Forum: Blogs
Erneuerbare Energien: Verbraucher zahlen für Ökostrom so viel wie nie
DPA

Die Energiewende wird für Verbraucher immer teurer: Im vergangenen Jahr mussten sie für Ökostrom fast 22 Milliarden Euro zahlen - so viel wie noch nie. Im neuen Jahr sollen die Kosten weiter steigen. Ökostrom: Verbraucher zahlen fast 22 Milliarden Euro - SPIEGEL ONLINE

Seite 3 von 42
wagnerjohann 09.01.2014, 16:04
20. An den soulbrother

Das sind alles gefühlte Kosten wie die Verschandelung unserer Landschaft, der Wertminderung von anliegenden Häusern, die Vergiftung des Grundwassers durch Pestizide beim Maisanbau für grünen Strom. Dann wäre die Umlage in beiden Fällen unendlich und in Abhängigkeit von der Angst. Die von mir genannten Kosten dagegen sind kalkulierbar. Nichts gegen den Klima- und Umweltschutz, aber die Energiewende ist hierbei kontraproduktiv, auch wenn es vielen schwer fällt, diesen Zusammenhang zur Kenntnis zu nehmen.

Beitrag melden
tatsache2011 09.01.2014, 16:36
21.

Zitat von Thom-d
Es wird massenhaft billige Braunkohle verstromt und auch ins Ausland verkauft,....
Und im Ausland werden die Kraftwerke abgeschaltet und wieder eingeschaltet je nach deutscher Lieferung (?).

Beitrag melden
diplommaurer 09.01.2014, 17:18
22. Wie wird man Lobbyist für Erneuerbare

Da die Windenergie teuer ist und am Markt keine Chance hätte, bekommt sie Subventionen und Vorfahrt gegenüber dem billigen, bei uns aber bösen Strom. Den Spaß zahlen wir über das EEG mit der Stromrechnung und über die Produktpreise, da z.B. auch ein Bäcker EEG zahlen muss. Wenn Wind und Sonne uns nicht versorgen können, müssen uns dann doch die bösen und billigeren Kraftwerke versorgen. Dazu kommen Sekundärkosten für Netzausbau usw.
Es ist absurd, würde bei uns die Sonne nicht scheinen und der Wind nicht wehen, hätte unsere Volkswirtschaft billigeren Strom. Leider geht es bei unserer Energiewende nicht um Peanuts, sondern um richtig viel Geld, das wir am Ende weniger in der Tasche haben.
Weiß jemand wo man sich in Deutschland als Lobbyist für Strom aus Wind und Sonne bewerben kann? Ich will auch zu der kleinen Gruppe gehören, die von dem System profitiert.

Beitrag melden
cbaurtx 09.01.2014, 17:24
23. Milchmaedchenrechnung

Zitat von sysop
Die Energiewende wird für Verbraucher immer teurer: Im vergangenen Jahr mussten sie für Ökostrom fast 22 Milliarden Euro zahlen - so viel wie noch nie. Im neuen Jahr sollen die Kosten weiter steigen.

Nachdem der Anteil von Oekostrom stark zunimmt ist es logisch dass die entsprechenden Kosten steigen. Fuer den Verbraucher stellt sich die Frage ob seine Stromkosten steigen.

Was wird der Spiegel ueber die Kosten der Kernkraft schreiben wenn das letzte AKW in Deutschland abgestellt wird?
Es fallen dann immer noch hohe Kosten an und die Stromproduktion ist dann null. Folglich ist dann der Preis fuer eine KWh Atomstrom unendlich hoch. Warum warnt der SPON nicht vor dieser gigantischen Kostenexplosion?

Beitrag melden
karl-felix 09.01.2014, 17:32
24. Nur

Zitat von cum infamia
Dank an Herrn Schröder/ Fischer ! Hätte nie gedacht, dass es mir gerade Rot/Grün ermöglicht, mittels des EEG und der Garantievergütung den Grundstock für ein Millionenvermögen zu legen. Wähle seitdem nicht mehr FDP, sondern nur noch SPD/Grün ! (Sarkasmus)

zu Ihrer Information:
Das heute gültige EEG , mit der heute gültigen EEG-Umlage wurde in das Parlament eingebracht von Brüderle, Hasselfeldt und Kauder und mit der Regierungsmehrheit von CDU/CSU und FDP so beschlossen.

