Forum: Blogs
Gipfel in St. Petersburg: Putin spielt Katz und Maus mit Obama
AP

Beim G-20-Gipfel in St. Petersburg sucht der US-Präsident Flankenschutz für einen Militärschlag gegen Syrien. Gastgeber Wladimir Putin freut sich schon auf den Showdown mit Barack Obama. G20 in St. Petersburg: Putin spielt mit Obama Katz und Maus - SPIEGEL ONLINE

Seite 2 von 31
andreashirsch 05.09.2013, 07:39
10. Dramaturgie

In der Dramaturgie ist es ein bekanntes Phänomen, dass sympathisch wirkt, aus dessen Perspektive man die Geschichte erzählt. Und sei es der Antagonist - also der Bösewicht. Hier im Beitrag wird über Putin berichtet, aber aus der Perspektive von Obama. Ganz klar, wem der Leser die Daumen drücken soll.

Beitrag melden
yokya 05.09.2013, 07:41
11. Hat der selbst Beweise dieser Putin

Die Massaker an der syrischen Bevölkerung, die das Assad Regime und seine Schergen zu verantworten haben, erinnern in auffälliger Weise an die Vorgehensweise des russischen Militärs in Tschetschenien. In den beiden Tschetschenienkriegen wurden unter der Verantwortung von Boris Jelzin und Wladimir Putin völkermordartige Verbrechen an der tschetschenischen Bevölkerung verübt.
Es ist unumstritten daas Vater und Sohn Assad mehrere konventionelle Massaker an der Bevölkerung begangen haben, ob da noch Chemiewaffen benutzt werden ist nebensächlich..
Saddam ein Baas wie Assad, hat im Inland und Ausland zehntausende Leute vergasen lassen,
und dass ist ein Fakt. Wo er den Rest der C-Waffen verschickte, vielleicht nach Syrien ?
Syrien ist deklarierter Verbündeter von Iran
Mich wundert einfach wenn die Rebellen schon soviel C-Waffen in Damaskus abschussbereit hatten, dann warum haben die das Zeug nicht ins Regierungsviertel abgeschossen und beschiessen sich selbst mit alles möglichem...Es hat immer noch sinnvolle Verschwörungstheorien und sinnlose.

Beitrag melden
andreashirsch 05.09.2013, 07:41
12. Dramaturgie

In der Dramaturgie ist es ein bekanntes Phänomen, dass sympathisch wirkt, aus dessen Perspektive man die Geschichte erzählt. Und sei es der Antagonist - also der Bösewicht. Hier im Beitrag wird über Putin berichtet, aber aus der Perspektive von Obama. Ganz klar, wem der Leser die Daumen drücken soll.

Beitrag melden
viceman 05.09.2013, 07:44
13. ein toller artikel,

Zitat von sysop
Beim G-20-Gipfel in St. Petersburg sucht der US-Präsident Flankenschutz für einen Militärschlag gegen Syrien. Gastgeber Wladimir Putin freut sich schon auf den Showdown mit Barack Obama.
"putin widersetzt sich eine diplomatischen lösung" - da hat herr pitzke mal voll gelogen.russland widersetzt sich einem militärischen angriff auf syrien , eine poltische lösung, die genfer verhandlungen werden doch unterstützt bzw. entspringen der russischen initiative. eine "internationale gemeinschaft", die nach gutdünken strafen,inlklusive militärische überfälle verteilt ist eine gemeinschaft von räubern,mördern und wahnsinnigen, die wiedermal nicht vor lügen und betrügen zurückschrecken.siehe chemiewaffen.jetzt hätte russland syrien damit beliefert, will hagel den konflikt damit auch auf russland ausdehnen? ein beweis mehr, daß das kapital nicht lernfähig ist , daß es auf die aussicht von superprofiten vollkommen irrational und verbrecherisch reagiert. das gleiche szenario, erst wird der gegner unter fadenscheinigen gründen wirtschftlich geschwächt -die sanktionen zahlen wir deppen mit z.b. höheren öl-und spritpreisen. danach werden bewaffnete konflikte geschürt und das geschwächte land überfallen,begründed mit irgendwelchen aus den fingern gesaugten vorwürfen und lügen.
ich hoffe, diesmal läuft es nicht so und syrien bekommt die chance seine proble ohne offene äußere aggression zu lösen, so wie das vor kurzem der katholische patriarch von syrien mal im deutschen fernsehen sagen durfte: Das Erste Mediathek [ARD] - Gregorius III. für friedliche Lösung ohne Einmischung des Auslands - Video zur Sendung Morgenmagazin - Freitag, 30.08.2013

Beitrag melden
frankmerkel 05.09.2013, 07:45
14. der Autor betreibt

einseitige Berichterstattung mit aus der Luft gegriffen Behauptungen ("Putin widersetzt sich vehement einer dilpomatischen Lösung") und versucht mit abwertender und demogogischer Wortwahl die richtige Haltung schlecht zu schreiben (Kein Krieg ohne Beweise und ohne UN Mandat). Kein Wort über die fehlenden Beweise, kein Wort zur Russlands Belege eines Giftgaseinsatz von Seiten der "Terroristen". Kein Wort davon das Obama die Beziehungen zur Russland ( und der denkenden freien Welt- NSA )vorsätzlich und nachhaltig geschadet hat und auch jetzt noch vorsätzlich schadet.
Danke für dieses Stück US- höriger Hofberichterstattung Herr Pitzge.

