Forum: Blogs
Gaza-Krise: Abbas-Berater kritisiert Merkels Nahostpolitik

"Oberflächlich und einseitig" - so lautet das Urteil eines Beraters von Palästinenserpräsident Abbas über die deutsche Nahostpolitik. Bundeskanzlerin Merkel solidarisiere sich mit Israel und sehe offenbar nicht das Leid im Gaza-Streifen, sagte Abdallah Frangi. Abbas-Berater kritisiert Merkels Nahostpolitik - SPIEGEL ONLINE

Seite 2 von 6
seine_unermesslichkeit 20.11.2012, 10:42
10. ...

Zitat von huggi
... natürlich ist die deutsche Politik in diesem Gaza Konflikt einseitig, es kann doch kein normaler Mensch davon ausgehen, dass die Verursacher dieser Auseinandersetzung - nämlich die Hamas Terroristen - mit einem Staat wie Israel gleichzusetzen sind. Offensichtlich verlieren einige Betrachter die Massstäbe. ... Die Hamas hat den Konflikt begonnen und geschürt und zwar so lange bis man auf israelischer Seite genug von den Raketenbeschüssen hatte. Die Hamas stellt sich ja sogar jetzt noch, wo jeder die Abfolge der Ereignisse nachlesen kann so hin als seien sie ein unschuldiges Opfer. Die Zivilbevölkerung ist das Opfer der Hamas und nicht der IDF. Die Hamas wird auch ach dieser Niederlage keine Ruhe geben. Man wird sich so darstellen als seien alle Reaktionen auf den Beschuss Israels völlig unbegründet und kann sich ja offensichtlich der Zustimmung islamisch geprägter Staatsmänner sicher sein. [IRONIE]So muss man es machen, den Verbrechern ordentlich Zustimmung zuteil werden zu lassen, die von ihnen verursachten Schäden und Opfer bedauern und hoffen dass es genug Deppen gibt welche Geld für den Wiederaufbau geben.[/IRONIE] Ich kann nur hoffen, dass kein einiziger Cent meiner Steuern an irgendeinen Palästinenser im Gaza Streifen geht solange man dort die Mittel findet Raketen zu bauen.
ich kann Ihnen da nur zustimmen. Von der Person Merkel halte ich zwar wenig bis gar nichts, aber bezogen auf den Gaza-Israel-Konflikt verhält sie sich korrekt!

Beitrag melden
veermaster 20.11.2012, 10:52
11. Pulverfaß der Welt-(geschichte)

Dort wird mitnichten "seit Jahrzehnten um Frieden gerungen" (grauwolf1948), von einigen ehrenwerten Menschen sicherlich und zum Glück, aber ansonsten: dort wird seit Jahrtausenden Krieg geführt, schon lange bevor die Römer sich "der Gegend angenommen" haben. Sosehr die Angst der Menschen in Israel zu verstehen ist - würde gern mal die Kommentare hier lesen, würde hier auch nur eine Rakete runterkommen - wäre mehr als verständlich und, nein, eigentlich würde ich sie nicht sogern lesen. sosehr die, von wem auch immer zu verantwortende, Not der Palästinenser zu verstehen ist, die "Führungseliten" beider Seiten schüren einen Haß, der keine grundsätzliche Besserung erwarten läßt. Einer der seriösen Fernsehkorrespondenten von ARD oder ZDF hat letzte Woche berichtet, daß bei Israelis im Nazi-Jargon über Palästinenser geredet - und zum Teil auch gehandelt wird, sind genauso Palästinenser zu hören, die Hitler bewundern und die Ansicht vertreten, er habe seinen Job nicht zu Ende geführt. Unbequem zu lesen, klar, verschweigen ist leichter. Beurteilen dieser "Mentalität" beider Seiten mag jeder für sich - dort ist sie Realität, krasses Schlaglicht für die "Erfolgsaussichten" jeder Friedensbemühungen. Über 18%-Guido mag ich da gar nicht erst nachdenken. und @ Roßtäuscher: im Zuge der Emanzipation ist Merkel kein Buhmann, sondern gern eine Buhfrau. Wenn schon, denn schon.

