Forum: Blogs
GlaxoSmithKline: Hersteller gehen wichtige Impfstoffe für Kinder aus

Lieferprobleme bei der Pharmafirma GlaxoSmithKline bereiten Ärzten Sorgen. Dem Hersteller gehen in den kommenden Wochen wichtige Impfstoffe für Kinder aus. Obwohl es derzeit noch Alternativ-Impfungen gibt, droht ein Engpass im Kampf gegen gefährliche Krankheiten. GlaxoSmithKline: Hersteller kann Impfstoffe für Kinder nicht liefern - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 16
nachtmahr79 27.01.2014, 16:25
1. optional

Das ist sicher ärgerlich.

Zeigt andererseits aber, das die interne Qualitätskontrolle funktioniert.

Beitrag melden
Lutz Richter 27.01.2014, 16:29
2. Die verdienen soviel Kohle ...

... da ist der Geiz so groß dass man da keine Vorsorge bei solchen Engpässen trifft? Einfach unverständlich.

Beitrag melden
mczeljk 27.01.2014, 16:30
3. optional

Das kann man nur hoffen, dass die das so schnell wie möglich nachholen! Gerade heute habe ich eine interaktive Karte gesehen:
http://www.iflscience.com/health-and-medicine/one-map-sums-damage-caused-anti-vaccination-movement

Die stellt gerade Krankheitsausbrüche dar, die durch konsequentes Impfen hätten verhindert werden können

Beitrag melden
dloenne 27.01.2014, 16:33
4. Erst einschalten

Also es ist doch enttäuschend, dass der Spiegel vorbehaltlos die Phrasen der Pharmaindustrie nachplappert. Gerade von Euch hätte ich erwartet, dass Ihr erst einschaltet und dann schreibt. http://www.youtube.com/watch?v=TmOMFnxi-i4&feature=share

Beitrag melden
kumi-ori 27.01.2014, 16:52
5. optional

Es ist schwer zu vermeiden, dass mal eine Charge ausfällt. Impfstoffe sind "Naturprodukte" und gleichbleibende Qualität ist genausowenig selbstverständlich wie bei Äpfeln und birnen. Da muss eben nach-selektiert werden.

Es ist wohlfeil, über die Hersteller zu schimpfen wenn diese in Verzug geraten. Aber der Aufwand bei der Impfstoffherstellung ist enorm. Viele Millionen Hühner müssen unter strengst keim- und virusfreien Bedingungen gehalten werden. Hier Überkapazitäten vorzuhalten um Engpässe auszugleichen wäre sehr teuer und das würde dann wieder auf den Preis umgelegt.

Für uns Deutsche ist bei der Medizin das allerwichtigste, dass sie billig ist. Deswegen verstehe ich die Kiritik nicht.

Beitrag melden
muellerthomas 27.01.2014, 16:52
6.

Zitat von dloenne
Also es ist doch enttäuschend, dass der Spiegel vorbehaltlos die Phrasen der Pharmaindustrie nachplappert. Gerade von Euch hätte ich erwartet, dass Ihr erst einschaltet und dann schreibt.
Am Nutzen von Impfungen gibt es außerhalb eines kleinen, sektiererischen Kreises von Esoterikern gar keinen Zweifel.

Beitrag melden
carlitom 27.01.2014, 16:54
7. Ein Pieks

Man erspare den Kindern einen Pieks, wenn man Mehrfachimpfstoffe verabreicht... - was für ein beklopptes Argument. Ich erspare Kindern einen Pieks, der sowieso sofort vergessen und gar nicht schlimm ist, bombardiere sein Immunsystem aber mit bis zu 10 (ist heute wirklich so) gefährlichen Erregern gleichzeitig. Eine Situation, die in der Natur oder Wirklichkeit niemals vorkäme und auf die der Körper gar nicht eingerichtet ist. Was ist dagegen ein "Pieks"...? Die Argumentation ist absurd.

Beitrag melden
H-Vollmilch 27.01.2014, 16:55
8. Bitte

Zitat von dloenne
Also es ist doch enttäuschend, dass der Spiegel vorbehaltlos die Phrasen der Pharmaindustrie nachplappert. Gerade von Euch hätte ich erwartet, dass Ihr erst einschaltet und dann schreibt.
behalten sie ihre hinterwäldlerische Impfkritik für sich.
Danke.

zu Dr. Hartmann: http://www.psiram.com/ge/index.php/Klaus_Hartmann

Beitrag melden
carlitom 27.01.2014, 16:56
9. Spekulation

Zitat von mczeljk
Die stellt gerade Krankheitsausbrüche dar, die durch konsequentes Impfen hätten verhindert werden können
Sagt wer...?
Wenn das Wörtchen "wenn" nicht wäre... - Als wenn jemand ganz genau die Zahl der Krankheitsausbrüche bestimmen könnte, die durch Impfungen verhindert worden wären. Das kann niemand. Das ist reine Spekulation. Wie viele Impf"versager" kennen Sie? Wie viele Geimpfte erkranken trotzdem an unzähligen Krankheiten? Wie viele Ungeimpfte erkranken nie? Aber Sie wollen wissen, welche Zahl auf was zurück geht? Mit Sicherheit!

Beitrag melden
Seite 1 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!