Forum: Blogs
Inhaftierter Kremlkritiker: Chodorkowski scheitert mit Antrag auf Freilassung
DPA

Russlands oberstes Gericht reduziert die Haftstrafe für den russischen Ölmagnaten Michail Chodorkowski - allerdings nur um zwei Monate. Der Kremlkritiker forderte zuvor in einer emotionalen Rede, ihn nach zehn Jahren Lagerhaft sofort freizulassen. Chodorkowkski scheitert mit Antrag auf Freilassung - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 4
privat23 06.08.2013, 11:48
1. Welches Land

Zitat von sysop
Russlands oberstes Gericht reduziert die Haftstrafe für den russischen Ölmagnaten Michail Chodorkowski - allerdings nur um zwei Monate. Der Kremlkritiker forderte zuvor in einer emotionalen Rede, ihn nach zehn Jahren Lagerhaft sofort freizulassen.
würde einen/den reichsten Bürger einsperren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Galgenstein 06.08.2013, 11:50
2. Keine Chance

Eher ist zu erwarten, das irgendein neuer Tatbestand herbeigezaubert wird, um seine Haftstrafe zu verlängern, auf Anordnung von Putin, da er sein Vermögen nicht mit ihm teilen und in der Politik mitmischen will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krasmatthias 06.08.2013, 11:52
3.

Zitat von sysop
Russlands oberstes Gericht reduziert die Haftstrafe für den russischen Ölmagnaten Michail Chodorkowski - allerdings nur um zwei Monate. Der Kremlkritiker forderte zuvor in einer emotionalen Rede, ihn nach zehn Jahren Lagerhaft sofort freizulassen.
Ach der liebe SPON bleibt seiner kalten Kriegs Retorik treu.

Der Europäische Gerichtshof hat keine politischen Ambitionen für das Urteil gegen Herrn Chodorkowski erkannt, der Mann sitzt zu Recht im Gefängnis. Er klagt seit 10 Jahren gegen seine Verurteilung und fordert immer wieder seine sofortige Freilassung. Selbst europäische Gerichte erkennen die Verurteilung an, aber SPON macht den Gauner zum "Helden". Wird SPON vom Sohn Chodorkowskies aus Amerika bezahlt für solche Propaganda?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michi_ 06.08.2013, 11:55
4. Diebstahl, Raub, Erpressung...

warum sollte dieser Mann aus der Haft entlassen werden? Eher gehören mehr von diesen Oligarchen in den Knast!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Klaus100 06.08.2013, 11:56
5. Chodorkowski ist kein Heiliger

Möglicherweise ist die Strafe auch nicht nur politisch motiviert. Wo kam dieses riesige Vermögen her? Wohl kaum auf legale Weise verdient. Außerdem wäre Yukos heute amerikanisch, wenn man ihn nicht ausgebremst hätte. Also alles kein Grund für Krokodilstränen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alphabeta 06.08.2013, 12:07
6. Die Justitz

wird anscheinend in der Welt zunehmend von den Regierenden missbraucht, um Systemgegner und eventuelle politische Rivalen psychisch zu zerstören und gleichzeitig für die übrigen ein warnendes Exempel zu statuieren, ja nie und nirgends aufzumucken. Es breitet sich so ein unaussprechliches Elend in der Welt aus. Der Hunger nach Wahrhaftigkeit und Achtung vor dem Leben läuft parallel zum üblichen Welthunger in den armen Ländern und ist gewiss nicht weniger schrecklich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nonymus2013 06.08.2013, 12:14
7. Tut mir leid ...

Zitat von sysop
Mit einer emotionalen Rede forderte Chodorkowski das Gericht auf
.. aber das ist im Artikel ziemlich schlampig dargestellt. Ist Chodorkowski emotional am Ende? Fordert er ein Gericht heraus? So geht es nicht, werte Redakteure, denn in diesem Delta muss man schon etwas genauer arbeiten. (Ansonsten doch gleich so : Holzhammer: C. brabbelte was in seinen nicht vorhandenen Bart und sitzt weiter (Bild). Ich finde, dass die Öffentlichkeit diesem Inhaftierten ein hohes maß an Respekt schuldig ist - und entsprechend aufmerksam diese Causa bearbeitet. Wäre das nicht Chefsache?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hajo41 06.08.2013, 12:15
8. optional

Die Hintergründe werden in der hiesigen Presse eher weniger beleuchtet. Einen Link verkneif ich mir, damit er nicht zensuriert wird, aber googlen Sie nach "Chodorkowski Kissinger Soros".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein-berliner 06.08.2013, 12:21
9. Wäre doch schön...

Zitat von michi_
warum sollte dieser Mann aus der Haft entlassen werden? Eher gehören mehr von diesen Oligarchen in den Knast!
...wenn die Businessman auch hier sofort im Knast landen würden. Leider leben wir in einer legalen Steuerhinterziehungsgesellschaft mit kapitalabhängiger Justiz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4