Beitrag melden
pattang 20.11.2012, 11:05
12. Unrecht , wie immer

Zitat von DasBrot
....doch nur durch das Geld aus Europa. Die sollen mal ganz still sein. Sie hatten Jahrzehnte Zeit mit diesen unglaublich vielen Milliarden einen funktionierenden Staat zu schaffen. Aber lieber haben Arafat und seine Frau dieses Geld verprasst. Ich stelle mir die Deutschen vor die über Jahrzehnte Raketen aus einem Nachbarland auf ihre Städte kriegen. Ich glaub die Radikalisierung wäre schon nach der ersten Rakete groß und es gäbe kein zweites mal.
Sie haben vergessen, dass Gaza eine Gefängnis ist, von allen Seiten wird durch den ISRAEL blockiert.
Israel hat zuerst angefangen und den Militärs Chef von Hamas ermordet. Eine solche Aktion wird woanders auf der Welt als Terror bezeichnet, weil die Mächtige es macht, wird als selbst Verteidigung
Bezeichnet!
Israel bekommt von USA und von den reichen Juden Milliarden Dollar jährlich und ist mit den Almosen, was die Palästinenser es bekommen, nicht zu vergleichen.
Hamas feuerte Neujahrraketen und das weißt jeder, die Existenz von richtigen Raketen werden Israel in der Nähe nie dulden! Gaza ist so groß, wie Bremen.
Ich habe alle Nachrichten verfolgt, alle Deutsche Journalisten haben nur von Israel berichten und immer von den Neujahrraketen des Hamas gesprochen.
Von den 70-80 Tote der Palästinenser und massive Zerstörung und Bombarden durch die Zionisten hat keine deutsche Medien oder Politiker gesprochen.
Die Deutsche Medien unterscheidet kaum von der Jüdischen Medien!!

Beitrag melden
ada-pazari 20.11.2012, 11:16
13. Der gute Mann hat richtig gesehen...,

nur hier zu Lande will man es immer noch nicht wahrhaben.
Diplomatie ist nun mal nicht jedermanns Sache.
Es gibt kein Anzeichen, dass sie überhaupt regiert, Daumen als Unterschrift zu nutzen ist ja auch nicht verwerflich. Übrigens... Israel liegt auf der Arabischen Platte, Zypern ist auch nicht Europa!

Beitrag melden
Klaus100 20.11.2012, 11:27
14. Entscheidung pro Israel

Zitat von pkokot1
Wirtschaftlich ist sie eine Niete, als Diplomatin taugt sie nichts, und im eigenen Lande kriegt sie nichts gebacken. In der privaten Wirtschaft werden solche Leute als "Looser" abgestempelt und bei der nächsten Freistellungsaktion entlassen.
Frau Merkel hat sehr deutlich für Israel Partei ergriffen. Bei aller Sympathie für die Palästinenser gibt es hierfür gute Gründe. Insbesondere muss es Israel erlaubt sein, gegen den Hamas-Terrorismus vorzugehen.
Es ist also keine Frage diplomatischer Fähigkeiten (diese lassen Sie in Ihrem Beitrag für Sie persönlich auf keinen Fall erkennen). Hier hat eine verantwortungsbewußte Regierung eine Entscheidung getroffen.
Eine solche Entscheidung würde eine rot-grüne Regierung genauso treffen. Vielleicht mit ein wenig mehr Heuchelei.

Beitrag melden
dubsetter 20.11.2012, 11:31
15. merkel und westerwelle ...

...sind ein einziges kasperltheater, wenn es um poltik israel/palästina geht.
wenn ich zum xten mal den aussenminister höre mit seinen"deesakaltions-und besonnenheitsbotschaften"
kann einem in bezug auf diesen konflikt nur noch schlecht werden.
wenn es nicht so traurig wäre ,könnte man fast schon darüber lachen.

wichtiger wäre es mal ,den antrag der palästinser in der UNzu unterstützen, die illegale siedlungspoltik der israelis zu beenden,
und vielleicht auch im europäischen rahmen eine wiederbelebung des oslo prozesses in gang zu bringen..

ohne eigenen staat und wirtschaftlichkeit der palästinenserwird die lösung des konfliktes nicht möglich sein.

