Forum: Blogs
Erfinder & Pioniere: Der Universalmensch

Leonardo da Vinci leistete Außerordentliches als Künstler, Techniker und Wissenschaftler. Der Außenseiter der späten Renaissance war ein Meister des Unvollendeten.

dasky 11.10.2009, 18:23
1. Unvollendet

Na so unvollendet wäre ich auch gerne.

Beitrag melden
Polymorph 11.10.2009, 19:53
2. ...

Nichts für ungut, aber die Frage, ob Leonardo homosexuell war, ist nicht unumstritten. Das sollte man auch so schreiben - und nicht Vermutungen als Gewissheiten verkaufen.

Beitrag melden
michaxl 11.10.2009, 20:14
3. .

Zitat von Polymorph
Nichts für ungut, aber die Frage, ob Leonardo homosexuell war, ist nicht unumstritten. Das sollte man auch so schreiben - und nicht Vermutungen als Gewissheiten verkaufen.
Die Vermutung ist doch auch nur ein Ergebnis einer weit hergeholten Fallstudie von S. Freud, die auf einem Kindheitstraum von Leonardo beruht.
Freudjünger sind nun mal gläubig.

Beitrag melden
Websingularität 11.10.2009, 21:17
4. Immerhin anerkannt

Naja, da gibt's wirklich schlimmere Lebensläufe.
Die Vielseitigkeit dieses Mannes ist zumindest Krisensicher.
Hier waren bestimmt auch wirtschaftliche Zwänge im Spiel, denn das Leben damals war ein hartes Brot.
Wenn ich zu meiner Lebenszeit das gleiche Vertrauen genießen würde, hätte ich bestimmt auch das Zeug zum Universalverehrten. Hier zeigt sich: Genialität ist keine von der Natur verliehene Eigenschaft, sondern wird von Menschen zugeschrieben.
Wird die Leistung eines Menschen nicht gewürdigt, ist er folglich auch kein Genie. Das ist nur ein Begriff.
Die wenigen Naturgenies werden doch garnicht erkannt oder wahrgenommen. Das Leben wahrer Genies ist meistens das Elend, und nicht der Ruhm für grandiose Leistungen.
Trotzdem war dieser Herr aus Vinci wahrscheinlich ein ebensolches Naturgenie, welches das Glück hatte wahrgenommen zu werden. Ich persönlich lese solches Zeug gerne und mit Interesse.

Beitrag melden
Rockker 11.10.2009, 22:51
5. 1 Titel

Zitat von Polymorph
Nichts für ungut, aber die Frage, ob Leonardo homosexuell war, ist nicht unumstritten. Das sollte man auch so schreiben - und nicht Vermutungen als Gewissheiten verkaufen.
Ich habe mich schon immer gewundert und habe immer eine Frage gestellt: Woher weiß man das?
Ich meine nicht nur die Frage ob Leonardo schwul war, oder auch ob Alexander der Große auch schwul war,...ob Kaligula psychisch krank war...usw...oder was auch immmer, über welche Geschichtspersönlichkeit auch immer die Rede war... Das nenne ich mal "Historientratsch".
Denn, das alles stützt sich auf bloßen Vermutungen, ohne wirklich feste Beweiße. Denn in den historischen Quellen findet man ganz ganz wenige Angaben vom Leben der Personen und daraus bastellt man, aber so was von Riesengeschichten zusammen, als hätte es damals vor 500, bzw. 2300 Jahren, "RTL explosiv", "Bild Zeitung", "Gala"...oder Internet gegeben.
Ich glaube, vieles was da von Personen aus der ganz fernen Geschichte geschrieben wurde, ist einfach reine Dichtung. Die manchmal dann auch in allerlei Gaga-Theorien umschlägt, wie bei Dan Brown und seiner Bessenheit von der Verschwörungestheorien um das berühmte Leonardo Bild.
Und daraus entseht meistens ein Wunschdenken des Authors der über eine Person oder ein Thema schreibt. So ist das Wunschdenken Dan Browns und der Gleichgesinnten daß L.d.V ein schräger schwuler genialer Freak gewesen war, der angeblich gegen die Kirche und die damalige Weltanschauung war usw.. ein fast linksliberaler fortschrittlicher Demokrat... Und das ist es was mich immer stört-daß man bestimme Persönlichkeiten der Geschichte aus der heutigen Zeit betrachtet, bzw. sie nach heutigen Maßstäben versucht zu betrachten, bzw sie in die heutige Zeit zwangshaft zu versetzen. Man ist nicht in der Lage sich in der damalige Zeit zu versetzen, eine ganz, ganz andere Zeit, die man in keiner Art und Weise vergleichen kann. WAhrscheinlich war LdV für seine Zeit ein Sonderling, wie auch heute viele Künstler für die heutige Zeit, als Sonderlinge gelten. Aber, er und alle andere Künstler waren auch in der Zeit eingebunden, die von Gott+Kirche geprägt wurde. Und in der Hinsicht war er auch nicht viel anders bzw. viel weiter als die meisten Menschen aus der damaligen Zeit. Bzw. er konnte ja gar nicht anders. Ein Mensch aus dem 16. Jh. kann keinesfalls das Denken eines Menschen aus dem 21. Jh. besitzen. Ich meine nicht jetzt im wissenschaftlichen Sinne, sondern allgemein die Betrachtung der Welt der Menschen usw..

