Forum: Blogs
Hochbegabter 17-Jähriger: Wunderkind träumt vom Kanzleramt
Ulrike Schuster

Nikolaus Hildebrand, 17, hat einen IQ von 148 und ehrgeizige Karrierepläne: Nach dem Abitur und dem Bachelor-Studium peilt das Wunderkind die Eliteuni Harvard an - oder auch das Bundeskanzleramt. Für eine seiner wenigen Niederlagen will er sich eines Tages revanchieren. Nikolaus Hildebrand hat einen IQ von 148 - SPIEGEL ONLINE

Seite 33 von 40
Galgenstein 17.05.2013, 22:25
320. Einer tanzt aus der Reihe

und ein Sturm der Entrüstung bricht los. Mein Großvater pflegte zu sagen: es muss solche und solche geben.
Aber hier schlägt Deutschland wieder einmal in seiner geballten Armseligkeit los: weh dem der aus der Reihe tanzt. Eine Welle der Empörung bahnt sich an. Der junge Mann hält sich nicht an "die Regeln". Der soll gefälligst wie jeder andere auch studieren und seine Intelligenz nicht so raushängen lassen.

Beitrag melden
savys 17.05.2013, 22:26
321. Schon verloren.....

Einzelkämpfer ohne soziale Bindungen sind statistisch gesehen oft die Verlierer, warum sollte es bei Ihm anders sein.Er kann ein schon etwas leid tun.....

Beitrag melden
AnimalSociale 17.05.2013, 22:38
322. @mapi1 RE GRE

2011 hätte es noch mit den 790 Punkten im GRE klappen können. Ansonsten, viel Spaß bei der Harvard-Bewerbung. Das personel statement sollte allerdings auch aussagekräftig sein und andere (soziale) Aktivitäten machen sich bei Bewerbungen auch gut...Vielleicht auch noch die Wirtschaftspolitikprüfung wiederholen. Die Drei drückt wohlmöglich auf den GPA. GRE ist schliesslich nicht alles.

Beitrag melden
tonkobonko 17.05.2013, 22:40
323. der arme

was kann man mit dem anfangen? Wer will mit so jemanden im Team arbeiten? Er hat deutlich gezeigt dass er sich nicht anpassen kann. Er erninnert sich noch an Noten aus der Schulzeit, also stimmt auch was mit der relativen kognitiven Wahrnehmung nicht so ganz. der tut mir echt leid.

Beitrag melden
730andmore 17.05.2013, 22:45
324. Ihr Post

Zitat von dr.joe.66
Da muss die Betonung wohl eher auf "kind" liegen. Ich hab auch mit 17 Abi gemacht. Gott sei Dank hatte ich Freunde die mich "eingenordet" haben, wenn ich abgehoben bin. Bei allem Respekt vor seiner intellektuellen Leistung - Erwachsenwerden hat nichts mit Wissen und akademischen Titeln zu tun. Ich rate dem jungen Mann vor Allem eines: Genieße Dein Leben! Lern ein Instrument und spiel in einer Band! Dreh mit Kumpels einen Film! Trampe quer durch Europa oder Afrika! Grätsch beim Fußball mal einen Gegner ab! Mach einfach mal was ohne Ziel, ohne wissenschaftlichen Sinn, ohne Karriere-Plan! Vielleicht verstehst Du dann warum Dich die Studienstiftung abgelehnt hat. Zitat einer Stipediatin von deren Webseite: "Hetzt nicht zu sehr mit Eurem Studium. Wenn Ihr es euch leisten könnt, nehmt Euch die Zeit und genießt das Studierendendasein." Sonst stellst Du irgendwann fest, dass Du viel gemacht hast - aber nie gelebt...
Eine der intelligentesten Kommentare auf ein Thema. Sollten sich alle ein Beispiel nehmen!:-)

Beitrag melden
meischer_eder 17.05.2013, 23:08
325. Vielleicht geht er in die Finanzwirtschaft

Auf das Geld kommt es ihm aber nicht an. "Geld allein ist ohne Wert, ohne Gestaltungsmöglichkeit."

Gestaltungsmöglichkeiten gibt es in der Finanzwirtschaft genügend. Da kann man imemr mal wieder die Weltwirtschaft in die Krise stürzen.

Beitrag melden
meischer_eder 17.05.2013, 23:11
326. Mal sehen wie er die Pubertät übersteht

Der Junge scheint recht groß dran zu sein. Mal sehen wie es läuft, wenn er in die Pubertät kommt.

Beitrag melden
meischer_eder 17.05.2013, 23:13
327. In den Geschichtsbüchern zu landen

"In den Geschichtsbüchern zu landen, ist nicht ohne"

Dirk Niebel steht da auch irgendwie drin. Aber ist es automatisch gut, da drin zu stehen?

Beitrag melden
pi26 17.05.2013, 23:24
328. Menschenschkind

Alles im Universum inklusive allen Lebens ist jederzeit Resultat aller vorhergehenden Wirkungen ergo Wirklichkeiten. Aufgrund verinnerlichter natürlicher Gesetzlichkeit wird Wirklichkeit oft als Wahrheiit verstanden, obwohl diese in unserer Scheinwelt immer seltener Einheit sind. Da nur natürliche Wirklichkeit definitiv gleich Wahrheit ist, kann menschliche Wirklichkeit nicht ungeprüft als Wahrheit angenommen werden. Definitiv verändern jetzt also Wirklichkeiten die Welt – positiv oder negativ und mehr oder weniger. Oft stösst eine kleine Wirklichkeit viel größere Folgewirklichkeiten an, wodurch sogar kleinste Lebewesen und Pflanzen sehr bedeutende Wirklichkeit haben können.

Beitrag melden
al2510 17.05.2013, 23:36
329. Was will er den für die Menschen tun?

Er will doch nur Kanzler werden, weil er Titel und Ehre sammelt wie andere Briefmarken oder Geliebte. Wenn er Psychologie studiere würde, nach dem Motto: ich will Euch verstehen um Euch besser zu dienen. Aber VWL? Wenn Papi so reich ist, warum braucht er dann ein Stipendium? Und das bekommt man auch eher, wenn man demütig ist und sozial vernetzt. Hier sieht man dass ein hoher IQ nichts aussagt, weil was ich hier schreibe sollte einem so intelligenten Menschen von selber auffallen. Bildung ist nicht ein Semester Chemie und eines Physik und dann VWL. Da gibt es doch den Witz: sagt ein Pimpf einem anderen: " ich war so schlau, ich konnte schon mit 4 Monaten laufen", lacht der andere: "und ich habe mich mit 4 Jahren noch tragen lassen". Der letzte wird eher Kanzler. Macht ist die Fähigkeit Menschen zu überzeugen etwas für einen zu tun.

Beitrag melden
Seite 33 von 40
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!