Nur damit Sie wissen, worüber wir reden. Die EEG-Umlage hat sich fast vervierfacht in der Regierungszeit von scharz-gelb. Das wäre Ihnen unter
Rot/Grün weitgehend erspart geblieben. D hätte es weder Ausnahmen in diesem Umfang gegeben noch wären die Preissenkungen den privaten Endkunden vorenthalten worden.
So gesehen haben Sie also recht.
Nur ist es halt schon paradox, ein Systemzu installieren, dass für den Endverbraucher den Strom immer teurer macht, je billiger der Grosshandelsstrom und der Ökostrom wird. Ich hoffe die EU grätscht da jetzt mal ordentlich zwischen.

Beitrag melden
karl-felix 09.01.2014, 17:38
25. Meine

Zitat von insert Randomname here
... 31 Cent pro kwh... Schweiz hat 7 Cent pro kwh... Ok Atomstrom ist doof, aber die derzeitigen Kosten sind nicht mehr normal.
kam auch. Ich zahle für Kosmetika mehr im Monat und für Kino/Kultur etwas weniger. Meine Kosten sinken jetzt das 3. Jahr. Sie haben also irgendetwas verkehrt gemacht.
Sie haben 3 Möglichkeiten:
1. Selber sich Ihren Strom machen, vom Dach kostet er dann gut ein Drittel als aus dem Keller.

2. Strom einsparen

3. Den Anbieter wechseln. Da sind lt. verivox Einsparungen möglich, die weit über der gesamten EEG-Umlage liegen:
www.energie-info.net/?a_id=2325

Beitrag melden
optimah 09.01.2014, 17:40
26. Nur beim Radsport fäht das Auto nebenher

Zitat von tommy_lee
nein, das hat nichts mit mangelnder Infrastruktur zu tun. Das hat damit zu tun, dass für keine WKA oder PVA bisher ein konventionelles KW ausgeschaltet wurde, da diese in Reserve stehen müssen, für die Zeiten, wo die WKA's und PVA's keine oder geringe Leistung abgeben (Netzsicherheit). Das macht man dann eben mit Braunkohle, weil der Brennstoff am billigsten ist. Der Strom ist an der Börse billig wie nie, weil die regenerativen am Markt ein Überangebot machen. Andererseits aber haben die einen Festpreis, um den Ausbau zu fördern. Die Differenz zahlen wir alle mit den EEG-Umlagen, was dazu führt das der Endpreis steigt. Das ist ungefähr so, als wenn alle Fahrrad fahren sollen, aber für den Fall das man nicht mehr kann oder es regnet noch ein Auto nebenher fahren muß. Der Fahrradbesitzer bekommt einen attraktiven Festpreis pro gefahrenen Meter und das Auto muß im Wettbewerb mit allen Fahrrädern und den anderen Autos abwarten wann jemand nicht mehr radeln möchte. Es darf nicht aufhören nebenher zu fahren, weil immer alle ans Ziel kommen sollen, bekommt aber immer nur den kleinsten Preis dafür, besonders wenn die Sonne scheint. Der Fahrradbesitzer bekommt aber seinen Festpreis, den ich Autobesitzer aber auch noch bezahlen muß. Den gebe ich dann an die von mir beförderten Fahrradfahrer/Kunden weiter. Da nehm ich als Autobesitzer doch die älteste Schlurre mit dem billigsten Sprit und nehm in Kauf, das der Fahrradfahrer auch noch über mich meckert, weil ich seinen A..llerwertesten immer schön sicher ans Ziel bringen muß, aber er die Kosten dafür zu hoch findet. So ist das mal vereinfacht dargestellt mit dem EEG.
Den Vergleich mit dem Auto und dem Fahrrad finde ich gar nicht so schlecht. Viele haben beides und benuzten je nach Wetter das eine oder das andere. Dass das Auto nur wenige 100 Stunden im Jahr fährt, spielt wohl kein Rolle. Aber dass das Auto nebenher fährt, kennt man eigentlich nur von sportlichen Veranstaltungen.

