Forum: Blogs
Einschätzung der EU-Kommission: Arbeitslose Ausländer haben Anspruch auf Hartz IV
DPA

Die EU-Kommission hält das deutsche Sozialsystem für rechtswidrig. Deutschland dürfe arbeitslosen Zuwanderern nicht generell Leistungen verweigern - selbst dann nicht, wenn sie keinen Job suchten, berichtet die "Süddeutsche Zeitung". Brüssel fordert Hartz IV auch für arbeitslose Ausländer - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 129
dr._stefan_frank 10.01.2014, 06:55
1. Was machen wir falsch?

Wäre es dann nicht besser, wir überweisen direkt Geld an potentielle Zuwanderer in deren Heimat? Dann kann der Kaufkraftausgleich sogar dafür sorgen, dass sie gar nicht herkommen müssen um nicht arbeiten zu wollen.... also ich verstehe Uli Höneß jeden Tag besser...

Beitrag melden
Wololooo 10.01.2014, 06:56
2.

Damit wird jeder beliebige Ausländer besser gestellt als deutsche Studenten.
Deutsche Studenten haben keinen Anspruch auf Hartz4 und bei den meisten reicht es auch nicht zu Bafög, weil die Eltern zu viel verdienen (weil die Grenzen aber so niedrig sind, kann ein Großteil der Eltern die Kinder aber auch nicht ausreichend unterstützen).

Selbst wenn man Bafög erhält (im Durchschnitt ca. 400 Euro), dann muss man sich auf Grund unzureichender Studentenwohnheime auf den freien Wohnungsmarkt begeben, wo eine Wohnung zwischen 300 und 500 Euro für eine 25m² große Appartmentwohnung oder ein Zimmer kostet.

Aber hauptsache der Ausländer, der einfach nach Deutschland kommt, erhält Hartz4 (was eine Wohnung (mind. 45m²)inkl. Nebenkosten beinhaltet)

Beitrag melden
stevenspielberg 10.01.2014, 06:59
3.

Zitat von sysop
Die EU-Kommission hält das deutsche Sozialsystem für rechtswidrig. Deutschland dürfe arbeitslosen Zuwanderern nicht generell Leistungen verweigern - selbst dann nicht, wenn sie keinen Job suchten, berichtet die "Süddeutsche Zeitung".
Für in Deutschland lebende Menschen müssen bei der Zuordnung von Sozialleistungen die selben Regeln gelten, unabhängig ihrer Herkunft oder Nationalität! Warum sollte also ein Ausländer Hartz-4 bekommen ohne aktiv eine Arbeit zu suchen, wenn das bei einem Deutschen Staatsbürger nicht so ist?
Warum müssen bei uns Ausländer besser behandelt werden als Deutsche?

Sind es nicht genau solche Ungerechtikgeiten die Ausländerfeindlichkeit schüren?

Beitrag melden
robin.meineke 10.01.2014, 06:59
4. Richtig

EU-Bürger sind Mitbürger und keine Ausländer!

Beitrag melden
addit 10.01.2014, 06:59
5. Jo, jetzt aber!

Ich glaube, jetzt reicht es langsam. In Zukunft arbeiten wir dann nicht mehr für die Zukunft unserer Kinder, sondern für all die, die sich's hier bequem machen werden mit so einer Stellungnahme! Schöne Bescherung!!

Beitrag melden
freiemeinungbo 10.01.2014, 07:00
6. Komisch nur

Dass die anderen EU Länder das scheinbar nicht machen müssen. Es wird endlich Zeit aus der EU auszutreten oder Druck zu machen.

Damit würden Ausländer besser gestellt als Inländer.

Beitrag melden
Toebbens 10.01.2014, 07:01
7. Harmonisierung

Mittelfristig werden wir eine Angleichung der Sozialleistungen in Europa erleben. Allerdings wird dies wohl auf einem Niveau deutlich unterhalb des derzeitigen deutschen erfolgen.

Beitrag melden
gullliver 10.01.2014, 07:02
8. Tja ...

... wenn das durchkommt, was dann? Hartz-Gesetze überarbeiten und auch für Deutsche die Kriterien überdenken? Das kommt nicht durch. Dann also Steuererhöhungen?
Zumindest ist das Thema spannend ...

Beitrag melden
tina.blasic 10.01.2014, 07:03
9. So weit kommt es noch ....

... aber irgendwo ist dann auch mal Schluss mit der Vorschreiberei durch die EU Kommission und dem, für was wir Steuerzahler aufkommen müssen!!

Beitrag melden
Seite 1 von 129
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!