Forum: Blogs
Generalbundesanwalt: Bundesregierung fürchtet Ermittlungen wegen Merkels Handy
Getty Images

Wegen der Abhöraffäre um das Handy der Kanzlerin könnte es nach SPIEGEL-Informationen zu einem Ermittlungsverfahren kommen. Generalbundesanwalt Range hält einen Anfangsverdacht für begründbar. Justizminister Maas rechnet mit einer neuen Belastungsprobe für das deutsch-amerikanische Verhältnis.

Seite 34 von 52
Ikarus5 19.01.2014, 12:15
330.

Zitat von flowpower22
Ich verstehe das Ausmaß dieses ganzen Skandals nicht so recht. Wir sind mit Hilfe der USA ach dem 2. Weltkrieg verdant gut weggekommen. Schon wenige Jahre nach Ede des Kriegs herrschte hier Wirtschaftswunder ud in GB und F sah es deutlich trüber aus. Ud dabei leistete sich ein Herr Adenauer eien Herrn Globke und unser Heiliger Erhard hat gegen Geld Persilscheine augestellt. Die Amis mussten schauen was da im ad hoc entnazifizierten Ländle so los ist. Ali Atta kam aus HH. Mir wäre neu, dass es ach den Terrorakten in D zu geheimdienstlichem Aufrüsten gekommen wäre. Statt dessen hat man sich immer bei den Amis bedient. Ud jetzt das große Geschrei!?! Albern! Wenn diese aufgeblasenen Juristen jetzt noch unsere Beziehung zu unserem wichtigsten Verbündeten kaputt machen ist aber Schicht im Karton. Diese durchgedrehten Roseows und Konsorten sind ja geradezu mega gefählich und sollten alle des Landes verwiesen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
james-100 19.01.2014, 12:15
331.

Zitat von goldring
Ermittlungen zu fürchten; ist der Verfasser dieses Artikels etwa Regierungssprecher?
Sicherlich ist der Autor nicht der Regierungssprecher. Er hat es aber auf den Punkt gebracht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ikarus5 19.01.2014, 12:16
332.

Zitat von flowpower22
Ich verstehe das Ausmaß dieses ganzen Skandals nicht so recht. Wir sind mit Hilfe der USA ach dem 2. Weltkrieg verdant gut weggekommen. Schon wenige Jahre nach Ede des Kriegs herrschte hier Wirtschaftswunder ud in GB und F sah es deutlich trüber aus. Ud dabei leistete sich ein Herr Adenauer eien Herrn Globke und unser Heiliger Erhard hat gegen Geld Persilscheine augestellt. Die Amis mussten schauen was da im ad hoc entnazifizierten Ländle so los ist. Ali Atta kam aus HH. Mir wäre neu, dass es ach den Terrorakten in D zu geheimdienstlichem Aufrüsten gekommen wäre. Statt dessen hat man sich immer bei den Amis bedient. Ud jetzt das große Geschrei!?! Albern! Wenn diese aufgeblasenen Juristen jetzt noch unsere Beziehung zu unserem wichtigsten Verbündeten kaputt machen ist aber Schicht im Karton. Diese durchgedrehten Roseows und Konsorten sind ja geradezu mega gefählich und sollten alle des Landes verwiesen werden.
Sie haben aber jetzt rein gar nichts verstanden, sonst würden sie nicht so daher reden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brut_dargent 19.01.2014, 12:16
333. @wolly21

"... Es bestünde nur die Möglichkeit, sie alle als *Persona(e) non Grata(e)* auszuweisen, was die letzte Vorstufe zum *Abbruch der Diplomatischen Beziehungen* wäre. ..." Zitat Ende - Dann ist das halt so, angesichts der Dimensionen. Politiker sind ganz groß darin, verbal auszuteilen, gern auch unter der Gürtellinie. Aber wenn es ums Handeln geht, werden sie plötzlich mucksmäuschen still. Spätestens jetzt kann ich Berufspolitker durch die Bank nicht mehr ernstnehmen. Pappkameraden, nichts weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
undnocheiner 19.01.2014, 12:17
334. Bitte mal die Geschichte der USA nachlesen

Mafia, Geheimdienste und Politik der USA

Teil 1 http://www.us-politik.ch/teil1.htm bis http://www.us-politik.ch/teil16.htm es ist die Geschichte und Hintergründe der US Regierung bis fast zum heutigen Tag.

Es geht nicht gegen die Bürger der US sondern einzig um das Establishment,die US Bürger werden ebenso belogen wie wir.

Es ist sehr viel zu lesen und ich würde jedem empfehlen es ins Archive zu legen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lkm67 19.01.2014, 12:17
335.

Zitat von tinosaurus
sollte geheim bleiben. Oder die Geheimdienste abschaffen. Wenn man an die Hamburger-Zelle denkt oder die geheimdienstlichen Aktivitäten im Rahmen der NSU-Affäre, dann sollte vor allem der deutsche Geheimdienst gründlich überprüft werden. Auch sonst, sollte sich Deutschland in dieser Angelegenheit nicht so wichtig nehmen. Obama ist noch halbwegs offen und versucht zumindest die Wogen zu glätten. Und von der militärischen Überlegenheit der USA profitieren auch die Bündnispartner. Das sollte man nicht leichtsinnig aufs Spiel setzen.
Die die mit der Arroganz der Macht und mit dem "wir machen es weil wir es können" ausgestattet sind, sind die USA und sie sind es auch die hier etwas riskieren.