Beitrag melden
karl-felix 09.01.2014, 17:44
27. Kann

Zitat von petrasha
ja, weg von atom wollten wir alle. aber was wir nicht wollten, war das tempo und die unüberlegten schritte, die für die verbraucher und die industrie kaum mehr zu finanzieren sind. die wende ist ein minusgeschäft auf allen ebenen. die bisherigen bemühungen sind im sande verlaufen.
man so nicht sagen :
http://www.welt.de/wirtschaft/articl...en-100-Milliar...

Auch die energieintensive Industrie profitiert enorm. Der Grosshandel deckt sich z.Zt. für 2016 zu Preisen von 2004 ein.

Die geben halt nur nichts von den gesunkenen Preisen an Sie weiter.

Mein Anbieter macht das. Der erhöht jetzt nicht die Preise sondern federt die gestiegene EEG-Umlage mit den günstigeren Einkaufspreisen ab. Hat er mir im Dezember mitgeteilt.
Also, wechseln Sie Ihren Anbieter, wenn Ihnen der Strom zu teuer ist.
Oder besser noch: Machen Sie Ihren eigenen Strom. Aus dem Keller ist der bald dreimal so teuer wie vom Dach.

Beitrag melden
karl-felix 09.01.2014, 17:54
28. Sie

Zitat von diplommaurer
Da die Windenergie teuer ist und am Markt keine Chance hätte, bekommt sie Subventionen und Vorfahrt gegenüber dem billigen, bei uns aber bösen Strom. Den Spaß zahlen wir über das EEG mit der Stromrechnung und über die Produktpreise, da z.B. auch ein Bäcker EEG zahlen muss. Wenn Wind und Sonne uns nicht versorgen können, müssen uns dann doch die bösen und billigeren Kraftwerke versorgen. Dazu kommen Sekundärkosten für Netzausbau usw. Es ist absurd, würde bei uns die Sonne nicht scheinen und der Wind nicht wehen, hätte unsere Volkswirtschaft billigeren Strom. Leider geht es bei unserer Energiewende nicht um Peanuts, sondern um richtig viel Geld, das wir am Ende weniger in der Tasche haben. Weiß jemand wo man sich in Deutschland als Lobbyist für Strom aus Wind und Sonne bewerben kann? Ich will auch zu der kleinen Gruppe gehören, die von dem System profitiert.
irren. Nuklear/fossile Energieträger werden uns in absehbarer Zeit nicht mehr zur Verfügung stehen, bzw. unbezahlbar sein.
Eine langfristige Stromversorgung zu vertretbaren Preisen sichern uns nur die erneuerbaren Energien.

Schon jetzt sind die Kosten aus neuen nuklear/fossilen Kraftwerken
höher als die aus neuen Solar- und On shore WEA.
Die wahren Kosten der nuklear/fossilen Energieversorgung kommen erst in den nächsten 50 Jahren nach deren Abschaltung. Dann wird es richtig teuer:
Milliarden Euro für nicht eine einzige kWh Strom, für atomaren Müllberg, Rückbau der atomaren Altmeiler, Ewigkeitskosten der Kohle, Rückbau der gewaltigen Tagebaue.

Es geht kein Weg daran vorbei, wir müssen so schnell wie möglich umsteigen auf EE, möglichst ohne Brennstoffkosten wie Sonne, Wasser, Wind und Erde.

Also, anstatt nur zu jammern und zu nölen, aktiv wrden. Geht heutzutage problemlos. Jeder kann aus Sonnenlicht Strom machen. Hilft Deutschland und Ihrem Geldbeutel - deshalb unterstützt Sie der Staat dabei.

Beitrag melden
atair 09.01.2014, 18:07
29. Ex falso quodlibet...

Zitat von karl-felix
irren. Nuklear/fossile Energieträger werden uns in absehbarer Zeit nicht mehr zur Verfügung stehen, bzw. unbezahlbar sein. ... [viel...] ...
Schauen Sie mal: wenn schon Ihr erster Satz blanker Unsinn ist - was Sie jederzeit mit bescheidenem Aufwand selbst ergoogeln können! - dann kann man sich locker sparen, auf all Ihre ach so schlauen Schlussfolgerungen daraus (wer hat Ihnen die übrigens eingeblasen?) antworten zu müssen

Beitrag melden
Seite 3 von 42
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!