Forum: Blogs
Eröffnung des Barbie-Hauses: Berliner Puppenkiste
Ferrero

Für die einen ist es eine Traumwelt in Pink, für die anderen ein Propagandazelt der Frauenfeindlichkeit: In Berlin hat das Barbie Dreamhouse eröffnet, ein überdimensionales Puppenhaus. Drinnen gucken sich Eltern und Kinder um, draußen protestiert Femen. Sie lassen die Puppen brennen. Eröffnung des Barbie Dreamhouse in Berlin: Protest von Femen - SPIEGEL ONLINE

Seite 18 von 19
kwh2 21.05.2013, 09:50
170.

Zitat von Hamberliner
Übrigens: was hat ein privater Wachschutz-Mitarbeiter auf öffentlichem Straßenland fremde Frauen anzupacken (egal ob Femen-Aktivistinnen oder nicht)? Kann die ihn nicht wegen Amtsanmaßung, Nötigung und Freiheitsberaubung anzeigen?
Nein, kann sie nicht. Umgekehrt wird ein Schuh draus.
Hat er sich als Polizeibeamter ausgegeben? Nein. Damit fällt die Amtsanmaßung flach.
Nötigung und Freiheitsberaubung fallen flach, weil sie zuerst auf Privatgelände die Straftat des Hausfriedensbruchs begangen hat. Auf dem Privatgelände, für das der Sicherheitsmensch den Hausherrn vertritt und damit Hausrecht hat. Bei Straftaten greift der § 127 der StPO, die Festnahme durch Jedermann (zwecks Übergabe an die Polizei zwecks Feststellung der Identität und damit Sicherstellung der Strafverfolgung), auch unter Anwendung unmittelbaren Zwangs.
Somit fallen Nötigung und Freiheitsberaubung auch weg.
Die einzige, die hier belangt werden kann und hoffentlich auch wird, ist die Femen-Trulla.

Beitrag melden
christinago 21.05.2013, 14:50
171. Kinderträume nicht vernichten

Alles ist rosa und pink, eine hübsche Puppe, die man kämmen kann. Die Welt ist rosa-rot und Kinder haben verdient, dass sie träumen dürfen. Auch das regt die Phantasie an. Ein Kind Kind sein lassen, spielen und sich wünschen so zu sein wie Barbie. Ich finde daran überhaupt nichts Verwerfliches. Das Glück des Kindes sollte bedingungslos im Vordergrund stehen. Und wenn das Glück rosa ist, ist es rosa.

Beitrag melden
Brakelmann 22.05.2013, 11:45
172. Voll daneben

Zitat von sysop
Für die einen ist es eine Traumwelt in Pink, für die anderen ein Propagandazelt der Frauenfeindlichkeit: In Berlin hat das Barbie Dreamhouse eröffnet, ein überdimensionales Puppenhaus. Drinnen gucken sich Eltern und Kinder um, draußen protestiert Femen. Sie lassen die Puppen brennen.
Nun kann man zu einem Barbiehaus absolut geteilter Meinung sein. So etwas jedoch mit Sexismus und Frauenfeindlichkeit in Verbindung zu bringen, ist schon ziemlich krank.

Beitrag melden
Zoffyx 22.05.2013, 23:37
173. An den Bezahler

"Im übrigen ist für die Generation meiner Tochter sonnenklar das Sie alles werden kann." wissen Sie ich will Ihnen ja nicht zu nahe treten, aber ich finde es eine Unverschämtheit andere Leute wegen ihrer Meinung so zu beleidigen. Aber wissen Sie was mir immer bei dem oben genannten Zitat einfällt? Ganz einfach:
"Meine Eltern haben immer gesagt ich kann alles werden. Also wurde ich ein verwöhntes Arschloch"

Beitrag melden
Zoffyx 22.05.2013, 23:43
174. An den Bezahler

"Im übrigen ist für die Generation meiner Tochter sonnenklar das Sie alles werden kann." wissen Sie ich will Ihnen ja nicht zu nahe treten, aber ich finde es eine Unverschämtheit andere Leute wegen ihrer Meinung so zu beleidigen. Aber wissen Sie was mir immer bei dem oben genannten Zitat einfällt? Ganz einfach:
"Meine Eltern haben immer gesagt ich kann alles werden. Also wurde ich ein verwöhntes Arschloch"

Beitrag melden
dr.joe.66 23.05.2013, 18:45
175. Verspätete Antwort...

