Forum: Blogs
Hohe Verluste: Siemens stößt Solargeschäft ab
Siemens

Siemens beendet seinen verlustreichen Ausflug ins Solargeschäft. Der Elektrokonzern will die Sparten Solarthermie und Photovoltaik verkaufen, es laufen bereits Gespräche mit Interessenten. Künftig setzt das Unternehmen bei Ökostrom auf Wind- und Wasserkraft. Siemens verkauft verlustreiches Solargeschäft - SPIEGEL ONLINE

Seite 2 von 29
Wir wissen es 22.10.2012, 12:47
10. Siemens udn Solar

was klappt eigentlich bei Siemens noch. Der alte Peter von Siemens würde sich sehr schnell im Grabe umdrehe, wenn er wüßte was aus seinem Erbe wurde.Kaufleute macahen diesen Konzern sastematisch kaputt es gibt keine nachhaltigkeit mehr, alles nur auf kurzfristige Gewinnmitnahmen getrimmt. Kaufleute produzieren nichts und sind nur ein Kostenfaktor. Leider gibt es be Siemens viel zu viele. Ich weis wovon ich spreche denn ich war fast 35 Jahre im Konzern tätig

Beitrag melden
der-i-punkt 22.10.2012, 12:48
11. Siemens kann es nicht,

Siemens hat es noch nie gekonnt - das Vermarkten!
Unterhaltungselektronik, Telefontechnik, IT-Services, Mobilfunk, Solarenergie...
Wird es am Markt etwas schwieriger, benötigt man unternehmerisches Handeln gepaart mit pfiffigem Marketing so scheitert Siemens immer.
Die Ingenieure sind Top - das Management ist eine Katastrophe.
Auch unter Löscher hat sich da nicht viel geändert. Das Management ist durch die konsequente Ausrichtung auf amerikanische Managementstandards sogar noch schlechter geworden.
Schade - ein Konzern mit einem solchen Potential hackt sich selber immer mehr Beine ab.
Hier wären echte Unternehmer gefordert, von oben bis unten, und keine grauen, unkreativen und mutlosen Verwalter.

Beitrag melden
nasic 22.10.2012, 12:55
12. Es ist schon merkwürdig

das sich ein Weltkonzern wie Siemens immer wieder aus eigentlich boomenden Zukunfstsparten zurückzieht. Jetzt ist es der Solarbereich, davor hat man ohne Not den Handybereich aufgegeben und die Festnetzsparte verhökert. Anstatt in den jeweiligen Bereichen sich dem Wettbewerb zu stellen und die Marktführerschaft anzustreben wie ich es von einem Kontern der Größe Siemens erwarte zieht man sich immer wieder bedröppelt zurück. Die verantwortlichen Entscheider inkl. Vorstand hätte ich schon längst mal auf Eignung überprüfen lassen ob die eigentlich im Sinne Siemens agieren.

Beitrag melden
der_namenslose 22.10.2012, 13:00
13. Wenn's einfach ist...

... macht's der SIEMENS.
Siemens kann nur Staatsaufträge - da interessieren Qualität und Preis nicht.

Beitrag melden
realist01 22.10.2012, 13:01
14. Sachverstand???

Zitat von darthmax
Wenn ökologisches Wunschdenken Sachverstand ersetzt, dann sind dies die Folgen. Dies nach nicht einmal einem Jahr !
So so, und jetzt bitte genauer, damit alle was zum Lachen haben.

Beitrag melden
chico 76 22.10.2012, 13:03
15. Das reicht

Zitat von kleinzack
Das wünschte man sich eigentlich von der Politik. Entgegen allen Beteuerungen: Solarstrom rechnet sich nicht, man hat auf das falsche Pferd gesetzt. Das ist schlimm. Die Subventionierung der Solarindustrie dauert noch 20 Jahre lang und kostet jedes Jahr 5 Mrd. Euro. Rausgeschmissenes Geld!
nicht, 5 Mrd. €, mit dem mittlerweile 4 - fachem ist man näher dran.
Zu viele Solaranlagen auf deutschen Dächern - Nachrichten Print - DIE WELT - Wirtschaft (Print DW) - DIE WELT

Wie soll sich Solarstrom in unseren Breiten auch rechnen, wenn ihn sogar Spanien, mit über 300 Sonnentagen / anno, staatlich subventionieren muss ?
Da tritt man jetzt aber auf die Bremse, die bei uns geradezu planwirtschaftlich garantierte Förderung ( 20 Jahre ) hat man wohlweislich / vorausschauend nicht gesetzlich verankert.
Der "goldene Oktober" bringt Geld für Blaudachbesitzer, der Mehrheit kostet er Geld, so schön er ist.

Beitrag melden
realist01 22.10.2012, 13:06
16. Ansammlung von Nichtwissen

Zitat von kleinzack
Das wünschte man sich eigentlich von der Politik. Entgegen allen Beteuerungen: Solarstrom rechnet sich nicht, man hat auf das falsche Pferd gesetzt.
Wenn Sie wissen würden, was Sie schreiben, wäre es Ihnen wohl peinlich...

Seit wann ist denn Siemens ein Betreiber (!) von Solarstrom (nur als Nebeninformation: Betreiber und Hersteller (von Solaranlagen) ist nicht das gleiche; genauso wie der Hersteller von VW nicht zu verwechseln ist mit dem Betreiber (also Besitzer/Fahrer) von VW...)

Zitat von kleinzack
Das ist schlimm. Die Subventionierung der Solarindustrie dauert noch 20 Jahre lang und kostet jedes Jahr 5 Mrd. Euro. Rausgeschmissenes Geld!
Ich würde gerne wissen, wo es eine "Subventionierung" der auch noch SolarINDUSTRIE stattfindet... die auch noch 20 ahre stattfindet...

Beitrag melden
soulbrother 22.10.2012, 13:08
17.

Zitat von chico 76
nicht, 5 Mrd. €, mit dem mittlerweile 4 - fachem ist man näher dran. [url=http://www.welt.de/print/die_welt/wirtschaft/article13685185/Zu-viele-Solaranlagen-auf-deutschen-Daechern.html]Zu viele Solaranlagen auf deutschen Dächern - Nachrichten Print - DIE WELT - Wirtschaft (Print DW) ....
Bei 400 Mrd jährliche Kosten für die EU für Energieimporte relativieren sich die Kosten für EE.

Die im übrigen sinken, im Gegensatz zu den Fossilen.

Beitrag melden
nillsebub 22.10.2012, 13:12
18. Einspeisevergütung

Zitat von realist01
Kennen die Verfasser von Spiegel-Artikeln nicht mal den Unterschied zwischen Photovoltaik und Solarthermie, oder zwischen Einspeisevergütung und Subventionen? Ein Mindeststandard bei dem Journalismus muss doch auch irgendwie sein...
Meines Wissens hat sich Siemens nur im Bereich der Hochtemperatursolarthermie engagiert, wo mittels Parabolrinnenkraftwerken Strom erzeugt wird. Mit der "schnöden" Niedertemperatursolarthermie zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung hatten die nix am Hut. Somit ist die Sparte Einspeisevergütungsabhängig.

Beitrag melden
Zorpheus 22.10.2012, 13:13
19.

Zitat von realist01
Kennen die Verfasser von Spiegel-Artikeln nicht mal den Unterschied zwischen Photovoltaik und Solarthermie, oder zwischen Einspeisevergütung und Subventionen? Ein Mindeststandard bei dem Journalismus muss doch auch irgendwie sein...
Wieso? Stimmt doch alles.

Beitrag melden
Seite 2 von 29
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!