Beitrag melden
AbuHaifa 05.09.2013, 07:46
15.

Zitat von sysop
Die Ironie: Ausgerechnet Putin ist derjenige, der sich einer solchen diplomatischen Lösung vehement widersetzt.
Ich bin immer wieder überrascht wie schlicht gestrickt manche Spiegel-Autoren sind. Putin widersetzt sich also einer diplomatischen Lösung? Ich bin der Meinung, dass es gerade Moskau ist, das in der momentanen Syrien-Krise eine Verhandlungslösung fordert. Vehement sogar. So weit ich weiß, haben die USA allerdings die Verhandlungen über "Genf 2" abgesagt. Einmal mehr macht sich ein SPON-Autor die Welt, wie es sie ihm gefällt.

Beitrag melden
gr89 05.09.2013, 07:47
16.

Eigentlich wollte ich hier nicht mehr schreiben, allerdings fehlen hier zu viele Informationen, also hier sind sie:
Kerry hat den Senat belogen als er sagte das Al-Kaida nicht in Syrien tätig wäre, wer lesen kann hat inzwischen selbst bemerkt das ihre Kämpfer die stärksten Widersacher der syrischen Armee sind. Was man von einer Person halten muss die so leicht überprüfbar und so dreist den Senat anlügt bleibt jedem selbst überlassen:
Syrien-Krise: Putin bezichtigt Kerry der Lüge | Syrien- Frankfurter Rundschau

Militärschlag gegen Syrien - Putin bezichtigt Kerry der Lüge - Politik - Süddeutsche.de

Spon könnte mal seine älteren Artikel und die der gesamten westlichen Presselandschaft zusammen mit den eigenen Erklärungen der Al-Kaida durchgehen und mit den Äußerungen Kerrys vergleichen.
Desweiteren hat Russland, im gegensatz zur USA, jetzt detailiert dargelegt warum das in Khan al-Assas zum Einsatz gekommene Sarin aus Eigenproduktion der Rebellen stammt. Die Hauptpunkte:
.....http://www.nytimes.com/2013/09/05/wo...=tw-share&_r=0

Beitrag melden
Fra Diabolo 05.09.2013, 07:48
17. Obama an der Leine

Ich bin auch kein Freund des großen Bruders Putin, aber der Alleingang der USA, mit Unterstützung diverser Vasalenstaaten ist so nicht in Ordnung. Die USA, die sonst immer auf Einhaltung der Rechte pocht, will hier an allen Internationalen Verbänden vorbei, nach Gutsherrenart, einen Militärschlag. Das ganze vorangetrieben vom Friedensnobelpreisträger. Aber Putin ist um Klasen besser als Obama und wird diese "Kleine Schlacht" zwischen Russland und der USA für sich entscheiden. Hoffentlich führt das dazu dass in Syrien eine Diplomatische Lösung, unter Führung der Arabischen Liga gefunden wird. Denm nur diese kann dort vermittelnd eingreifen. Alle anderen werden von Assad nicht akzeptiert werden.

Beitrag melden
marecs 05.09.2013, 07:52
18.

"Die Ironie: Ausgerechnet Putin ist derjenige, der sich einer solchen diplomatischen Lösung vehement widersetzt."
so wenig ich putin mag, er hat nicht vor Syrien zu attackieren. putin sieht Syrien als souveränen Staat über den weder Usa noch Russland richten sollte und mit musischen Terrorismus hat er auch seine Erfahrungen. sorry aber bin froh das der "Osten" stark genug ist sich dem "Westen" entgegen zu stellen. No war!

Beitrag melden
tanmenu 05.09.2013, 07:54
19. Kein Plan

Zitat von sysop
Beim G-20-Gipfel in St. Petersburg sucht der US-Präsident Flankenschutz für einen Militärschlag gegen Syrien. Gastgeber Wladimir Putin freut sich schon auf den Showdown mit Barack Obama.
Hier am konkreten Beispiel zeigt sich, die USA haben keinen Plan. Da sind Glücksspieler am Werk. Die USA sind eine riesige Schwabbelmasse, beladen mit inneren Problemen die, wenn sie denn zu groß werden, kindlich aggressiv nach außen exportiert werden. Wann sind wir dran?

Beitrag melden
Seite 2 von 31
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!