Forum: Blogs
In eigener Sache: "Ich würde Herrn Fleischhauer gern abschaffen"

Was denkt eigentlich der kritische Leser über den Schwarzen Kanal? Zum Auftakt des neuen Jahres eine Twitter-Auswahl an Stoßseufzern, Flüchen und Verwünschungen. Niemand soll sagen, bei SPIEGEL ONLINE würde der Leser missachtet. Jan Fleischhauer über Leserkommentare bei Twitter - SPIEGEL ONLINE

Seite 17 von 38
schon,aber 02.01.2014, 18:19
160.

Zitat von jolip
Wenn Sie uns jatzt noch freundlicherweise verraten könnten, was die Linken in den letzten 30 Jahren alles abgeschafft und verboten haben? MFG jolip
Ach, kommen Sie, das gehört ja schon seit Jahren zu den "Running Gags"
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaf...-12283234.html
http://www.novayo.de/politik/deutsch...botsorgie.html

Ehrenhalber muss man sagen, dass sich gottseidank nicht alles hat durchsetzen lassen.

Beitrag melden
syssifus 02.01.2014, 18:19
161. Nicht ärgern

Zitat von tsitsinotis
aber muss Jan Fleischhauer andauernd an sein Selbstmitleid appellieren?
Manchmal geht das auf keine Kuh- bzw. Elefantenhaut,was einzelne Foristen so schreiben.Es ist lehrreich,manchmal auch amüsant aber mir gefällt es.Man muss auch den Gegenüber und seine ganz persönliche Meinung gelten lassen können.
Weiter so !

Beitrag melden
michael.nowak 02.01.2014, 18:21
162. Meine negativen Mitleser haben Unrecht

Herr Fleischhauer bleiben Sie wie Sie sind. Ihr feinsinniger gesunder Menschenverstand bleibt ein wöchentlicher Labsal für mich.

Beitrag melden
Mononatriumglutamat 02.01.2014, 18:22
163.

Zitat von gog-magog
Dieses permanente und oberpeinliche Ergehen in Selbstmitleid? Wenn das das "Beste" war, dann möchte ich das Schlechteste wirklich nicht lesen müssen.
Ist es denn ein "Ergehen in Selbstmitleid"? Natürlich nicht. Im Gegenteil zeigt Herr Fleischhauer doch nur, wie erbärmlich sich seine offensichtlich hilflosen Gegner selbst demontieren. Solange ihn seine Gegner lediglich persönlich beleidigen können, beweisen sie damit ja nur drei Dinge. Auf der einen Seite beweisen sie so, daß sie Herrn Fleischhauer in der Sache nichts entgegensetzen können und er also offensichtlich Recht hat. Auf der anderen Seite entlarven diese Leute ihre ganz eigenen gravierenden charakterlichen und ethischen Defizite. Zum Dritten belegen Sie Herrn Fleischhauers Theorie, daß Linke keinen Humor haben.

Beitrag melden
jeanduchamp 02.01.2014, 18:23
164. Narzist

Herr Fleischhauers Methodik ist zugleich seine Pathologie. In der Psychoanalyse gibt es dafür den Begriff des "perversen Narzisten". Wohlgemerkt ist da ein Getriebener am Werk, der strukturell seine Befriedigung im Destabilisieren des Gegenübers findet. Ich bin mir sicher, dass es für Fleischhauer allwöchentlich ein Höchstgenuss ist, die Kommentare an dieser Stelle zu lesen. Zu lesen, wie sich Massen von ziemlich klugen Leuten richtiggehend abmurksen, zu seinen durchwegs inkohärenten Artikeln Stellung zu beziehen. Hier geht es also nie wirklich um Meinungen sondern um den Trieb des Autors.

Beitrag melden
thedoctor46 02.01.2014, 18:24
165.

Zitat von freekmason
... ich fände, es würde reichen, wenn man die kolumne endlich als satire kennzeichnet, sonst könnten simplere gemüter das eventuell für voll nehmen.
Da kennen Sie aber den Fleischhauer schlecht.

Der nimmt das für voll.

Deswegen will ihn ja noch nicht einmal die FAZ haben....

;-D

Beitrag melden
GGArtikel5 02.01.2014, 18:24
166. Ich würde ja gerne einen Komment.. schreiben,

aber ich will keinen Lin. zum Sma.. Shoppi... riskieren. Das nervt!

Beitrag melden
kantundco 02.01.2014, 18:26
167. Die Ablehnung durch die Richtigen...

... ist noch lange kein Gütesiegel für die eigene Arbeit, Herr Fleischhauer! Aber immerhin: Respekt für so viele Gegner.

Beitrag melden
Charlie Brown II 02.01.2014, 18:27
168.

Zitat von freekmason
"substanzielle debatte" über fleischhauer? das wär mal eine herausforderung! danach springen wir über unseren eigenen schatten und interpretieren die texte von scooter? ich fände, es würde reichen, wenn man die kolumne endlich als satire kennzeichnet, sonst könnten simplere gemüter das eventuell für voll nehmen.
"Fleischhauer" und "substanziell" in einem Satz? Hut ab vor so viel Phantasie... *gg

Beitrag melden
stauner 02.01.2014, 18:28
169. Ein echter Zarzis

da sonnt er sich, im Anblick all der Wut, die er verursacht.. er hat wirklich eine narzistische Ader, der Herr... Jede Woche verzapft er irgendeinen unsinnigen Populismus gegen alles böse Linke und badet anschließend in all der Ablehnung, die er erfährt und nimmt diese als Selbstbestätigung.

gruss
Stauner

Beitrag melden
Seite 17 von 38
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!