Forum: Blogs
Hass-Objekt Katja Riemann: Der Mob der Frustrierten
DPA

Sie sind ein Star in Deutschland? Dann ernten Sie Hass! Wenn sich Katja Riemann über dreiste Interview-Fragen aufregt, gilt sie als Zicke. Und warum ist das so? Weil diese Pöbel-Horde schlicht und einfach frustriert ist. Sibylle Berg über das Katja Riemann und Schwarmintelligenz - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 75
strichcode 23.03.2013, 10:31
1. Stimmt!

...wie wahr!

Beitrag melden
tauschspiegel 23.03.2013, 10:33
2.

Zitat von sysop
Sie sind ein Star in Deutschland? Dann ernten Sie Hass! Wenn sich Katja Riemann über dreiste Interview-Fragen aufregt, gilt sie als Zicke. Und warum ist das so? Weil diese Pöbel-Horde schlicht und einfach frustriert ist.
*** riemann hatte vollkommen recht, der moderator war absolut daneben, warum soll man soetwas als "star" immer weglächeln. sollen die pöbler machen was sie wollen, aber niemand hat einem vorzuschreiben, wie er auf schwachsinn zu reagieren hat.

Beitrag melden
tylerdurdenvolland 23.03.2013, 10:33
3. Das stimmt so einfach nicht !

Zitat von sysop
Sie sind ein Star in Deutschland? Dann ernten Sie Hass! Wenn sich Katja Riemann über dreiste Interview-Fragen aufregt, gilt sie als Zicke. Und warum ist das so? Weil diese Pöbel-Horde schlicht und einfach frustriert ist.
Ja, der Moderator lieferte in der Sendung keinen journalistischen Glanzpunkt.
Es war durchschnittliches ARD Niveau. Vieles in den hochgepriesenen Talkshows ist wesentlich schlimmer.

Aber das Verhalten der Dame war äussesrt unterdurchschnittlich, da führt kein Weg dran vorbei.
Sie war einige Kategorien lächerlicher als der Moderator.
Es gibt keinen Grund daraus ein grosses Thema zu machen, aber jeder der es gesehen hat, weiss jetzt was man von Frau Riemann zu halten hat.

Beitrag melden
Der_zu_spät_geborene 23.03.2013, 10:33
4. No Gott sei Dank...

Zitat von sysop
Sie sind ein Star in Deutschland? Dann ernten Sie Hass! Wenn sich Katja Riemann über dreiste Interview-Fragen aufregt, gilt sie als Zicke. Und warum ist das so? Weil diese Pöbel-Horde schlicht und einfach frustriert ist.
...haben Sie uns das jetzt mal erklärt Frau Sybille.

Die arme Frau Riemann. Aber was mich jetzt stutzig macht, das die Sexismusdebatte hier noch nicht mit reinspielt.

@SPON: erst den Schappschiet hochkochen und dann gegen das Hochkochen schreiben. Perpetuum Mobile! Respökt!

Beitrag melden
vivare 23.03.2013, 10:35
5. Recht im Unrecht

Grundsätzlich haben Sie mit Ihrer Beschreibung über den " frustierten Mob" schon recht. Aber im Fall Riemann denke ich doch, dass Kritik berechtigt ist. Die Frage ist nur in welcher Form.

Umgegkehrt wäre es ja auch nicht akzeptabel, wenn man keine Kritik mehr äussern dürfte, nur weil jemand Prominent ist. Boris Becker ist z.B. das Paradebeispiel für die "absolute Notwendigkeit" der Kritik. Prominente sind nun mal Meinungsmultiplikatoren. Und wenn sie sich zu politischen Themen äussern, müssen sie einen kritischen Diskurs aushalten.

Bei Rieman ist die Sache anders gelagert. Wenn ich zu "Aldi " gehe, kann ich nicht die die Qualität eines Bio Ladens erwarten. Und wenn ich aus Promotiongründen zu "DAS" gehe, muss ich mit Boulevard Niveau leben und als Moderator nicht Elke Heidenreich erwarten..

Beitrag melden
Twanger 23.03.2013, 10:35
6. Is klar.

"Als die Schauspielerin Katja Riemann in einer Talkshow saß, weil sie vermutlich per Vertrag einen Film bewerben muss, brach ihre professionelle Haltung unter den seltsam inhaltsleeren Fragen eines Moderators, der vermutlich früher nur mit Bäumen geredet hat, zusammen. "

Die Fragen waren nicht inhaltsleerer als die, die irgendein x-beliebiger anderer "Star" bei solchen Gelegenheiten beantworten muss. Im Gegensatz zu Frau Riemann halten die meisten anderen "Stars" allerdings auch in solchen Situationen ihre Professionalität aufrecht. Wenn Frau Riemann keine Fragen zu ihrer Person beantworten möchte, dann sollte sie lieber beim Daimler am Band arbeiten, da fragt garantiert niemand nach ihr.

Beitrag melden
einsteinalbert 23.03.2013, 10:35
7. welches ist wohl

das am meisten gefällt Urteil ? Richtig . . . . das Vorurteil. Damit ist eigentlich alles gesagt.

Beitrag melden
Schroekel 23.03.2013, 10:35
8. Ausgesprochen...

Zitat von sysop
Sie sind ein Star in Deutschland? Dann ernten Sie Hass! Wenn sich Katja Riemann über dreiste Interview-Fragen aufregt, gilt sie als Zicke. Und warum ist das so? Weil diese Pöbel-Horde schlicht und einfach frustriert ist.
...zutreffend, der Aufsatz. Leider.
Dass die Deutschen in ihrer großen Mehrheit leider absolute Neidhammel sind, wird immer wieder aufs Neue bestätigt, ob das nun Till Schweiger abkriegt, Katja Riemann oder andere erfolgreiche Menschen. Wer in Germanien Erfolg hat, wird sogleich mit Hass abgestraft. Wagt mal jemand einen Versuch der Erklärung? Frau Berg?

Beitrag melden
Gregor Seiner 23.03.2013, 10:36
9.

Wenn eine höfliche frage gestellt wird, antwortet man ebenso höflich, erst recht in beruflichen Angelegenheiten. Weshalb gilt dies nicht für Frau Riemann? - Hab mich nicht so amüsiert, seit Schimanski bei Gottschalk pöbelte...

Beitrag melden
Seite 1 von 75
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!