Forum: Blogs
Fragwürdiges Überholmanöver: Vettel darf seinen Titel behalten
AP

"Sebastian Vettel ist Weltmeister 2012": Auf SPIEGEL ONLINE bezieht Bernie Ecclestone klar Position in der Diskussion um das Überholmanöver des Deutschen. Alles regelkonform - so sieht es auch die Fia. Ferrari fordert dagegen, dass die Automobilbehörde das Rennen untersuchen soll. Fragwürdiges Überholmanöver: Vettel behält seinen Titel - SPIEGEL ONLINE

Seite 2 von 6
Emil Peisker 29.11.2012, 14:18
10. ein Unsympath...

Zitat von franz-
Ganz schlechte Verlierer !
Alonso ist ein Wadenbeißer, dem jegliche Fairnis fehlt.
Bekannt auch als die größte Petze im Formel 1-Betrieb.

Selbst mit klaren Unsportlichkeiten wie vorgetäuschtem Getriebedefekt seinen Kollegen 5 Plätze nach hinten und sich selbst nach vorne und auf die saubere Seite setzen, und selbstverständlich in mehreren Rennen den schnelleren Massa per Ordre de Mufti zum Abbremsen zwingen, damit er noch ein paar unverdiente Punkte mehr einheimsen kann, und im gleichen Atemzug den "Feind" der Unsportlichkeit zeihen.

Ganz klar ein Unsympath.

Beitrag melden
dabbeljou 29.11.2012, 14:19
11. Am grünen Tisch gewinnen?

Mich haben als Fahrtleiter bei Automobil-Rallyes regelmäßig die Teilnehmer angekotzt, die nach Zielankunft erstmal die Autos im parc fermé inspiziert haben, um dann ihren Protest wegen einer während der Veranstaltung abgerissenen Zierleiste eines vor ihnen plazierten zu formulieren ("Unerlaubte Karosserieveränderung").

Traurig, wer es nötig hat, durch spitzfindige Regelauslegung das Ergebnis aufzuhübschen.

Beitrag melden
nudelsuppe 29.11.2012, 14:19
12.

Zitat von GetulioV
Ach ja, Ferrari...eine weitere Lehrstunde, was man in Italien unter Sportsgeist versteht.
Ich nenne es die "italienische Methode".

Beitrag melden
bojenberg 29.11.2012, 14:20
13. Hier gehts nicht um den Sport, ...

..., hier gehts um ein Milliarden Geschäft! Wenn Ferrari den zugesprochen bekäme, gäbe es einige Millionen mehr! Wer glaubt, das Profisport heutzutage noch irgendwas mit Fairness zu tun hat, ist imho naiv! Gebenedeit seid ihr Märkte und die Frucht eures Leibes, der Kapitalismus! War sonst noch was?

Beitrag melden
teekaysevenfive 29.11.2012, 14:21
14. Aber...

Zitat von mercadante
ES wundert dass Ecclestone das Basta Wort im Mund nimmt , noch bevor den Vorfall ernsthaft untersucht wurde , ist vielleicht zu viel Liebe durch den Magen gegangen als vor kurzem zusammen Mittaggegessen haben ?
Tatsache ist auch, dass die grüne Flagge gezeigt wurde und die geht dem Licht im Cockpit vor. Also schön die Füße ruhig halten.

Beitrag melden
Simax 29.11.2012, 14:39
15. Woran erinnern diese Manöver nur ?

Zitat von sysop
"Sebastian Vettel ist Weltmeister 2012": Auf SPIEGEL ONLINE bezieht Bernie Ecclestone klar Position in der Diskussion um das Überholmanöver des Deutschen. Alles regelkonform - so sieht es auch die Fia. Ferrari fordert dagegen, dass die Automobilbehörde das Rennen untersuchen soll.
Eventuell an eine gewisse Fußballmannschaft ? Alonso und Ferrari waren bei mir schon vorher wegen solcher Manöver untendurch - das Minuskonto wird dadurch nur größer.

Beitrag melden
cohnys 29.11.2012, 14:42
16. Man muss sich das mal vorstellen....

Eine Woche vorher bricht Ferrari vorsätzlich das Getriebesiegel, um alonso so einen klaren Vorteil in der startaufstelluzng zu verschaffen und jetzt meint der Ferrarisprecher: "Alles, was die Glaubwürdigkeit dieser Weltmeisterschaft gefährdet, muss untersucht werden."

Mal ganz ehrlich. Ferrari war immer ein täuschendes, verdeckt sich Vorteile verschaffendes Team, welches immer eine gewisse Bevorzugung genoß. Ich hoffe, dass es bei diesem italienischen Team noch einen Rest an sportlichen Leute gibt, die ihre Niederlage, die auf ihr beschissenes Auto zurückzuführen ist, eingestehen.

Beitrag melden
bikersplace 29.11.2012, 14:44
17. Tatsache :-)

Zitat von mercadante
ES wundert dass Ecclestone das Basta Wort im Mund nimmt , noch bevor den Vorfall ernsthaft untersucht wurde , ist vielleicht zu viel Liebe durch den Magen gegangen als vor kurzem zusammen Mittaggegessen haben ?
Wenn Sie schon so auf Tatsachenstehen....... Genau so wie beim Schafkopfen im Solo der Ober den Unter sticht, sticht die geschwenkte grüne Flagge die gelbe Anzeige im Cockpit.

Beitrag melden
Munster 29.11.2012, 14:44
18.

Was soll die Aktion von Ferrari? Würde das Team so einen WM-Titel haben wollen? Im Nachhinein "juristisch" erstritten? Alonso selber hat ja derartiges per Twitter verlauten lassen ("Ich brauche keine Wunder, ich mache meine Wunder mit richtigen Gesetzen."). Da bekommt man den Eindruck, dass es dem Spanier nur darum geht letztendlich 3 statt 2 Titel hinter seinem Namen stehen zu haben, ohne es jemals auf der Strecke zusammengefahren zu haben. Letztendlich hatte Alonso in Brasilien ja ohnehin nur noch eine Chance auf den Titel, weil Massa in Korea und Austin mit stehendem Fuss auf der Bremse gefahren ist bzw. brav Platz gemacht hat. Da fragt man sich auch langsam, ob der Mann wirklich so unschuldigt bezüglich der Crash-Gate-Affäre gewesen ist.

Beitrag melden
f1fan 29.11.2012, 14:46
19. ...immer locker bleiben!

der Einspruch kam nicht von Ferrari, wie jetzt alle wieder aufschreien! Die Videos wurden von Medien in Umlauf gebracht! Also alles easy - ihr behaltet schon euren Weltmeister!!

Beitrag melden
Seite 2 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!