Beitrag melden
Kermitinspon 20.11.2012, 11:36
16.

Zitat von pkokot1
Wirtschaftlich ist sie eine Niete, als Diplomatin taugt sie nichts, und im eigenen Lande kriegt sie nichts gebacken. In der privaten Wirtschaft werden solche Leute als "Looser" abgestempelt und bei der nächsten Freistellungsaktion entlassen.
Was?
Sie können den Palästineser Abbas offenbar verstehen.
Da beschießen seine Landsleute über Monate israelisches Gebiet mit Raketen und irgendwann reagiert Israel und da ist nun Herr Abbas total erstaunt?
Was soll da eigentlich "vermittelt" werden?
Die Hamas soll den Raketenbeschuss einstellen und gut.

Die Jahrzehntelangen Bemühungen der kompletten Welt für einen Frieden in Nahost waren fruchtlos. Die Palästinenser sind es gewohnt, dass sich die Welt um Ihre Belange kümmert und, klar, das Sie Geld bekommen.
Alles ohne Resultat.
Deutschland kann es also verschmerzen wenn die Palästinenser meinen, dass wir Ihnen bei der Lösung Ihrer palästinensischen Probleme nicht helfen sollen.
Vielleicht sollte der Rest der Welt sich mal ebenso heraushalten.

Beitrag melden
Kermitinspon 20.11.2012, 11:40
17.

Zitat von wunhtx
Merkel, aber auch Westerwelle sind unfähig und vor allem - unglaubwürdig - wenn sie für Frieden in Nahost eintreten. Merkel und Westerwelle sind im kampof gegen Palästina voll integriert und verfolgen die Ziele der israelischen Regierung. Merkel und.....
Grober Unsinn.
Wie kommen Sie darauf, dass "unsere Jungs" dort geopfert werden.
Merkel hat sicher die Einstellung, ebenso wie der große Rest Deutschlands, dass es nicht ok ist Terrorraketen über einen Grenzzaun zu schicken.
Sie finden das offenbar ok, das ist traurig.

Beitrag melden
prisma-4d 20.11.2012, 11:43
18.

Lieber pattang, ganz ehrlich, ich würde es mir nicht gefallen lassen wenn irgendwelche Lausebengel (wirklich nur) Neujahrsraketen auf mich, bwz. auf meine Umgebung (Familie, Freunde, Eigentum) abfeuern würde. Auch ich würde "überreagieren" und die geballte Staatsmacht (Polizei) fordern um dem Treiben ein Ende zu setzen. Ganz abgesehen davon, dass ich vieleicht schon vorher der "Böse" war, neigen auch die "Bösen" nicht davor die Nerven zu verlieren. Das kann man verurteilen, das kann man verstehen.
Einzig eine übergeordnete Macht kann derlei Eskalation Einhalt gebieten. Nur hier gibt es keine übergeordnete Macht. Diesen Konflikt kann nur die Zeit lösen. Und ich rede hier von 100 und mehr Jahren. Ich fürchte die Geschichte wird mir Recht geben

Beitrag melden
eingedanke 20.11.2012, 11:45
19. 2 Staaten

Zitat von dubsetter
...sind ein einziges kasperltheater, wenn es um poltik israel/palästina geht. wenn ich zum xten mal den aussenminister höre mit seinen"deesakaltions-und besonnenheitsbotschaften" kann einem in bezug auf diesen konflikt .....
Korrekt. Ohne 2 Staaten-Lösung bombt sich Israel gerade die nächste Generation Terror herbei. In ihrer legitimen militärischen Selbstverteidigung überziehen sie. Heute morgen habe ich ein Interview mit Herrn Frangi gehört, sehr interessant eigentlich wenn man seine vita von Arafat bis heute anschaut. Vom Gewaltbefürworter zum Diplomaten. Bemerkenswert finde ich auch wie im Vergleich zu Deutschland in den USA berichtet wird, irgendwie differenzierter. Letztendlich liegt wohl auch dort der Schlüssel/Druck um die Gewalt endlich zu beenden.

Beitrag melden
Seite 2 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!