Forum: Blogs
Hitzköpfe gegen Bademeister: Berliner Polizei räumt Freibad
DPA

Zoff in der Sommerhitze: Dutzende Polizisten mussten das Freibad in Berlin-Pankow räumen, weil Gäste und Bademeister sich über Rutsche und Sprungturm gestritten hatten. Wer einen Hauch von Abkühlung will, muss in den Norden oder Westen Deutschlands. Wetter am Wochenende: Durchschnaufen im Westen, Schwitzen im Osten - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 5
M43usch3n 03.08.2013, 16:01
1. Bademeister

Ich glaube kaum, dass ich irgendjemand mit einem "Bademeister" gestritten hat. Bademeister sind nämlich therapeutische Masseure. Der umgangssprachliche "Bademeister" ist im allgemeinen entweder Rettungsschwimmer oder (Fachkräfte) Fachangestellte für Bäderbetriebe. Darum gehört "Bademeister" im Kontext der Aufsicht in Schwimmbäder in Anführungszeichen gesetzt :-P

Beitrag melden
gullliver 03.08.2013, 16:08
2. ???

Also aufgrund von Alter und Geschlecht wird man jetzt nicht reingelassen? Ist ja eine tolle Gleichberechtigung ...

Beitrag melden
Bikkje 03.08.2013, 16:18
3.

Naja bei solchen Dingen sind es ja doch meist wir Kerle, die daneben sind. somit ist das Thema mit der Gleichberechtigung überflüssig...

Beitrag melden
keinname2013 03.08.2013, 16:26
4. Wei nun?

"Es werden vor allem Gruppen von testosteronüberschwemmten Jungmännern nicht hineingelassen", sagte Matthias Oloew, Sprecher der Berliner Bäder-Betriebe.

Aber dutzende Polizisten durften rein... :)
Werden die Kunden jetzt am Eingang auf Teststeron getestet oder wie macht der das?
Wowereit solte die Flughafenbaustelle fluten lassen und Eintritt nehmen.

Beitrag melden
fieserschurke 03.08.2013, 16:28
5.

Türsteher im Schwimmbad hab ich mir erst letzte Woche noch gewünscht.... Dann könnte sich das übrige Personal auch auf seine eigentlichen Aufgaben konzentrieren. Alternativ könnte man auch einfach die Eintrittspreise für alle, außer Familien mit u16-Kindern und renter, verdreifachen.

Beitrag melden
joblack 03.08.2013, 16:36
6. optional

Das ist ein klarer Fall vom Bruch des

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz

Kann nicht sein dass alle Steuerzahler das Bad bezahlen und dann eindeutig diskriminiert wird.

Beitrag melden
5Minute 03.08.2013, 16:58
7. päpstlicher als der Papst

Zitat von joblack
Das ist ein klarer Fall vom Bruch des Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz Kann nicht sein dass alle Steuerzahler das Bad bezahlen und dann eindeutig diskriminiert wird.
Kanonen auf Spatzen.

Wer ab und an mal im Freibad war der hat auch schon jugendliche Rabauken (beschönigend ausgedrückt) erlebt. Wenn die übertreiben, dann aussperren. Find ich voll ok. Sonst wird doch immer nach sozialer Kontrolle verlangt.
So sehen die Jungs gleich die Konsequenzen ihres Fehlverhaltens.

Beitrag melden
salmo-nelli 03.08.2013, 17:08
8. Steuerzahler?

Ähnliche Steuerzahler zogen gestern auch bei mir durchs Wohnviertel. In Gängsta-Outfit gewandet, Flaschen am Hals, lärmend und müllwerfend. Weil sie einem Nachbarn eine Flasche in den Garten schmissen, setzte der hinter den Bengeln her und forderte sie auf, die aufzusammeln und mitzunehmen. Die 6, 7 Jungmänner bedrohten ihn darauf mit Prügel, beschimpften ihn und bedienten sich lautstark eines Wortschatzes von maximal 5 Kraftausdrücken. Als der Nachbar schließlich drohte, die Polizei zu ho
en, äußerte doch tatsächlich einer der hoffnungsvollen Jungmannen: Ey, Mann, wir sind noch Kinder! Kapiert!!!!

Beitrag melden
herbert_schwakowiak 03.08.2013, 17:22
9.

Zitat von 5Minute
Kanonen auf Spatzen. Wer ab und an mal im Freibad war der hat auch schon jugendliche Rabauken (beschönigend ausgedrückt) erlebt. Wenn die übertreiben, dann aussperren. Find ich voll ok. Sonst wird doch immer nach sozialer Kontrolle verlangt. So sehen die Jungs gleich die Konsequenzen ihres Fehlverhaltens.
Ja sicher, aber es ging nicht darum, jemanden rauszuschmeißen, der sich danebenbenommen hat,
sondern darum, dass Leute aufgrund willkürlicher Kriterien gar nicht erst reingelassen wurden.
Und das IST Diskriminierung.

Beitrag melden
Seite 1 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!