Forum: Blogs
Homo-Talk bei Günther Jauch: Wider alle Logik

Sollen Homo- und Hetero-Ehe gleichgestellt werden? Das Verfassungsgericht tendiert dazu - doch die Konservativen in der Union bremsen. Bei Günther Jauch konnte man beobachten, welch merkwürdiger Argumente sie sich bedienen. Zum Glück gab es in der Talkrunde einen 75-Jährigen, der die Sache gerade rückte. ARD-Talk bei Günther Jauch: Streit über die Homo-Ehe - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 61
sakurasake 04.03.2013, 07:50
1. Wegnehmen?

Wohl eher nicht. Begreifen diese Leute endlich, dass da nichts weggenommen werden soll, keine Extrawurst gebraten, sonder einfach nur die gleichen rechte gelten sollen? Immer die gleichen "Argumente", wiederholen macht's auch nicht "wahrer" ;-)

Beitrag melden
Fidelius 04.03.2013, 07:51
2. Moment mal...

70% der Bundesbürger sind dafür und Politiker/innen der Regierungsparteien sind dagegen? Wie geht das? Sie wurden gewählt um ihr Volk (das sind wir) zu vertreten. Somit ist die Verweigerung ein Verstoß gegen die Demokratie, oder?

Beitrag melden
fatherted98 04.03.2013, 07:52
3. Alte Kamelle...

...man glaubt sich in den 70ern...die gleichen Labberer die die sogenannte traditionelle Familie hochhalten...obwohl es die bei einer Scheidungsrate von 30% gar nicht mehr in Mehrheit gibt.
Konservative die meinen ihnen würde das Wasser abgegraben...die Argumente...ja welche Argumente...eigentlich in Gebetsartiges Wiederholen immer derselben Labberei...Grundgesetz....Traditionelle Familie....Werte....
Ich vermute mal die Diskussion wird heute enden...Merkel wird die Partei auf Linie bringen...und Seehofer...nun ja...Wahl in Bayern eben...und das ist Schwul sein immer noch krank...wie wärs die Entscheidung einfach freizugeben...wie bei der Stammzellenabstimmung?...damit wäre Merkel fein raus...und die Entscheidungen kämen natürlich durch.

Beitrag melden
Metin 04.03.2013, 07:58
4. Logisch

Wenn hier etwas wider alle Logik ist, dann ist es, daß ein homosexuelles Paar Kinder kriegen kann. Das wird nie funktionieren - und somit kann es selbstverständlich auch nicht einer Ehe aus Mann und Frau gleichgestellt werden.
Daß es viele normale Elternpaare gibt, die mit der Erziehung überfordert sind, keine Werte vermitteln, keine Liebe und Geborgenheit geben, während es gleichzeitig viele homosexuelle Paare gibt, die das besser können, tut nichts zur Sache.
Ein Kind braucht Vater und Mutter.
Und das sollte sich in einer demokratischen Gesellschaft (Mehrheitsprinzip) auch in der Gesetzgebung widerspiegeln.

Beitrag melden
Shiwa 04.03.2013, 07:59
5. Wenn, dann auch richtig.

In der Sendung wurde immer wieder von einer "offenen" oder "liberalen" Gesellschaft gesprochen. Aber wann ist eine Gesellschaft wirklich offen? Nun, wenn wir unsere Gesellschaft wirklich "offen und liberal" gestalten wollen, dann dürfen wir keine Minderheit ausgrenzen.
Wenn Homos heiraten und Kinder adoptieren sollen, warum sollen dann nicht auch unsere Migrantischen Mitbürger Gehör finden und eine Ehe mit mehreren Frauen (oder vielleicht auch Männern?) erlaubt werden?

So könnte auch dem Aussterben "unserer Gesellschaft" entgegengewirkt werden: Schwulenehen können natürlich nicht zum Erhalt unserer Gesellschaft beitragen. Dann holen wir uns doch einfach die Polygamie ins Land und lassen einen Mann gleich 5 Ehefrauen schwängern.

Wo fängt es an, wo soll es enden?

Beitrag melden
-fezi- 04.03.2013, 07:59
6. Es war doch interessant -

sich die Sendung anzugucken, führte sich Frau Reiche im Zuge der Schwäche ihrer "Argumente! doch letztlich selbst vor und den verbliebenen Zweiflern eindrucksvoll vor Augen, dass der Ehe zwischen Gleichgeschlechtlichen nichts weiter im Wege steht, als die kaum greifbaren Ängste der ewig Gestrigen.

Auch interessant was Frau Reiche am Rande raus gerutscht ist, führte sie doch an, dass die union ja nicht nur die partei der wirtschaftlich besser gestellten sei [...] - was m. E. sehr schön das heimliche Selbstverständnis dieser Partei zeigt.

Beitrag melden
au stuttgart 04.03.2013, 08:02
7. An der Schmerzgrenze

Gott sei Dank habe ich von diesem Scherf aus dem auch Dank seines Mitwirkens hochverschuldeten Bremen noch nie was gehalten. Natürlich fühlt sich der Alte bei seinen Ruhestandsbezügen in der Regenbogenfamilie gut aufgehoben. Wenn andere Länder ihren Nachwuchs begeistert exportieren, ist auch der Erhalt der hiesigen Gesellschaft gesichert. Ansonsten geht es m.W. nur, wenn mann und frau zusammen arbeiten.......

Beitrag melden
froufrou 04.03.2013, 08:03
8. tja, diese Argumente

Im Prinzip hätte die völlige gleichstellung schon vor Jahren passieren müssen. Die Argumente dagegen waren damals schon nicht besser. Durch die Gleichstellung ist die Ehe ja eben nicht "weniger Wert", es haben nur mehr Leute Zugang dazu. Vielleicht eine parallele läßt sich im Verbot der "gemischtrassigen" Ehe in den USA sehen, die es bis in die 60er Jahre dort in manchen Bundesstaaten noch gab. Da ist heute jedem klar, das dies ein Unreht war. Und wenn das Argument lautet: "Die Ehe muss zwischen Mann und Frau sein, weil nur die Kinder in die Welt setzen können und Kinder braucht die Gesellschaft zum fortbestehen", dann frage ich mich: Was ist mit den vielen Kinderlosen Ehen? Die Logik geböte hier, diesen Paaren das Eherecht abzusprechen und es (im Falle einer Adoption) homosexuellen Paaren zuzusprechen. Das macht ntürlich auch keiner. An diesen Fällen zeigt sich aber die ideologische Falle in die de Gegner sich selber stoßen. Und zum Schluss noch der Hinweis: Wenn die Gegner so große Angst davor haben, dass unsere Gesellschaft ausstirbt, weil es zu wenig Kinder gibt (es werden wohl aum weniger Kinder geboren, wenn homosexuelle Paare heiraten...), warum macht man dann die Einbürgerung migrantischer Familien so schwer? Oder scheint da noch ein bißchen "Blut und Boden" durch..?

Beitrag melden
tomsailor 04.03.2013, 08:03
9. Gleichstellung Oder Privilegien für alle?

Die Gleichstellung könnte mehr bürgerliche Freiheiten für homosexuelle Paare bringen und den Kindern Vorteile verschaffen. Dies zusammen kann Glück für die betroffenen Menschen bedeuten und damit ein Gewinn für unsere Gesellschaft werde.

Beitrag melden
Seite 1 von 61
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!