Und schwul sein in der Zeit? Erstens; wenn es jemand war, mußte er dies bestens verstecken, sprich; darüber konntec dann keiner erfahren. Zwitens; im heutigen Sinne was das heute bedeutet, war derjenige der schwul war, wahrscheinlich dessen gar nicht bewußt.

Beitrag melden
gloria patris 11.10.2009, 23:23
6. Neuigkeiten?

Warum dieser Artikel? Welche Thesen entwickelt der Autor? Leonardo - ein erster Horst Schlämmer? Ist es wirklich so bedeutend, dass Leonardo homosexuell/asexuell gewesen sein könnte? Vom Niveau erinnert mich dieses mehrfach erwähnte Detail an eine Debatte, die Ende der Neuziger von einer überregionalen Tageszeitung (B***!) angestoßen wurde: "War Shakespeare schwul?" Wen interessierts? Mich nicht! Und über Leonardo könnte man - wenn man sich mal seine Kunst anschaut - auch heute noch kreativ und anregend nachdenken! Stattdessen: Stereotypen und eine "spritzige Biographiestunde!" Nicht sehr originell!

Beitrag melden
martinhlindemann 12.10.2009, 13:37
7. Das Abendmahl von L.d.V.

Zitat von Rockker
Ich glaube, vieles was da von Personen aus der ganz fernen Geschichte geschrieben wurde, ist einfach reine Dichtung. Die manchmal dann auch in allerlei Gaga-Theorien umschlägt, wie bei Dan Brown und seiner Bessenheit von der Verschwörungestheorien um das berühmte Leonardo Bild...
Wie damals Leonardo in eigenen Worten selbst sein Abendmahls-Gemälde beschrieb, findet sich in 'Geschichte der Astrologie' von Wilhelm Knappich -1998 dokumentiert: "... in ganzen 12 Figuren die Kosmographie der kleinen Welt vorgeführt ...nach der von Ptolemaeus geschaffenen Ordnung und Gliederung." ...Was heutzutage jedoch nur noch wenige Christen wissen (wollen) - möglicherweise weil Inquisition und Hexenfolter "ganze Arbeit" geleistet haben.

Leonardo's Abendmahlsbild mit seinen 12 spezifisch ausgestaltenten Jüngern-Charaktären ist AUCH ein geniales Psychogramm des astrologischen Tierkreises darstellt. Und schlägt damit eine Brücke zwischen "neuen" christlichen Legenden und älteren heidnischer Planeten-"Götter"-Sagen. Für jeden kundigen Astrologen ist dies ganz eindeutige Darstellung und Botschaft, wie hier beispielhaft in der
Stellungnahme einer mir bekannten (kirchennahen) Astrologin:

Lieber Herr xxxx, nein, ich bin da überhaupt nicht "kritischer" als Sie - für mich steht fest, dass es sich um die Darstellung der 12 Prinzipien handelt, das Bild schreit es ja förmlich heraus. Immerhin war das astrologische Deutungssystem und damit eben auch die wirkgewaltige mythische Bildwelt ja zum Zeitpunkt von Christi Geburt bereits vorhanden. Es ist ja einfach nicht zu übersehen, wenn man es sehen will, dass Bibel und kirchliches Leben diese Bilderwelt aufgenommen haben. Nur wahrhaben will es heutzutage niemand so recht mehr, bis auf die wenigen astrologiekundigen Christen/Theologen. Ich suche nur deswegen nach einer Äußerung von da Vinci selbst, weil ich das gerne in einer Publikation zitieren würde. Übrigens ist das Buch von Pater Gerhard Voss , Astrologie christlich , auch ein wirklich empfehlenswerter Beitrag zu dem ganzen Themenbereich. Schöne Grüße!

Mehr auf http://de.wikipedia.org/wiki/Diskuss...lich_-_Quellen

Beitrag melden
martinhlindemann 12.10.2009, 13:44
8. bin da Ihrer Meinung, s. das Abendmahl - astrologisch

Zitat von gloria patris
Warum dieser Artikel? Welche Thesen entwickelt der Autor? Und über Leonardo könnte man - wenn man sich mal seine Kunst anschaut - auch heute noch kreativ und anregend nachdenken! Stattdessen: Stereotypen und eine "spritzige Biographiestunde!" Nicht sehr originell!
Ich hoffe, ich konnte mit meinem vorangehenden Beitrag zur -auch- astrologischen Sicht von Leonardo's Abendmahls-Gemälde in wenig das kulturelle Niveau dieses Spiegel-Beitrag erweitern...
http://de.wikipedia.org/wiki/Diskuss...lich_-_Quellen

Beitrag melden
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!