Forum: Blogs
Fall Gustl Mollath: Systemfehler oder Einzelschicksal?
Getty Images

Unschuldig eingesperrt zu sein, ist eine Urangst. Gustl Mollath wurde sieben Jahre in der Psychiatrie festgehalten, ein Richter hatte ihn einweisen lassen, Gutachter stützten die Entscheidung. Ist dieser Fall eine Ausnahme, oder hat das deutsche Rechtssystem eine gefährliche Schwachstelle? Gustl Mollath: Gutachter und Juristen kritisieren Umgang - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 36
mischpot 08.08.2013, 15:50
1. Leider kein Einzelschicksal

Systemfehler.
Nochmals die These. Das gleiche Vergehen an 10 unterschiedlichen Gerichten verhandelt führt mit 100 % Sicherheit zu 10 verschiedenen Urteilen. Da kann man nicht von Einzelschicksal sprechen.

Beitrag melden
Msc 08.08.2013, 15:53
2. optional

Weder Systemfehler noch Einzelschicksal. Hier wurde bayerisch geklüngelt und ein Unschuldiger in der Psychiatrie von einem befangenen Richter inhaftiert, damit verschobene Millionen nicht auffallen.

Beitrag melden
nein_zur_vds 08.08.2013, 15:58
3. ...die Schwachstelle

Zitat von sysop
Ist dieser Fall eine Ausnahme, oder hat das deutsche Rechtssystem eine gefährliche Schwachstelle?
ist dass eine (Richter)-Krähe der anderen kein Auge aushackt und deshalb selbst eindeutige Fehlentscheidungen gar nicht oder erst nach Jahren korrigiert werden... Vielleicht würde eine unabhängige Schiedsstelle helfen... Die dürfte natürlich nicht mit Juristen besetzt sein... ;)

Beitrag melden
Juergen Ranke 08.08.2013, 15:58
4. optional

Genau den Punkt der richtigen Beurteilung durch den Gutachter sehe ich hier als zweifelhaft an im Gegensatz zu Herrn Saß. Ein nicht ordnungsgemäßes Gutachten hätte auffallen müssen, auch bei weiteren Begutachtungen.

Beitrag melden
Pfaffenwinkel 08.08.2013, 15:59
5. Das ist keine Schwachstelle

im deutschen, sondern im bayerischen Rechtssystem.

Beitrag melden
WhereIsMyMoney 08.08.2013, 16:01
6.

Zitat von sysop
Unschuldig eingesperrt zu sein, ist eine Urangst. Gustl Mollath wurde sieben Jahre in der Psychiatrie festgehalten, ein Richter hatte ihn einweisen lassen, Gutachter stützten die Entscheidung. Ist dieser Fall eine Ausnahme, oder hat das deutsche Rechtssystem eine gefährliche Schwachstelle?
Dieser Hochstapler, Gerd Postel, hat doch gezeigt was in er deutschen Psychiatrie alles möglich ist. Und vermutlich nicht nur in Deutschland.

Beitrag melden
Diefie 08.08.2013, 16:01
7. Systemfehler oder Einzelschicksal

Ich denke dieses ganze System ist voller Fehler, das fängt mit den vielen unreifen, von Egoproblemen und Eitelkeiten behafteten Richtern und Staatsanwälten an und hört mit Faulheit und Rücksichtslosigkeit auf. Ein großer Teil dieser Leute hat kein Problem mit Fehlurteilen Menschenleben zu vernichten. Reife Menschen haben ein Gewissen, Juristen haben Gesetze. Alles was damit abgedeckt zu sein scheint berührt diese Leute nicht. Das war schon unter Adolf ebenso wie unter Honecker, es ist der gleiche Menschenschlag.

Beitrag melden
steueragent 08.08.2013, 16:01
8. Armselige Knilche

Diese Richter sind doch auch oft armselige Knilche. Motto: ich bin sowieso blöd. Vielleicht sollten Sie einfach ab und an Ihren gesunden Menschenverstand einschalten, anstatt nur auf Gutachter zu hören. Das ist doch ein Armutszeugnis, was die abliefern. Klar sind Gutachter auch notwendig, aber sie sind eben nur Hilfspersonen der Gerichte. Das stinkt mir, wenn die Richter immer so tun, als ob sie ja sowiso nichts machen können.

Beitrag melden
mischpot 08.08.2013, 16:04
9. Systemfehler des angeblichen Rechtsstaats

Schauen Sie sich das Video: Kinder weg durch das Jugendamt ab der 6 Minute an. Und dann sprechen Deutsche Richter, Staatsanwälte und Gutachter noch von Einzelschicksal. Unglaublich wie argumentiert wird in diesem Unrechtsstaat.
http://www.sat1.de/tv/akte/video

Beitrag melden
Seite 1 von 36
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!