Forum: Blogs
Gewalt gegen Männer: "Ich habe die Messer im Haus versteckt"
Corbis

Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. Eine Forscherin erklärt, was dahinter steckt, ein Betroffener erzählt. DEGS-Studie: Auch Männer werden in Beziehungen Opfer von Gewalt - SPIEGEL ONLINE

Seite 3 von 47
s.4mcro 28.05.2013, 16:34
20. Danke!

Zitat von ksail
Mal ganz ehrlich: Hätten Sie das auch gefragt, wenn eine Frau ihr Martyrium beschrieben hätte? Sehen Sie, genau darum geht es in diesem Artikel!
Einfach Danke - Sie sprechen mir aus der Seele

Beitrag melden
expendable 28.05.2013, 16:34
21. und nebenbei...

...wenn ein Mann gegen eine Frau die Stimme erhebt, gilt das schon als gewalttätig, und der Malefitzdelinquent kann von Glück sagen, wenn er nur weggesperrt wird. Witze über die fette Olle, die ihr Männlein mit dem Nudelholz verdrischt, finden wir dagegen alle furchtbar witzisch...

Beitrag melden
rebew_01 28.05.2013, 16:35
22. optional

wir wollen doch bitte immer politisch korrekt bleiben :)

Beitrag melden
amber25 28.05.2013, 16:39
23.

Zitat von expendable
...in unserem merkwürdigen Staat, der sich seit Jahrzehnten in Männerdiskriminierung gefällt.
aha? Das wusste ich noch gar nicht, dass Männer hier diskriminiert werden. Nennen Sie mir mal bitte ein Beispiel!

Beitrag melden
mariusschm 28.05.2013, 16:41
24.

Zitat von sysop
Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. Eine Forscherin erklärt, was dahinter steckt, ein Betroffener erzählt.

Beitrag melden
StuggieWoogie 28.05.2013, 16:42
25. Das kommt mir bekannt vor...

Hoppla,
mir als friedliebendem Menschen ist derlei auch bereits widerfahren.
Wie interessant, dass ich in dieser Hinsicht eher die Regel als den Einzelfall darstelle.

Beitrag melden
amber25 28.05.2013, 16:43
26. warum

warum erklärt das hier denn keiner, warum Männer so etwas mitmachen? Und was das für Männer sind, die das mitmachen? Würde mich echt mal interessieren!

Beitrag melden
Frau Strate 28.05.2013, 16:43
27. Vergleich von Äpfeln mit Birnen

Leider wird dieser Vergleich von männlicher und weiblicher Gewalt häufig so undifferenziert gezogen wie hier. Es gibt hier aber enorme qualitative Unterschiede. So geschieht Gewalt von Frauen häufiger aus dem Affekt heraus, z.B. eine Ohrfeige aus (hilfloser) Wut. Gewalt, die von Männern ausgeht, ist systematischer, sie hat eine demütigende Funktion, soll der Frau zeigen, wer die Macht in der Beziehung hat. Die Opfer männlicher häuslicher Gewalt landen auch viel, viel häufiger im Krankenhaus. Natürlich ist auch eine Ohrfeige nicht okay, aber es wäre schon wichtig gewesen, auf diesen qualitativen Unterschied der häuslichen Gewalt von Männern und Frauen einzugehen. Denn die gibt eine mit Fragebogen ermittelte Statistik ("Haben Sie schon einmal körperliche Gewalt gegen Ihren Partner ausgeübt? - Ja/Nein") leider nicht wieder.

Beitrag melden
Atheist_Crusader 28.05.2013, 16:44
28.

Zitat von amber25
So einen könnte ich gar nicht als Mann ernst nehmen, der sich sowas gefallen lässt! Warum verlassen die denn nicht ihre Partnerin?
Warum verlassen Frauen oft Partner nicht, die sie mißhandeln? Weil die Sachen eben so einfach nicht sind.

Und dass Leute wie Sie das "peinlich" nennen, trägt nur dazu bei, dass Opfer nicht zu Polizei gehen.

Beitrag melden
sonliner 28.05.2013, 16:44
29.

Offensichtlich gibt es eine Diskrepanz zwischen den Angaben zu aktiv ausgeübter Gewalt und passiv erfahrener. Während Frauen mehr aktive Gewaltanwendung eingestehen, scheinen Männer dennoch weniger passive Gewalt zu erfahren.

Die Argumentation der Studie, das liege allein an der Scham der Männer, sich ihre Opferrolle einzugestehen, erscheint mir zu einseitig. Mindestens genauso plausibel ist doch, dass Männer Gewalttätigkeiten (ausgeübte und erlittene) verschweigen, weil sie sie nicht als solche (an)erkennen. Vor allem in Hinblick auf psychische Gewalt schätze ich Frauen als feinfühliger ein. Aber auch hinsichtlich körperlicher Gewalt haben die beiden Geschlechter mMn unterschiedliche Toleranzgrenzen. Die Ereignisse "Frau stößt Mann im Streit zur Seite" und "Mann stößt Frau im Streit zur Seite" werden von beiden Beteiligten sicherlich anders wahrgenommen.

Beitrag melden
Seite 3 von 47
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!