann.Gerade bei solch primitiven Äusserungen wie die eines Herrn Tiedje hätte ich überhaupt nicht geantwortet.So billig kann er in seiner Bildzeitung bestimmt noch punkten,aber hier war es weniger als intelligent.
Herrn Kachelmann wünsche ich zusammen mit seiner Frau viel Kraft auf dem weiteren Weg,es ist wünschenswert alle Rufmörder die ihm weiter viele Steine in den Weg legen mit aller Macht zu begegnen.

Beitrag melden
diefrau 15.10.2012, 13:20
221. Herr Kachelmann

wurde nur nicht verurteilt, weil man ihm nicht beweisen konnte, dass der Sex, den er nachweislich mit einer seiner Exfreundinnen hatte, erzwungen war. Seine Frau empfinde ich mehr als naiv. Ihre Aussage auf die Frage von Herrn Jauch, warum sie nie Zweifel hatte, dass ihr Mann die Wahrheit sagte, obwohl sie selbst mehrfach von ihm belogen wurde, ist peinlich. Sie wisse einfach, dass ihr Mann so etwas nie machen könnte. Das haben sicherlich schon andere Frauen von ihren Männern behauptet und wurden bitterlich enttäuscht. Für mich ist Herr Kachelmann durch dieses Medienspektakel nicht glaubwürdiger geworden.

Beitrag melden
Starmoon 15.10.2012, 13:21
222. Jean, Stammtisch!

hieß mal ganz früher eine Werbung der Binding AG. Und sie kamen alle zusammen. Die Deppen und die Schlauen. Sie brauchen einander. Wer sowas guckt, seine Zeit dafür aufbietet, braucht auch keinen guten Wein zu trinken.

Beitrag melden
derdoktor 15.10.2012, 13:21
223. schwacher Jauch

danke dem Spiegel für die sachliche Berichterstattung. Am Sonntag haben wir mal wieder einen äußerst schwachen Jauch erlebt. Jauch hat zugelassen, dass Tiedje seine Beleidigungen "Wetterfuzzi raushaut. Jauch muß als Moderator auf die Etikette hinweisen. HAt er aber nicht getan. Brutal schwach

Beitrag melden
rainer_daeschler 15.10.2012, 13:22
224. Schwung in die Bude

Zitat von tt00
Tiedjen Dieser Mann ist einfach nur peinlich und niveaulos. Warum wird er eingeladen...?
Aus den Gründen die Sie genannt haben. Warum erreichten ein Daniel Kübelbock oder Johanna, "die sich die Haare schön machte", die Endrunde bei DSDS? Talkshows zeigen bei der Gästezusammenstellung ähnliche Strukturen wie Casting-Shows. Es werden immer Personen dazwischen gestreut, die mit einer sachlichen Diskussion (respektive einer Gesangsdarbietung) wenig zu tun haben, aber Schwung in die Bude bringen sollen.

Beitrag melden
Bondurant 15.10.2012, 13:22
225. Intellektuelle Meisterleistungen und Niedertracht

Zitat von sysop
Er wurde vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen, trotzdem musste sich Jörg Kachelmann im Sonntagabend-Talk der ARD beschimpfen lassen. Ex-"Bild"-Mann Tiedje durfte ungebremst über den Wettermann herziehen, Gastgeber Jauch zeigte sich unsicher - und ahnungslos.
Jauch offenbart sich als Großdenker:
Zitat von
...stellte Miriam Kachelmann die absurde Frage, ob sie sich nicht gedacht hätte: "Wenn der mich schon so belogen hat, dann wird er möglicherweise auch eine Vergewaltigung leugnen."
Klar, is' ja logisch zwingend, so ein Gedanke.

Und Tietje
Zitat von
sprach es bei Günther Jauch gestern aus und sagte Kachelmann ins Gesicht: Andreas Türck habe im Gegensatz zu ihm einen "Freispruch erster Klasse" bekommen, wegen erwiesener Unschuld. ... Dabei galt auch bei Türck "in dubio pro reo". Die Vorsitzende Richterin sagte in ihrer Urteilsverkündung, eine Vergewaltigung konnte "nicht mit der zu einer Verurteilung erforderlichen Sicherheit" bewiesen werden.
zeigt noch einmal deutlich, welche Qualitäten ein "Boulevardjournalist" haben muss. Vielleich wäre es weniger schädlich, wenn solche Leute gleich Schecks fälschten oder sowas.

