Forum: Blogs
Flughäfen: Laute Nacht, zornige Nacht

Die hessische Landesregierung hat die Lärmbelastung durch die neue Frankfurter Landebahn unterschätzt. Nun wächst die Angst vor der Wut der Bürger - und einem neuen Stuttgart 21. Flughäfen: Laute Nacht, zornige Nacht - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

Seite 1 von 44
lori13 27.12.2011, 10:05
1.

Zitat von sysop
Die hessische Landesregierung hat die Lärmbelastung durch die neue Frankfurter Landebahn unterschätzt. Nun wächst die Angst vor der Wut der Bürger - und einem neuen Stuttgart 21.
Interessant ist ja, dass es durchaus Varianten gab (z.B. Bahn im Süden des Airports) von denen weniger Menschen betroffen gewesen wären. Die dürften allerdings nicht gebaut werden, weil damit mehr als die angestrebte Anzahl an Flugbewegungen möglich gewesen wäre...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Repast 27.12.2011, 10:12
2. Kein Titel

Zitat von sysop
Die hessische Landesregierung hat die Lärmbelastung durch die neue Frankfurter Landebahn unterschätzt. Nun wächst die Angst vor der Wut der Bürger - und einem neuen Stuttgart 21.
Wenn hier jetzt wieder eine Rolle rückwärts vollzogen wird, dann bitte aber auch für das bescheuerte Nachtflugverbot, das unbedingt abgeschafft oder zumindest etwas kulanter gestaltet werden muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rokokokokotte 27.12.2011, 10:22
3. Pardon...

Zitat von sysop
Die hessische Landesregierung hat die Lärmbelastung durch die neue Frankfurter Landebahn unterschätzt. Nun wächst die Angst vor der Wut der Bürger - und einem neuen Stuttgart 21.
...die Landesregierung hat die Lärmbelästigung unterschätzt!?
UNTERSCHÄTZT??

Schon dieses Eingeständnis dokumentiert die epochale Verlogenheit von Politik und Administration....

Es wurde halt einfach gemacht, durchgesetzt der wirtschaftlichen und politischen Interessen wegen. Piepegal die dantaesken Lebensumstände der Menschen hier.
Entsetzt sind diese verantwortungslosen Vögel jetzt nur wegen der nicht vorhergesehenen Intensität der Bürgerproteste und den daraus resultierenden Brüchen in Karriereplanung, angenehmem Leben und angepeilten Politpöstchen.
Bei den Wahlen - fegt alle Lügner und Märchenonkel/Tanten fort, vergesst nicht EINEN dieser Tage, die Euch gestohlen wurden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
webersi 27.12.2011, 10:27
4. Bürger auf der Erbse

Zitat von sysop
Die hessische Landesregierung hat die Lärmbelastung durch die neue Frankfurter Landebahn unterschätzt. Nun wächst die Angst vor der Wut der Bürger - und einem neuen Stuttgart 21.
Motiviert durch die Berichterstattung der lokalen Medien machte ich mich dieser Tage selber auf den Weg nach Sachsenhausen und ging die Suche nach dem "unerträglichen" Fluglärm an. Dabei lief ich die Sachsenhäuser Landwehr ab, eine Wohnstrasse unmittelbar unter der Einflugschneise.

In der Tat fliegen regelmäßig im Abstand von einigen Minuten die Maschinen ein, zumeist handelt es sich um zweimotorige, häufig kleinere Maschinen im Landeanflug. Zu hören sind allerdings sie erst, wenn sie sich beinahe über dem Kopf befinden und sie entfernen sich auch wieder schnell mit einem grummelndem Ton im Schlepp, der jedoch bald von vorbeifahrenden Autos übertönt wird.

Es ist eine Geräuschkulisse, wie sie vorher auch schon in anderen Gegenden Frankfurts zu vernehmen war, auch bei mir, wenn die Flieger Warteschleifen über der Stadt drehen.
Die Gegend in Sachsenhausen ist ein schöne Wohnlage. Wer rumtönt, da wegziehen zu wollen, mit dem tausche ich gerne.
Will sagen: Nur wer den Lärm unbedingt hören will, um sich drüber zu empören, der kriegt ihn auch mit. Nach dem Motto:
"Kinder, dreht doch mal den Fernseher leiser! Man kann sich sonst gar nicht über den Fluglärm aufregen!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dumb nut 27.12.2011, 10:27
5. unterschätzt?

