Forum: Blogs
In eigener Sache: "Ich würde Herrn Fleischhauer gern abschaffen"

Was denkt eigentlich der kritische Leser über den Schwarzen Kanal? Zum Auftakt des neuen Jahres eine Twitter-Auswahl an Stoßseufzern, Flüchen und Verwünschungen. Niemand soll sagen, bei SPIEGEL ONLINE würde der Leser missachtet. Jan Fleischhauer über Leserkommentare bei Twitter - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 38
Robert_Rostock 02.01.2014, 15:13
1.

Zitat von sysop
Was denkt eigentlich der kritische Leser über den Schwarzen Kanal? Zum Auftakt des neuen Jahres eine Twitter-Auswahl an Stoßseufzern, Flüchen und Verwünschungen. Niemand soll sagen, bei SPIEGEL ONLINE würde der Leser missachtet.
Niemand soll sagen, bei SPIEGEL ONLINE würde der Leser missachtet.

Nöö, missachtet nicht, aber als pöbelnde, nichtsnutzige Dummbatzen angesehen. Oder was soll diese Aufzählung sonst bedeuten?

Beitrag melden
Thomas Kossatz 02.01.2014, 15:14
2.

Ja, da wollen sich alle im Wortwitz übertreffen - tatsächlich nichts als argumentum ad hominem.
Es ist nichts leichter als Witzchen zu machen. Argumentieren? Warum? Man ist ja anonym!
Die Beiträge zeigen die Unfähigkeit, eine substantielle Debatte zu führen. So predigt man den Gläubigen - überzeugen wird man niemand.

Beitrag melden
Widerstandsgewächs 02.01.2014, 15:17
3. naja, Herr Fleischhauer

Zitat von sysop
Was denkt eigentlich der kritische Leser über den Schwarzen Kanal? Zum Auftakt des neuen Jahres eine Twitter-Auswahl an Stoßseufzern, Flüchen und Verwünschungen. Niemand soll sagen, bei SPIEGEL ONLINE würde der Leser missachtet.
Intoleranz ist der Welt Lohn und trotzdem sind die SPON Kolumnisten noch das Beste was dieser zu bieten hat. Das gilt auch für die leicht ins depressiv tendierende Verbalfeministin Frau Berg und ihre aggresiv tendierende Kollegin Burmester. Aber einfach blöd anmachen, Wutsprachler gewissermaßen, verdient die sanfte Intoleranz, genannt Ignoranz. In diesem Sinne allen Kolumnisten, ob sie mir nur passen oder nicht, auf meiner Meinung oder mit dieser über Kreuz liegen, ein Gesundes und Erfolgreiches 2014, oder kurz auf ein Neues!

Beitrag melden
Europa! 02.01.2014, 15:19
4. Tja,

Zitat von sysop
Was denkt eigentlich der kritische Leser über den Schwarzen Kanal? Zum Auftakt des neuen Jahres eine Twitter-Auswahl an Stoßseufzern, Flüchen und Verwünschungen. Niemand soll sagen, bei SPIEGEL ONLINE würde der Leser missachtet.
Um den geballten Volkszorn auszuhalten, muss man wohl gute Nerven haben. Fein, dass es dieses Foto neben der Kolumne gibt, das immer gleichbleibend ein verschmitztes Lächeln hinter der Brille zeigt. Hoffentlich macht Fleischhauer nicht den Fehler, irgendwann in einer Talkshow improvisierte Dummheiten von sich zu geben. Die feingeschliffenen Giftpfeile gegen den Mainstream sind viel therapeutischer.

Beitrag melden
spmc-125501679143557 02.01.2014, 15:19
5. Respekt

Mit Abstand das Beste was Sie je geschrieben haben, Herr Fleischhauer.

Beitrag melden
Lord_Z 02.01.2014, 15:22
6. Ach ...

... das ist vielleicht die inhaltlich spannendste Kolumne des Herrn F., die er je in seinem Leben hinbekommen hat. Wieso also nicht?

Und ich wusste noch gar nicht, dass Twitter neuerdings die Plattform für fachliche Diskussionen ist. Aber manche User hier scheinen ihre tiefsinnigen Analysen doch über das Medium Twitter auszutragen. Spannend.

Beitrag melden
zephyros 02.01.2014, 15:22
7. optional

jetzt schon der zweite Selbstbeweihräucherungsartikel von JF nacheinander - reichts nicht langsam? Oder gibts mal wieder "nichts Wichtiges" worüber man schreiben könnte?

Beitrag melden
yast2000 02.01.2014, 15:24
8. Das Einzige, was ich nicht verstehe...,

..., ist: Warum findet Jan Fleischhauer sich selbst so toll? Weiß er nicht, dass er als Intellektueller hierzulande öffentlich zu leiden hat? Wo kommen wir denn hin, wenn jeder einfach gute Laune hat?

Beitrag melden
tsitsinotis 02.01.2014, 15:25
9. Die Kommentare sind nicht schön -

aber muss Jan Fleischhauer andauernd an sein Selbstmitleid appellieren?

Beitrag melden
Seite 1 von 38
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!