Forum: Blogs
Festgenommener Diplomat: Putin fordert Entschuldigung
DPA

Die Beziehungen zwischen den Niederlanden und Russland sind wegen der festgenommenen Greenpeace-Aktivisten schon denkbar schlecht. Nun wurde angeblich ein russischer Diplomat in Den Haag geschlagen und verhaftet. Moskau hat formal Beschwerde eingelegt. Wladimir Putin fordert Entschuldigung von den Niederlanden - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 4
möhrli 08.10.2013, 14:36
1. treffen

Alles andere als überraschend, daß die Apparatschiks aus Putins Apparat ihre Kinder mißhandeln und niederländische Nachbarn darauf reagieren. Da trifft das rückständige Russland, das sich auch in pädagogischen Dingen im Mittelalter befindet, auf das moderne und aufgeklärte Holland.

Beitrag melden
guevara1982 08.10.2013, 14:42
2. Man stelle sich vor

Man stelle sich vor es wäre umgekehrt gewesen und ein holländischer Diplomat wäre in Russland verhaftet und verprügelt worden, wie wäre da die Reaktion? Die ganze Presse würde doch aufschreien und hier wird das ganze nur runtergespielt.

Beitrag melden
Now Rob 08.10.2013, 14:51
3. Putin

zu brüskieren, sollte EU-Volkssport werden.
Wäre er ein Dieb, sollte man ihn bestehlen.

Beitrag melden
Hugo55 08.10.2013, 14:51
4. Wegen plärrender Kinder?

Zitat von sysop
...Die Polizisten hätten "so etwas wie Uniformen getragen", sich aber nicht ausgewiesen. Borodin sei zu Boden gestoßen, mit einem Gummiknüppel geschlagen und dann zur Polizeistation abgeführt worden....
Das klingt eher unwahrscheinlich.

Beitrag melden
Gerdtrader50 08.10.2013, 15:03
5. Unabhängig rassistischer Vermutungen......

hat ein Diplomat in jedem Land, sogar in den Niederlanden, klar eine diplomatische Immunität, welche ihn vor jeglicher Strafverfolgung schützt. Also bereits die Mißhandlung des Diplomaten durch niederländische Polizei ist ein schwerster Verstoß wie sogar auch eine ohne Mißhandlung durchgeführte Festnahme widerspricht globalem diplomatischen Recht. Die Holländer haben was an der Birne, zu viele Genever getrunken ? Und die Polizeisprecherin scheint auch keine Ahnung zu haben.

Beitrag melden
palma 08.10.2013, 15:04
6. eine überstürzte Handlung

Ohne Zweifel Russland ist verpflichtet hart zu reagieren. Das ist eine richtige Forderung!

Beitrag melden
hansulrich47 08.10.2013, 15:17
7. Wenn er seine Kinder schlägt,

dann darf man ihn ausweisen. Mehr nicht. Ist eben so unter Diplomaten. Die dürfen nicht mal strafrechtlich verfolgt werden, wenn sie mit dem Auto Leute überfahren .....

Beitrag melden
heinz.mann 08.10.2013, 15:30
8. Wäre das in Russland passiert...

würde es quer durch die Presse gehen ...

Beitrag melden
tasunka 08.10.2013, 15:52
9. hier geht es auch quer durch die presse

natürlich geht der schutz der diplomaten über alles,aber doch nicht über den schutz der russischen kinder.das müßte jedenfalls abgeklärt werden.

Beitrag melden
Seite 1 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!