Forum: Blogs
Fifa-Ehrung: Cristiano Ronaldo ist Weltfußballer des Jahres
AFP

Franck Ribéry muss sich bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres mit Rang zwei begnügen. Der erfolgsverwöhnte Bayern-Star erhielt zwar mehr Stimmen als Lionel Messi - aber weniger als Cristiano Ronaldo. Der Portugiese erhielt zum zweiten Mal den Goldenen Ball. Cristiano Ronaldo ist Weltfußballer, Franck Ribéry Zweiter - SPIEGEL ONLINE

Seite 14 von 17
Art Vandelay 13.01.2014, 21:57
130.

Zitat von nobody_aj
hat er sich den Preis allemal. Diese Selbstbeweihräucherungszeremonie stinkt doch nur vor Selbstdarstellung und Egomassagen. Dann sollen bitte auch nur diese schmierigen Typen den Preis erhalten, der im Grunde nullkommanix bedeutet. Leider haben auch drei unserer Nation den Preis erhalten müssen. Die FIFA hat keine Ehre und man muss sich als Preisträger schon fast schämen.
Das gilt dann allerdings auch für die Fußball-Weltmeister 2014!

Beitrag melden
Traffical 13.01.2014, 22:00
131.

Zitat von elferkiller1234
Da hat die FIFA ja ganze Arbeit geleistet... Ich freue mich für Nadine Angerer, Silvia Neid, Jupp Heynckes, Manuel Neuer und Philipp Lahm. Alles in allem kein so schlechter Abend für die Deutschen ;-).
was soll das ;-)

Beitrag melden
bulleroth74 13.01.2014, 22:00
132. 4 Tore gegen Schweden

Insgesamt kann man der Wahl von CR7 schon zustimmen. Er ist sicher ein kompletterer Spieler als FR mit Schusstechnick, Schnelligkeit und Kopfballspiel.
Seine ach so tollen 4 Tore gegen Schweden sollte man aber mal gegen die 3 Tore die ein Schürrle in nur 19 gegen die gleichen Schweden geschossen hat abwägen. Und wer hier behauptet Ribery waere in entscheidenden Spielen abgetaucht, der sollte sich noch mal die Halbfinals Dortmund-Real und das Finale Dortmund-Bayern anschauen.
Lewandowski 4 Tore gegen Real (sicher höher einzuschätzen als 4 Tore gegen Schweden).
Ribery im Endspiel 2 entscheidende Aktionen zu den 2 entscheidenden Toren im wichtigsten Spiel in allen Wettbewerben 2013

Beitrag melden
umseme 13.01.2014, 22:03
133. Titel

reichen nicht, was sollen Xavi oder Inesta sagen, die schon alles gewonnen haben und zwar mehrfach, nicht Wie Ribery. Also nicht nur Titel zählen, sondern die Individuelle Klasse und da ist Ronaldo einfach besser.

Beitrag melden
Helote 13.01.2014, 22:07
134. Hauptsache Hoeneß ärgert sich ;-)

Freut mich für Ronaldo - alles besser als einer von den Bayern ;-)

Beitrag melden
Hutzel123 13.01.2014, 22:09
135. Ein Witz!

Diese komische Weltauswahl kann man doch echt nicht ernst nehmen!
Wer stand denn im CL-Finale? Richtig, BAYERN und DORTMUND. Ich weiß nicht wer diese Auswahl aufgestellt hat, aber derjenige hat sich wohl dieses ja nicht mit der UEFA CL beschäftigt. Xavi, Iniesta und Dani Alves sind im Halbfinale gegen Bayern in peinlich Art und Weise untergegangen. In den beiden Spielen sind mir nicht diese drei Spieler besonders aufgefallen sondern Schweinsteiger,Alaba, Müller,Martínez,robben usw. .
Weiterhin kann ich mir nicht erklären wie es ein Ramos ins Team geschafft hat. Man hat ja gesehen, dass, wenn er dieses Jahr einen guten Gegenspieler hatte (lewandwoski, messi oder gegen Brasilien im confederations Cup ), immer äußerst schlecht aussah. Hätte mir dort einen Dante, Hummels oder von mir aus auch Boateng oder Subotic gewünscht.
Wie es außerdem sein kann dass kein Spieler vom CL-FINALISTEN BVB dabei ist. Fand es letztes jahr schon komisch, dass die Spanische Liga alle Spieler aufstellte obwohl die großen beiden Clubs im Halbfinale scheiterten .

Ronaldo wurde zwar zurecht weltfussballer, obwohl Ribéry es auch verdient hätte, jedoch finde ich seinen Auftritt äußerst peinlich, da er doch schon wusste dass er es wird.

Beitrag melden
to5824bo 13.01.2014, 22:10
136. Weltfußballer

Zitat von Levator
Menschenskind d'r Loddar... Ist mir jetzt nicht eingefallen - ond gugle du i net - daher herzlichen Dank Kollege! Heisst dass im Klartext, dass noch niemals ein Bayernspieler Weltfußballer war? So ein Tag zu wunderschön wie heute, der dürfte nie....... :))
Das ist richtig. Allerdings wird die Auszeichnung auch erst seit 1991 (der Loddar war also der erste Preisträger!) verliehen, sonst hätten sich sicher zumindest auch Franz Beckenbauer und Gerd Müller in die Siegerliste eingetragen.

Beitrag melden
grätscher 13.01.2014, 22:12
137.

Anstatt sich jetzt aufzuregen, warum CR und nicht FR die Wahl gewonnen hat, sollten sich die sogenannten Bayernfans mal fragen warum, und da fallen einem als Fußballfan 100 Gründe ein, was wiedermal beweist, dass der gemeine Bayern"Fan" einfach nicht über Fussballkenntnisse verfügt ;-)

Beitrag melden
batig 13.01.2014, 22:14
138. @to5824bo

Grundsätzlich liegt die Vermutung nahe, da gebe ich Ihnen recht. Aber wird die Weltauswahl nicht im Internet von Besuchern der Fifa-homepage gewählt? bin mir da gerade nicht so sicher.

Beitrag melden
pdp 13.01.2014, 22:16
139. Lächerlich

Das Ronaldo gewonnen hat, geht in Ordnung. Aber Messi auf Platz 2? Außer gegen die Tabellenletzten hat er wenig auf die Reihe gebracht in diesem Jahr. Ribery ist in meinen Augen überbewertet. Warum ein Lewandowski oder Götze gar nicht erst zur Wahl standen, verstehe ich nicht. Die haben immerhin im Championsleague Finale gespielt, während für die Spanier schon vorher Schluss war. Im Endeffekt hat Blatter wohl sein Wunschergebnis bekommen.

@DFB und DFL: Zeigt endlich mal E..r und tretet aus Fifa und Uefa aus. Diese korrupten Funktionäre brauchen wir nicht. Wenn einer den Anfang macht, ziehen die anderen mit.

Beitrag melden
Seite 14 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!