Forum: Blogs
Frauenfahrverbot in Saudi-Arabien: "Es geht um alles"
REUTERS

Protest hinterm Lenkrad: Saudische Aktivistinnen wollen das Frauenfahrverbot in dem Land brechen - trotz der Androhung körperlicher Strafen. Im Interview erläutert Organisatorin Al-Jami ihre Motivation und warum sie Peitschenhiebe nicht fürchtet. Saudi-Arabien: Protest gegen Auto-Fahrverbot für Frauen - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 9
antoniou 26.10.2013, 07:48
1. Meine Unterschrift...

kommt dazu. Wie wäre es, wenn alle Frauen für 1 Woche das Land verlassen und die dämlichen Herren der Schöpfung allein lassen würden?

Beitrag melden
sitiwati 26.10.2013, 07:50
2. tja, so ist

der Lauf der Zeit, vor 100 Jahren kämpften Frauen in England ums Wahlrecht, auch in D mussten Frauen sich das Wahlrecht erkämpfen! in der CH bekamen die Frauen im Letzten Kanton 199o das Wahlrecht, trotz Widertand der männlichen Bevölkerung usw usw!

Beitrag melden
vulcan 26.10.2013, 08:00
3.

Zitat von sysop
Protest hinterm Lenkrad: Saudische Aktivistinnen wollen das Frauenfahrverbot in dem Land brechen - trotz der Androhung körperlicher Strafen. Im Interview erläutert Organisatorin Al-Jami ihre Motivation und warum sie Peitschenhiebe nicht fürchtet.
hmm...and dem Argument "es würde dann viel zu voll" ist natürlich was dran...sollte man hier auch mal drüber nachdenken - man stelle sich vor, alle Autofahrerinnen fallen weg....Verkehrsentlastung 40%?
Mal im Ernst - man kann irgendwie gar nicht glauben, dass so ein Verbot existiert...von den mittelalterlichen Strafen für Zuwiderhandlung mal ganz abgesehen.
Kann man nur hoffen, dass die Aktion Wirkung zeigt und dieses idiotische Verbot alsbald gekippt wird (plus noch ein paar andere)

Beitrag melden
eizboks 26.10.2013, 08:09
4. Die Frauendemo....

...wurde heute morgen abgesagt (Arab News). My bet: noch ein, zwei Jahre und dann fällt es.

Beitrag melden
Zuversicht7 26.10.2013, 08:31
5. Women driving advocates drop demonstration plans

Zitat von sysop
Protest hinterm Lenkrad: Saudische Aktivistinnen wollen das Frauenfahrverbot in dem Land brechen - trotz der Androhung körperlicher Strafen. Im Interview erläutert Organisatorin Al-Jami ihre Motivation und warum sie Peitschenhiebe nicht fürchtet.
Women driving advocates drop demonstration plans

Organizers of the women’s “Oct. 26 Driving Campaign” abandoned their plans late Friday by canceling Saturday’s driving demonstration throughout Saudi Arabia following intense pressure from the Ministry of Interior that said it will arrest participants. “Out of caution and respect for the Interior Ministry’s warnings ... we are asking women not to drive tomorrow and to change the initiative from an Oct. 26 campaign to an open driving campaign,” activist Najla Al-Hariri told Agence France Presse on Friday.
Aus:
Women driving advocates drop demonstration plans | Arab News

Beitrag melden
nomen_nominandum 26.10.2013, 08:44
6. Und das im Jahr 2013

Zitat von sysop
Protest hinterm Lenkrad: Saudische Aktivistinnen wollen das Frauenfahrverbot in dem Land brechen - trotz der Androhung körperlicher Strafen. Im Interview erläutert Organisatorin Al-Jami ihre Motivation und warum sie Peitschenhiebe nicht fürchtet.
Es gibt immer noch Gebiete auf diesem Globus, in denen die Steinzeit herrscht.

Beitrag melden
helmut.alt 26.10.2013, 08:48
7. optional

Letztlich ein Armutszeugnis für die Männer von Saudi Arabien.

Beitrag melden
h.hass 26.10.2013, 09:00
8.

Wenn der arabisch-islamische Kulturraum weiterhin in seinen frauenfeindlichen Traditionen verharrt, wird er garantiert nie in der Moderne ankommen. Dann wird er auf gesellschaftlicher/politischer/kultureller/sozialer/wirtschaftlicher Ebene immer weiter abgehängt und schließlich zu einer "failed region" werden. In ihrer jetzigen Form haben diese Staaten keine Zukunft.

Beitrag melden
frank_w._abagnale 26.10.2013, 09:00
9.

Als ob sich dort irgendwas bessern würde, wenn Frauen Autofahren dürften....

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!