Zitat von MarioDeMonti
Gegengegenfrage: Warum wird das superduperdünn Schönheitsdiktat für Frauen ausgerechnet von Frauenmagazinen und der Modeindustrie gepusht, während Männermagazine, die sich gegen den Diätwahn aussprechen, in der Sexismusecke stehen?
Sorry für die späte Antwort: Weiß ich nicht. Verstehe ich auch nicht. Finde ich auch genauso blöd!
Meine Frau wiegt bei 1,65 m 52 kg (BMI=19) - seit 25 Jahren und nach 3 Schwangerschaften. Größe 38 soweit ich weiß. Ich finde sie schlank. Im Model-Business würde sie damit als fett gelten. Da sind BMIs von 15 normal. Widerlich!

Beitrag melden
dr.joe.66 23.05.2013, 18:58
176. Statistiken

Zitat von bernd_lauert_meer
Das sind einfach nur leere Behauptungen. Belegen konnte das hier noch niemand.
Laut der "American Society for Aesthetic Plastic Surgery" sinkt die Quote der OPs bei Teenagern seit Jahren. Insgesamt nimmt die Zahl allerdings deutlich zu.

Laut der "American Society of Plastic Surgeons" steigt die Zahl stetig um ca. 5% pro Jahr.

Jetzt kann man sich aussuchen, welche Angaben besser zur eigenen Meinung passen...

Interessant finde ich die Zahl der Botox-Behandlungen bei Teenagern (Ja, wir sprechen hier über das Einspritzen von nerven-lähmendem Gift um Falten zu "reduzieren"): Die steigt im Schnitt um 10% pro Jahr.

Beitrag melden
Zoffyx 24.05.2013, 07:42
177. Zu boeseHelene...

Sehr geehrte(r) boeseHelene,
es stimmt Barbie hat in ihrem Leben schon allerhand Berufe gehabt. Präsidentin, Astronautin, Modedesignerin, Flugbegleiterin, Rapperin, Soldatin, Taucherin, Ärztin,...
Doch innerhalb der letzten zehn Jahre (ungefähr) entwickelt sich das Berufsleben von Barbie immer mehr zurück. Die ursprüngliche Idee von Barbies Erfinderin Ruth Handler war es: eine selbstbewusste, unabhängige, berufstätige Frau in Barbei zu schaffen als Gegensatz zu allen anderen Puppen in den 1950er Jahren, welche die Mutterrolle vermittelten. Nachdem Ruth Handler 1973 jedoch die Firma Mattel verließ, um in den Ruhestand zu gehen, änderte sich das Konzept von Barbie. Erst wurde sie dünner. Die Beine wurden länger. Die Brust und Po kleiner. etc.
Doch heute entwickelt Barbie sich zunehmend zu einer modisch gestylten und überaus schlanken Hausfrau.

Beitrag melden
illumination1000 24.05.2013, 14:34
178. Entsetzlich!

Die Firma hatte vorher versucht die Barbiehaus auf eine Wiese bei den TIB Sportverein zu platzieren. Viele Männer im Verein waren dafür: kassieren und erlauben. Zum Glück ist eine schlechte Stimmung im Verein so deutlich geworden, dass der Veranstalter sich anders entschieden hat. Das gerade ein Sportsverein, die Gesundheit und Gleichberechtigung pflegt, mit diesen frauenfeindlichen Barbiehaus eine Wiese, die direkt vor dem Café liegt, wo junge Leute Frisbee und Aerobic und anderen Freisport geniessen zu besetzen, ist unbegreiflich.
Es ist schon traurig, dass Menschen ihre Töchtern das zumuten. Man kann nicht viel machen, wenn die Kinder einmal eine Barbiepuppe kaufen, aber es ist schon eine Unverschämtheit den Staatbild mit eine Objekt, der Magersucht von Mädchen representiert und ungeheuer hässlich ist, zu besetzen.
Wer hat kassiert und für wieviel??? Es muss weg!

Beitrag melden
spon-facebook-1629421895 31.05.2013, 19:01
179. Kein weiterer Kommentar...

youtube.com/watch?v=vhKfUrBNEWE

Beitrag melden
Seite 18 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!