Forum: Blogs
Hartz IV für Zuwanderer: CSU wettert gegen EU-Kommission
DPA

Zuwanderer aus europäischen Partnerländern sollen nach Einschätzung der EU-Kommission in Deutschland Hartz IV bekommen. Nun regt sich massiver Widerstand. Die CSU wirft Brüssel vor, die Solidarität der Mitgliedstaaten zu überdehnen. Auch aus der CDU kommen kritische Töne. Hartz IV für Zuwanderer: CSU wettert gegen EU-Kommission - SPIEGEL ONLINE

Seite 22 von 22
uods 10.01.2014, 15:06
210. Der Blick ins Grundgesetz genügt,

Zitat von sysop
Zuwanderer aus europäischen Partnerländern sollen nach Einschätzung der EU-Kommission in Deutschland Hartz IV bekommen. Nun regt sich massiver Widerstand. Die CSU wirft Brüssel vor, die Solidarität der Mitgliedstaaten zu überdehnen. Auch aus der CDU kommen kritische Töne.
um zu sehen, dass es keine Alternative dazu gibt Zuwanderern die selben Rechte und Pflichten einzuräumen, die Deutsche auch haben. Dies impliziert i.ü. zumutbare Arbeit anzunehmen. Zu sehen, wie viel von Geiz zerfressen sich nun um "ihre" Geldtöpfe scharren und den anderen unterstellen sie wollen ihnen etwas wegnehmen, ist schon etwas ekelhaft.

Beitrag melden
meinemeinung: 10.01.2014, 15:11
211. Erfreuliches Urteil...

...der EU Kommission. Warum sollten die Menschen anderer Länder weniger Rechte auf materielle Sicherheit haben als wir? Wir sind alle Menschen mit den gleichen Bedürfnissen. Warum dieses durch nationale Grenzen eingeschränkt werden soll, war mir schon immer unverständlich. Je mehr wir aufeinander zugehen, je mehr wir einander unterstützen, je eher sind wir in der Lage eine Welt zu schaffen die auf Vertrauen und Zusammenarbeit basiert. Je mehr Menschen dies so sehen, je einfacher wird es alle bestehenden Probleme zu lösen. Viel zu viel Kraft geht im gegeneinander des Konkurrenzdenkens verloren.
Bleibt zu hoffen das die Entwicklung weiter in Richtung mehr Kooperation geht.

Beitrag melden
katjanella 10.01.2014, 15:12
212.

Zitat von Schwarzbär
Da man die CSU leider nur in Bayern wählen kann, gibt es jetzt doch nur eine Alternative. Wenn wir zeigen wollen, dass wir uns nicht länger von Brüssel verar..... und bevormunden lassen, MÜSSEN wir AfD wählen. Man muss dafür nicht mit allem übereinstimmen, was diese Partei fordert, aber so können wir ein Zeichen setzen ohne dafür Rechtaußen wie Le Pen oder Wilders wählen müssen. Wacht auf Leute! Unsere Heimat, unser hart erarbeiteter (relativer) Wohlstand, unsere ganze Kultur ist in akuter Gefahr. Ich mache mir wirklich Sorgen um meine Zukunft und die Sicherheit meiner Familie, wenn das alles so weiterläuft.
Und wie praktisch, gell, schwarzbär, dass das Programm dieser "alternativen" Truppe dem von le pen nicht unähnlich ist und, so das Kalkül, wie gemacht für das deutsche Stumpfdumpfwählvieh. Ja klar, die Kultur und überhaupt alles ist in Gefahr, und ausgerechnet so ein dubioser Haufen mit DEN Typen rettet alles. Sorry, dass ich gradnaus lach....

Beitrag melden
thema_verfehlt 10.01.2014, 15:17
213.

Zitat von uods
um zu sehen, dass es keine Alternative dazu gibt Zuwanderern die selben Rechte und Pflichten einzuräumen, die Deutsche auch haben. Dies impliziert i.ü. zumutbare Arbeit anzunehmen. Zu sehen, wie viel von Geiz zerfressen sich nun um "ihre" Geldtöpfe scharren und den anderen unterstellen sie wollen ihnen etwas wegnehmen, ist schon etwas ekelhaft.
Ich hoffe Sie bekommen mal H4 mit ALLEM was dazu gehört. Oder noch besser, trotz Anspruch gar keines.. weil es dann hoffentlich alle ist. So kann nur jemand sprechen der selber nichts einzahlt.

Beitrag melden
meinemeinung: 10.01.2014, 15:19
214. Wieviel Leid noch?

Zitat von Andrea.M
Der Unterschied ist der das die einen zum Bsp beitragen oder wenigstens "kostenneutral" sind und die anderen (zumeist oder immer) "abgreifen" werden. Fragen Sie sich bitte selbst warum die USA, Kanada, Australien und NZL nicht jeden einwandern lassen. Im übrigen rate ich jedem der es noch getan hat die Koalitionsvereinbrung zu diesem Thema auf Seite 108 zu lesen. Ein kleines Geheimnis vorab: Diesen Vertrag haben CSU/CDU und ja doch! - die SPD unterschrieben. ;-) Aber pssst!! Das muß geheim bleiben! ps. Ich nehme für meine Arbeit auch von anderen Leuten Geld, sogar mehr als ich hineingesteckt habe....ich pöser Ausbeuter ich. ;-)
Macht es wirklich Sinn, Menschen nach ihrem Nutzen zu beurteilen? Wenn sie diesen nicht haben, oder vielleicht nur für den Moment nicht haben, was dann? Hören sie dann auf Menschen zu sein die Hilfe brauchen?
Und warum sollte man dies an nationalen Grenzen fest machen? Ist ein Mensch der nicht im eigenen Land geboren ist, ein anderer Mensch? Sein Bedürfnis nach Unterstützung weniger gerechtfertigt, weil er an einem anderen Ort geboren ist?
Wäre es nicht an der Zeit zu erkennen das wir alle Menschen sind, die die gleichen Bedürfnisse teilen? Welchen Sinn macht es Menschen nach Nationalstaaten zu unterteilen? Wie viele Konflikte, wie viel Leid, ist durch diese Konstruktion schon entstanden und wie viel Leid wird noch entstehen, bis wir begreifen das wir alle Menschen sind und das diese Unterschiede nur in unseren Köpfen bestehen?

Beitrag melden
Seite 22 von 22
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!