Beitrag melden
cream 15.10.2012, 13:22
226. Soso

Dafür hat man also für viele Millionen Jauch auf den Sonntag Abend gelotst: Um Boulevardthemen eine Bühne zu bieten, wo man schon vorher weiß, wie es ausgeht: Dass Kachelmann nicht auf einmal gestehen wird und dass wir nie die Wahrheit erfahren werden, war ja schon vorher klar. Warum lässt man es nicht einfach auf sich beruhen führt eine solche Debatte irgendwo im Privatfernsehen um 2 Uhr nachmittags, wo sie hingehört? Ich war bei der Präsentation Jauchs auf Anne Wills Sendeplatz so naiv zu glauben, dass Jauch eine politische, hochkarätige Talkshow präsentieren wollte. Nun weiß ich, dass man getrost die Linley-Wiederholung im ZDF gucken kann, das ist definitiv seriösere und bereichendere Unterhaltung.

Beitrag melden
seppedoni 15.10.2012, 13:24
227. kein Richter

Zitat von An-On
Ich bin aber kein Richter. Ich kann mich entscheiden, jemanden dessen Schuld nur zu 20% bewiesen ist, fuer diskreditiert zu halten und von ihm nichts mehr wissen zu wollen. Genauso wie ich das Recht habe, meinen Metzger zu wechseln, wenn er vom Verdacht, Hundefutter als Gulasch verkauft zu haben, aus Mangel an Beweisen freigesprochen wurde. Oder den Kindergarten, wenn der Erzieher vom Vorwurf des Kindesmissbrauchs nur aus Mangel an Beweisen freigesprochen wurde.
Da Sie anscheinend Menschen nach dem Grundsatz "Im Zweifel gegen den Angeklagten" beurteilen, ist es sehr gut, dass Sie kein Richter sind.
Hoffentlich beunruhigt das Ihre persönliche Umgebung nicht zu sehr...

Beitrag melden
Olaf 15.10.2012, 13:24
228.

Zitat von frontmann22
Weiterhin hätte man dann auch die Kontrahentin einladen müssen, damit sie ebenfalls darüber berichten kann, wie sie die Mühlen des Gesetzes erlebt hat. Gleiches Recht für alle. Leider konnte ich mir die Sendung nicht live anschauen, da mich das selbstgefällige Grinsen auf dem Gesicht von Kachelmann und gleichermassen seiner Ehefrau angewidert hat und ich mit so etwas nicht den Abend beenden wollte.
Das hat man, die wollte aber nicht und hat das über ihren Anwalt mitteilen lassen.

Interessant waren aus meiner Sicht die Beiträge von Gerhard Baum und Winfried Hassemer. Auch die Infos über die Arbeitsweise von Medien hinter den Kulissen bei solchen Fällen war für mich aufschlussreich. Für Herrn Tiedje war es z.B. völlig normal, dass es "Durchstechereien" von der Justiz in die Medien mit vertraulichen Informationen gibt.

Von Frau Kachelmann konnte man erfahren, dass es von Burda als erstes einen Blumenstrauß gibt, wenn man versucht eine Zeugin als Informantin zu gewinnen. Jedenfalls war es bei ihr so.

Leider ist man bei dem Punkt welche Lehren man aus dem Fall für die Zukunft zieht und wie man mit Justizopfern besser umgehen kann, nicht wirklich weiter gekommen.

Beitrag melden
paulena 15.10.2012, 13:24
229. Genau so

Zitat von +LY
ich sah die Sendung in Gänze und mußte am Ende schlußfolgern, daß es in Deutschland starke Kräfte gibt, die mit zunehmendem Erfolg versuchen, Recht und Gesetz zu beugen, und dies zunehmend auch noch öffentlich vor Publikum geschickt propagieren. Eine Gesellschaft, die diese Begehren zuläßt, driftet in die Diktatur ab.
ist es. Und diese Kräfte sind bestimmte Verlagshäuser/Medien, die bereits stark in den Öffentlich/Rechtlichen vertreten sind. Nicht aus der Politik droht die größte Gefahr, sondern aus der "4. Kraft". Die Manipulation durch Medien ist mittlerweile so dreist und vordergründig - man macht sich nicht einmal mehr die Mühe zu verschleiern, sondern lässt die Kettenhunde ganz offen von der Leine und agieren. Nicht Recht und Gesetz entscheiden wer in der Öffentlichkeit seiner Tätigkeit nachgehen kann, sondern Springer Verlag und BURDA. Mietmäuler und -schreiber werden nach Bedarf aus allen Teilen der relevanten Öffentlichkeit rekrutiert - vermutlich nicht nur gegen Bares, sondern auch mit dem Hinweis, dass man bei Verweigerung ggf. selbst in die Schusslinie geraten könne. Was ist nur aus diesem Land geworden. Und der medienverblödete Pöbel berauscht sich an der Vernichtung von Existenzen unter der flatternden Fahne vermeintlicher "Moral" und unterstützt doch selbst die Vernichtung jeder Moral und Grundwerte.

Beitrag melden
Seite 23 von 41
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!