Forum: Blogs
Frank Hanebuth: Hells-Angels-Boss soll für Bombenanschlag verantwortlich sein
DPA

Drohungen, Messerangriffe, Briefbombenattrappen: Spanische Ermittler werfen Hells-Angels-Boss Frank Hanebuth vor, Angehörige und Geschäftspartner eines mutmaßlichen Millionenbetrügers terrorisiert zu haben. Dabei wurde in Bayern sogar ein Sprengsatz unter ein Auto montiert. Hells Angels: Hanebuth soll für Bombenanschlag verantwortlich sein - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 8
mrs.sophie 29.10.2013, 14:42
1. Aha! Und wieso bitte

können nicht deutsche Behörden solche Dinge wie die spanischen? Sucht man immer noch nicht genau genug bei Herrn H. und seiner Organisation? Hat er (immer noch) Schutz durch Herrn RA v. Fromberg, Herrn Altkanzler Schröder (das ist der mit der echten Männerfreundschaft zu so lupenreinen Demokraten wie Putin aus Russland)? Unerträglich und ein Chapeau für die spanischen Behörden!

Beitrag melden
testthewest 29.10.2013, 14:48
2.

Zitat von sysop
Drohungen, Messerangriffe, Briefbombenattrappen: Spanische Ermittler werfen Hells-Angels-Boss Frank Hanebuth vor, Angehörige und Geschäftspartner eines mutmaßlichen Millionenbetrügers terrorisiert zu haben. Dabei wurde in Bayern sogar ein Sprengsatz unter ein Auto montiert.
Wieso werden diese hundsgemeinen Kriminellen (Menschenhandel, Drogenhandel, Erpressung, Schutzgeld) eigentlich immernoch "Rocker" genannt?
Die haben doch gar nichts mehr besonderes mit Musik, egal ob "Rock" oder was anderes, zu tun.

Ausdrücke wie "Chefrocker" sind gradezu grotesk.
Chef einer kriminellen Vereinigung - das ist er.

Beitrag melden
labbimen 29.10.2013, 14:50
3. Da hat wohl jemand...

den Falschen abgezogen. Mein Mitleid hält sich irgendwie in Grenzen.

Beitrag melden
klaas_klever.1 29.10.2013, 14:50
4. Also irgendwie wundert......

man sich, oder auch nicht, warum hier so die harte Kante gezeigt wird, gleichzeitig aber über Jahre still gehalten wird, wenn es um Clans wie Chaker in Berlin oder Miri in Bremen geht. Hat die Justiz schonj so die Hosen voll, dass sie da kneift, oder ist es nicht opportun, wenn unser Bundespräsident sich ja schonn Sorgen macht, dass es immer Menschen sind mit brauner Hautfarbe und dunklen Haaren, die im öffentlichen Raum angegriffen werden ? Willkommen in der Bananenrepublik und vielen Dank, Ihr erzkonservativen Wähler für über 40 % für Mutti.

Beitrag melden
cs01 29.10.2013, 14:54
5.

Also bis jetzt haben die spanischen Behörden gar nichts, außer einem Vornamen. Ein bischen dünn für eine Verurteilung, ich hoffe da kommt noch mehr.

Beitrag melden
kiefernwald 29.10.2013, 14:56
6.

Die Freiheit verdankt dieser Mensch der deutschen Justiz und der Hannoveraner High-Sociaty.

Beitrag melden
chagall1985 29.10.2013, 15:00
7. Peinlich für die Hells Angels

Zitat von sysop
Drohungen, Messerangriffe, Briefbombenattrappen: Spanische Ermittler werfen Hells-Angels-Boss Frank Hanebuth vor, Angehörige und Geschäftspartner eines mutmaßlichen Millionenbetrügers terrorisiert zu haben. Dabei wurde in Bayern sogar ein Sprengsatz unter ein Auto montiert.
Nichts ist wohl peinlicher für die Hells Angels als dieser Mann.
Männerfreundschaft? Mordanschläge auf interne Konkurrenten!
Ehre? Erpressung unter Drohungen an Kinder!

Dieser Mann ist schlicht und ergreifend ein soziopathischer ehrloser Feigling.

Beitrag melden
2010sdafrika 29.10.2013, 15:01
8. Hells Angels sind ernst zu nehmen

Ich traue den Rockern vieles zu, zumal das BKA stets auf die Gefahren der Hells Angels und Bandidos hingewiesen hatte, wie im folgenden Interview: http://2010sdafrika.wordpress.com/2012/09/11/sudafrika-ermittlungen-des-bundeskriminalamtes/.

Beitrag melden
Walther Kempinski 29.10.2013, 15:06
9. Angels

Schon lustig. Gerade Leute die rechts sind, nehmen die Angels gerne in Schutz. Hajo, die sind gar nicht so schlimm. Das sind gute Jungs. Die brechen manchen Leuten zwar nur die Arme, bringen aber niemanden um wie die Russen oder Albaner. Und wenn sie jemandem was tun, dann nur denen, die es wirklich verdient haben usw usw

Nun zeigt sich, dass diese Bande, die hauptsächlich aus deutschem Präkariat besteht, wohl wesentlich gefährlicher ist als von den ebenso im Präkariat lebenden Fürsprechern dargestellt. Und das die irgendwie "nationalistisch" unterwegs sind, den Eindruck hab ich auch immer.

Beitrag melden
Seite 1 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!