Zitat von sysop
Die hessische Landesregierung hat die Lärmbelastung durch die neue Frankfurter Landebahn unterschätzt. Nun wächst die Angst vor der Wut der Bürger - und einem neuen Stuttgart 21.
Wie bei S21 hat man sich in Frankfurt offenbar auch "unter bzw. verschätzt". Dem Wort "schätzen" mit einem Präfix kommt da wohl eine neue Bedeutung zu, wenn es von Regierenden verwendet wird, nämlich "die Bevölkerung auf den Arm nehmen", um es vorsichtig zu formulieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
law1964 27.12.2011, 10:38
6. Wohnen in flughafennähe ist laut, logisch oder? Arbeitsplätze wichtig

Jeder der im Umfeld des Flughafens eine Wohnung oder ein Haus baut/kauft hat nach gesunden Menschenverstand mit Lärm und Flugbewegungen zu rechnen. Der Flughafen schafft viele Arbeisplätze und ist für die Versorgung der Region wichtig. Nun stellt sich die Frage was ist wichter der einzelne Wutbürger der belästigt wird oder sich belästigt fühlt oder die Gemeinschaft/die Gesellschaft. Ich denke der Flughafen und dessen Ausbau ist für die Wirtschaft wichtig und hat daher zu erfolgen, dies gilt auch für die Nachtflüge. Zitat von sysop
Die hessische Landesregierung hat die Lärmbelastung durch die neue Frankfurter Landebahn unterschätzt. Nun wächst die Angst vor der Wut der Bürger - und einem neuen Stuttgart 21.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
champagnero 27.12.2011, 10:38
7. ...

Zitat von webersi
Motiviert durch die Berichterstattung der lokalen Medien machte ich mich dieser Tage selber auf den Weg nach Sachsenhausen und ging die Suche nach dem "unerträglichen" Fluglärm an. Dabei lief ich die Sachsenhäuser Landwehr ab, eine Wohnstrasse unmittelbar unter der Einflugschneise. In der Tat fliegen regelmäßig im Abstand von einigen Minuten die Maschinen ein, zumeist.....
Vielen Dank, genau das hatte ich vermutet. Bin gespannt wann SPON einen Live-Ticker über die Proteste einrichtet...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leser_81 27.12.2011, 10:42
8. Lärm

Ich wohne auch gleich an einem Flughafen.
An das Geräusch von Flugzeugen kann man sich relativ schnell gewöhnen. Viel Schlimmer finde ich dagegen die Lärmbelästigung von spielenden Kindern z.B durch einen Kitabau im Wohnbebiet, oder das gebrülle und gesinge von besoffenen vor Kneipen.

An Flugzeuglärm gewöhnt man sich genau so Geräusche von Autobahnen oder Bahnstrecken. Ich habe auch länger in einer Wohnung gewohnt, an der immer die Strassenbahn vorbei gefahren ist, nach ein paar Wochen hat man sich daran gewöhnt. Ist doch kein Thema !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rehabilitant 27.12.2011, 10:45
9. Ahnungslos oder skruppellos?

Zitat von sysop
Die hessische Landesregierung hat die Lärmbelastung durch die neue Frankfurter Landebahn unterschätzt. Nun wächst die Angst vor der Wut der Bürger - und einem neuen Stuttgart 21.
Wie sich schon Merkel nach Fukushima nie hätte vorstellen können, dass so etwas passieren würde, so sind auch die Herren Bouffier und Posch sehr überrascht von der plötzlichen Zunahme des Lärmes um den Flughafen.
Dass nun der CDU-Kollege Rhein ein Flugverbot fordert, weil er Oberbürgermeister werden will, setzt dem Ganzen die Krone auf.
Der Bürger in und um Frankfurt wurde und wird hier, zunächst von Koch, dann von dessen Nachfolger, nach allen Regeln der Kunst verarscht.
Da der Hesee aber inzwischen eher konservativ und gutmütig ist, wird er diese Nasen auch wieder mit seiner Wählerstimme versorgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 44