Forum: Blogs
Hungerstreik: Polizei räumt Asylbewerbercamp in München
DPA

Sie wollten mit einem Hungerstreik die sofortige Anerkennung als Asylbewerber erkämpfen - jetzt wurde das Lager der Flüchtlinge im Zentrum Münchens von der Polizei geräumt. Laut Ärzten schwebten mehrere Hungernde in Lebensgefahr. Polizei räumt Camp hungerstreikender Flüchtinge in München - SPIEGEL ONLINE

Seite 17 von 19
frommerstop 30.06.2013, 16:31
160. Unfug

Zitat von gaveston
"Wehret den anfängen!" Beschmutzen Sie nicht dieses Zitat. Er richtete sich ursprünglich in der Zeit des Faschismus genau gegen Leute Ihrer Colour.
das Zitat stammt von Ovid : Zitat:„Wehre den Anfängen! zu spät wird die Medizin bereitet, wenn die Übel durch langes Zögern erstarkt sind.“

Und so passt es auch zu der Situation

Beitrag melden
googolplexian 30.06.2013, 16:34
161.

Zitat von rolf sternberger
Die CSU schreits und alle folgen: Es muss sich um Erpressung handeln! Aber mal eine Frage: Ist es Erpressung, weil sich hier Menschen wagen einen sozialen Protest zu artikulieren, von denen Sie alle denken: Wenn Sie schon hier sein dürfen - sollten Sie bitte dankbar sein und alles akzeptieren? Ist es Erpressung, weil der soziale Protest in Form der Bedrohung des eigenen Lebens artikuliert wird - und nicht wie sonst üblich in Form (also auf den pol. Gegner gerichtet.) Ist es Erpressung, weil eigenen Interessen hinter diesem sozialen Protest stehen? Aber warum waren dann die Motagsdemos gegen Hart-4 keine Erpressung? Warum sind die Proteste gegen Gorleben keine Erpressung? Warum ist der Protest gegen Stuttgart 21 keine Erpressung? Nach der Logik müsst jeder soziale Protest Erpressung sein - Willkommen in Deutschland des generalisierten Untertans! Oder doch ganz einfach? Es sind eben Ausländer! Die dürfen hier nicht protestieren! Die haben hier Kan..fressen zu halten! Das nennt man dann eben einfach: Rassismus.
Die Beispiele sind keine Erpressung, weil sich dort niemand umbringen wollte, falls seine Vorstellungen nicht umgesetzt würden.

Beitrag melden
googolplexian 30.06.2013, 16:42
162.

Zitat von Inbetween
macht sich hier unter den Foristen breit, wie hier z.b.: "das aufgeräumt wurde,wenn soetwas schule macht und die damit durchkommen ,artet es nur aus. Sie waren in sicherheit,hatten etwas zu essen, ein dach über den Kopf und rin Bett. Reicht das als Flüchtling nicht ?" Dazu fällt mir nur ein: das haben die Häftlinge von Gunantánamo auch...
wer ist denn hier zynisch? Ich wüsste nicht, dass einer der Flüchtlinge gefoltert wurde oder dass die Häftlinge freiwillig nach Guantánamo gegangen sind. Solche Vergleiche sind wirklich nicht angemessen. (außerdem haben Guantánamo-Insassen die genannten Dinge -nur so nebenbei bemerkt- oftmals nicht)

Beitrag melden
fridolinfunke 30.06.2013, 16:44
163.

Zitat von tijo1005
Wenn ich die Kommentare hier lese wird mir schlecht. Wie satt gefressen sind wir Deutsche? Verurteilen Asylbewerber, die so verzweifelt sind, dass sie lieber sterben als weiterhin von unfähigen Politikern und von Beamten, die in ihre Sessel pupsen, hingehalten zu werden? In der Anonymität des Internets lässt es sich komfortabel hetzen gegen solche "Erpresser". Wir sind schöne "Christen", zeigen soviel Nächstenliebe (dafür steht doch das C in CSU). Ich schäm' mich für Euch.
Für mich musst Du Dich nicht schömrn. Ich habe weder mit dem Christentum, nch mit anderen Religionen was am Hut.
Zum Thema. Ich habe wirklich nichts gegen Flüchtlige. Wenn es um Kriegsfchtlnge handelt, wenn es um politisch verfolgte Menschen geht, MUSS unbedingt geholfen werden. Das Problem ist nur dass wir dabei dann nur von einem niedrigen einstelligen Prozentbereich sprechen. Zu allen anderen Flüchtlingen kann ich nur sagen: Sorry, aber Deutschland kann sich nicht um das Leid von Milliarden noteidenden Leuten auf der Welt kümmern. Probiert es woanders.

