Forum: Blogs
Ex-First-Lady: Bettina Wulff distanziert sich von ihrem Ehemann
dapd

Bettina Wulff startet eine groß anlegte PR-Offensive und spricht in gleich vier Interviews mit Illustrierten über ihr Eheleben. Sie verrät, dass das Paar eine Therapie gemacht hat - und erhebt Vorwürfe gegen ihren Mann. Bettina Wulff spricht in Interviews über Eheleben und Therapie - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 44
heavenstown 11.09.2012, 16:33
1. Mir kommen die Tränen...

... bei soviel Selbstmitleid...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
01099 11.09.2012, 16:36
2. Trennung auf Raten

Ich prophezeie die baldige Trennung der beiden. Wer zusammen zum Therapeuten geht, hat eigentlich schon verloren. Der Riss in der Beziehung ist längst da und lässt sich auf Dauer nur in Ausnahmefällen wieder kitten.

p.s.: Ich werde das Buch nicht kaufen, weil mich die Wehwehchen der Ehefrau eines unbeliebten, unbedeutenden Pseudo-Bundespräsidenten nicht interessieren und ich vermute mal, den meisten meiner Mitbürger geht es da ähnlich. Sie ist ja schließlich nicht Frau Weizsäcker.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cythere 11.09.2012, 16:37
3. optional

Ich bin wirklich sprachlos: Aber sich bei seiner Demission mit aufs Podest stellen. Was für eine Heuchlerin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
the_chief2k 11.09.2012, 16:38
4. optional

Gehts noch langweiliger? Wen interessiert diese Frau eigentlich?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ctwalt 11.09.2012, 16:38
5. Neuanfang.....

Mir kommen gleich die Tränen. Wenn Frau Wulf nie im Rotlichtbereich gearbeitet hat, was interessiert es sie dann, wer es wann und wo behauptet.......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gitterkopp 11.09.2012, 16:38
6. Oh Gott

Womit haben wir die Wulffs verdient?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sparschäler 11.09.2012, 16:38
7. Unfaßbar dreist

Zitat:Im "Stern" spricht Wulff auch über die ständige Rundum-Überwachung und permanente Beobachtung durch die Medien: "
Aha, und deswegen breitet sie in selbigen jetzt pivateste DInge aus? Verklgt sie diese dann Jahre später wieder?
"Das sei für sie auch eine große Belastung gewesen, die mit Herzrasen und ständigen Magenschmerzen verbunden war."
Das haben andere Menschen auch, wegen ihrer Sorgen. Mich schmerzen die monatlichen Steuerabgabe die u.a. in den Haushalt dieser armen Person fließen.

Diese Chuzpe ist fast schon wieder brilliant.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
siegfriedluckner 11.09.2012, 16:39
8. Bin ich froh...

dass ich nicht mit dieser Frau verheiratet bin.

Allein schon ihre Aussagen über den Rücktritt ihres Mannes und ihre bewußte Distanz zu ihm während seiner Rücktrittsrede (angeblich damit alle erkennen können, dass sie als eigenständige Person gesehen werden will) verraten doch viel über die Frau und ihre Eigenwahrnehmung.

Jede Wette, die Tage von Christian in ihrem Leben sind gezählt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hutten 11.09.2012, 16:39
9. Blamabel

Ich hatte sie ja voll verteidigt hinsichtlich der schlimmen Gerüchte über ihre angebliche Rotlichtvergangenheit und ich fand es gut, dass sie mit juristischen Mitteln gegen jeden vorgeht, der darüber unseriös berichtet. Aber jetzt scheint sich die Dame doch zu vergaloppieren. Wer hat ihr denn das Rampenlicht erst ermöglicht? Das war doch Christian Wulff. Und eine Ehe ist kein Wunschkonzert. Und zum trappieren gehören immer zwei. Der eine, der seine Ehefrau als Staffage benutzt und die Ehefrau, die sich benutzen läßt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 44