Ich empfinde es als ungeheuerlich und unakzeptabel was da vor dich geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
undnocheiner 19.01.2014, 12:18
336. Bitte mal die Geschichte der USA nachlesen

Mafia, Geheimdienste und Politik der USA

Teil 1 http://www.us-politik.ch/teil1.htm bis http://www.us-politik.ch/teil16.htm es ist die Geschichte und Hintergründe der US Regierung bis fast zum heutigen Tag.

Es geht nicht gegen die Bürger der US sondern einzig um das Establishment,die US Bürger werden ebenso belogen wie wir.

Es ist sehr viel zu lesen und ich würde jedem empfehlen es ins Archive zu legen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rnauner 19.01.2014, 12:19
337. SPON: Marketing und Geschichtsklitterung

Man muss diesen Beitrag auf SPON unbedingt im Zusammenhang mit einem andern [Link:] Beitrag über Bevölkerungswanderungen in einem angeblichen Deutschland, der ebenfalls heute bei SPON präsentiert wird, sehen. In dem anderen Beitrag wird mit bunten Bildchen 150 Jahre zurück ... nein, nicht blickend sondern zurückfälschend (also ab 1850) ein Deutschland geschildert, dass es so erst seit 1990 gibt. Wer in der Zeit von 1850 bis 1945 die Industralisierung und damit verbundene Bevölkerungsentwicklung ohne z.B. Schlesien schildert und damit unterschlägt, dass Schlesien lange vor z.B. Brandenburg oder dem Ruhrpott die deutsche Industrieregion schlechthin gewesen ist, inklusive Stahlproduktion, will uns weißmachen das Deutschland das nur noch von den VSA besetzt ist, sei schon immer so gewesen und negiert die Existenz von Millionen Deutschen im Geschichts-Nachwaschgang.

Der unmittelbare Zusammenhang zum x-ten NSA-Artikel bei SPON (mit der darin enthaltenen Bitte doch bitte morgen den Print-Spiegel zu kaufen) besteht in der Fortsetzung des Geschichtsdiktat wie es der Sieger von 1945 betreibt und ebenfalls im Artikel mit der 75jährigen Geheimhaltungsauflage angesprochen ist. Vielleicht ist es ja schon soweit, dass der SPON es gar nicht mehr selbst merkt, wie er und dass er das Süppchen der VSA (und damit insbesonder der CIA/NSA) uns vorsetzt. Und das alles nur um am Montag vielleicht das eine oder andere Heftchen mehr zu verkaufen? Dafür diese ganze Geschichtsfälschung? Dafür das erbärmliche Surfen auf einem Empörungswellchen, einem Sturm im Wasserglas?

Der Spiegel/SPON ist, nicht zum ersten Mal, dem Diktat des Siegers erlegen. Der Sieger praktiziert zwar noch immer, basierend auf der Feindstaatenklause der Charta der Vereinten Nationen, Besatzungsrecht (und de facto tut er es, da helfen auch Verkleisterungen wie [Zitat:] Die Feindstaatenklausel wird nach heute herrschender Meinung als obsolet angesehen. nicht darüber hinweg), aber der Besatzer ist nicht nur einfach müde. Wie das erste angelsächsiche Reich schon vor 1914 zu wanken begann, hat das zweite angelsächsiche Reich mit den beiden Bushkriegern und Afghanistan seinen Machtzenit erkennbar überschritten. Im Grunde werden das die Marketingspezialisten bei SPON/Spiegel auch selbst schon wissen. Warum also jetzt dieses mehr als billige Marktgeschrei?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Krischan01 19.01.2014, 12:19
338. Die Antwort ist einfach „Jain“ !

Zitat von kritikderreinenvernunft
Sind wir eigentlich noch ein Rechtsstaat? Sehr geehrte Damen und Herren Spitzenpolitiker, sehr geehrter Herr Bundesanwalt, kann es sein, dass unsere amerikanischen "Freunde" hier millionenfachen Rechtsbruch begehen und nur vielleicht wegen des Handys von Frau Merkel ermittelt wird? Wie kann man im Sinne von Recht und Ordnung - und dafür stehen doch so gerne die konservativen Parteien - sich auch nur ansatzweise überlegen derartige Ermittlungen zu unterbinden? Was soll das eigentlich werden? In sämtlichen darunterliegenden Ebenen nennt man das Rechtsbeugung im Amt. Mir kommt nicht nur das Kotzen bei dieser Farce, ich komme schon langte nicht mehr vom Klo weg, so muss ich kotzen!
Geht es um Verfehlungen der gemeinen Bürger ist die Antwort ja, ansonsten im Umfeld der Mächtigen sind Zweifel mehr als berechtigt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gegenrede 19.01.2014, 12:19
339.

Zitat von Luscinia007
Da hat ja sogar Italien eine unabhängigere Justiz als die Bundesrepublik. Immerhin hat es die italienische Justiz trotz Berlusconi geschafft, 23 US-Geheimagenten wegen Rechtsbrüchen zu mehrjährigen Gefängnisstrafen zu verurteilen. "Gerichtsurteil gegen US-Agenten - Imam zu Unrecht von CIA entführt Ein italienisches Gericht verurteilt CIA-Mitarbeiter zu Haftstrafen. Sie hatten in Mailand einen Prediger als mutmaßlichen Terroristen gekidnappt." Aber in Deutschland ist die Justiz der Politik untergeordnet.
Stimmt in Italien wurde sogar Berlusconi verurteilt, Kohl und Schäuble wurden nicht verurteilt....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 34 von 52