Beitrag melden
frommerstop 30.06.2013, 16:46
164. so ein Blödsinn

Zitat von christoph_hense
Mitgefühl und Nächstenliebe scheinen Euch in Eurem bequemen Leben in Wohlstand abhanden gekommen zu sein. Bedenkt doch, wie verzweifelt jemand sein muss, dass er sich "freiwillig" in Lebensgefahr begibt, nur um nicht abgeschoben zu werden. 'Erpressung' dagegen bedeutet, dass die Sicherheit bzw. das Leben anderer bedroht werden, um den eigenen materiellen Wohlstand zu mehreren. Teilen lautet das Gebot der Stunde für das 'christliche' Abendland oder hat St. Martin den Bettler wegen Erpressung verklagt¿¿¿
die haben nicht gegen Abschiebung oder schlechte Bedingungen protestiert---sie wollten an den Gesetzen vorbei ohne Prüfung der Asylberechtigung Asyl und Arbeitserlaubnis haben. Alle anderen Bewerber die die Prüfung abwarten wären dann in den Hintern gekniffen. Geht das in Ihren Schädel???Wir müssten JEDEN der aus welchen Gründen auch immer (auch Kriminelle) ohne Prüfung des Sachverhalts Asyl gewähren. Toll!!!!Ist es das was Sie wollen???Wenn dann 3 Vergewaltiger aus Indien zwangsweise bei Ihnen einquartiert werden (wegen Wohnraummangel) und Ihre Frau dann freundlich anlächeln----dann möchte ich Sie mal hören

Beitrag melden
lezel 30.06.2013, 16:47
165. Erpressung und Nötigung

Ab und zu ist ein Blick ins Strafgesetzbuch ganz hilfreich.

Wie der Mord vom Totschlag unterscheidet sich auch die Erpressung von der Nötigung bei sonst gleicher Handlung durch das Motiv.

Erpressung ist leicht mit Nötigung zu verwechseln, da beide dem Opfer rechtswidrig mit einem Übel drohen. Bei der Erpressung kommt noch hinzu, daß sie geschieht, um wirtschaftliche Vorteile zu erlangen.

Beitrag melden
fridolinfunke 30.06.2013, 16:50
166.

Zitat von Meckerliese
Soll Deutscland die ganze Welt aufnehmen und versorgen? So langsam reicht es. Wer mal in einer Gegend gewohnt wo solche Leute leben nimmt ganz schnell reissaus. Die vermüllen unser schönes Land, Kriminalität steigt rasend. Man traut sich als Frau nicht mehr alleine auf die Strasse. Das wollen unsere Gutmenschen aber nicht hören. Die sitzen sicher in ihrem Wolkenkuckucksheim. Jeder der meint, dass wir alle aufnehmen müssen soll doch bitte privat welche aufnehmen und versorgen. Aber da kneifen diese Schwätzer. Bittschön immer nur die anderen sollen das tun. Deutschland darf sich nicht von solchen Leuten erpressen lassen sonst macht das Schule. Warum kommen eigentlich fast nur junge Männer? Die könnten doch in ihrem Land etwas leisten.
Hui, Vorsicht! Mit solchen Ausserungen landet man sehr, sehr schnell in der rechten, braunen Ecke.

Beitrag melden
Ottokar 30.06.2013, 16:59
167. Realist

Damit das keine Schule macht hätte man noch ein paar Tage warten können.

Beitrag melden
horstu 30.06.2013, 17:12
168.

Hier wurde offenbar das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung missbraucht, um Art. 16a GG zum eigenen Vorteil zu beugen. Art. 18 GG schildert, was durch diesen Erpressungsversuch eigentlich passieren müsste, nämlich eine Einschränkung des Rechts auf freie Meinungsäußerung. Das mag für manchen hart klingen, aber so steht es im Grundgesetz, und so wäre es auch richtig.

Beitrag melden
gaveston 30.06.2013, 17:22
169.

Zitat von frommerstop
das Zitat stammt von Ovid : Zitat:„Wehre den Anfängen! zu spät wird die Medizin bereitet, wenn die Übel durch langes Zögern erstarkt sind.“ Und so passt es auch zu der Situation
Schön nachgegooled...
...was allerdings nicht meinen Hinweis entkräftet, ihn in das Gegenteil dessen verkehren, unter deren Umstände dieses Zitat allgemein bekannt wurde.

Es bleibt also dabei, daß er hier der allgemeinen Kenntnis gemäß dafür steht, sich dem rassistischen und faschistoiden Gedankengut bereits in ihrem Aufkeimen entgegen zu stellen.

Beitrag melden
Seite 17 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!