Forum: Blogs
Islamischer Prediger: Verfassungsschutz warnt vor Gülen-Gemeinde
REUTERS / ZAMAN

Antidemokratisches Gedankengut, Streben nach islamischem Staat: Der baden-württembergische Verfassungsschutz warnt nach Informationen des SPIEGEL und "Report Main" vor der Gülen-Bewegung in Deutschland. In Bildungseinrichtungen soll es zudem zu körperlichen Übergriffen und Mobbing gekommen sein. Verfassungsschutz warnt vor Gemeinde des islamischen Predigers Gülen - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 3
Kiste 02.02.2014, 19:51
1. Freiheit

In muslimisch geprägten Staaten gibt es anscheinend immer nur "schlimm" und "schlimmer", statt Diktatur nun Gottesstaat, statt korrupter Herrscherclique nun Unterdrückung durch Mullahs.
Es fehlt in diesen Staaten ein aufgeklärtes Bürgertum wie in Europa im 19. Jahrhundert, aus dem heraus sich der Freiheitsgedanke entwickeln kann. Über allem liegt der bleiernde Mantel der Religion.

Beitrag melden
karuso 02.02.2014, 20:05
2. Verfassungschutz warnt auf einmal

Vor kurzem behaupteten sie noch, es gäbe keine Bedenken gegenüber der Gülen-Bewegung und stürzten sich lieber weiterhin auf die Linke. Obwohl Gülen immer behauptet hatte, hier in D Schulen u.s.w. zu investieren, um deutsche Kinder für den Islam zu begeistern.Auch hatte er öffentlich zu gegeben , für ein Gottesstaat alles zu tun. Seine negative Haltung gegenüber unseren Staat, hat er nie verheimlicht und war ein offenes Buch für jedermann. Komischerweise nicht für unseren Vefassungschutz.Überrascht bin ich nicht darüber.

Beitrag melden
Teddi 02.02.2014, 20:58
3. Schon in diesem Moment ist schnelles Handeln

von äußerster Wichtigkeit. So ein Verein gehört ohne Umschweife sofort geschlossen und verboten, denn er ist eine Gefahr für die Zukunft unserer Kinder und deren Recht in einem freien Staat zu leben. Eine übermäßige Zögerlichkeit, genau wie bei dem Verbieten der NDP, ist hier fehl am Platze. Strengere Gesetze müssen her, um die Verfassung eines freien demokratischen Staates zu erhalten und zu schützen. Nun komme mir nur nicht einer mit Religionsfreiheit, denn die kann es nur geben, wenn die jeweilige Religion den Menschen nicht schadet und deren Menschenwürde nicht angreift. Das ist es ja, warum Moslems manchmal Probleme haben akzeptiert zu werden, weil zuweilen von einem "Spinner" aus ihren Reihen mit islamistischen Zwangsmethoden der Versuch gemacht wird, schleichend einen Gottesstaat innerhalb unseres Staates einzurichten. Und das kann nicht sein. Die islamistische Welt sollte sich besinnen und zu einer Renaissance erwachen, wo Suren aus urväterlichen Zeiten überarbeitet oder ganz entfernt werden, weil sie in eine moderne Gesellschaft nicht passen. Wenn man das Problem mit aller Ehrlichkeit anschaut, dann geht es wieder nicht um die Religion, sondern um ganz schnöde, gewöhnliche, doch platzhirschartige, männliche Machtgier und Machthaberei. Und nein, ich betone!!: Ich habe nicht das Geringste gegen den freundlichen, familienorientierten, "etwas anderen" Moslem von nebenan. Und ja doch, es gibt auch "Spinner" in anderen Religionen. (siehe Scientologie)

Beitrag melden
RudiLeuchtenbrink 02.02.2014, 21:31
4. Gülen Bashing ?

Verfassungsschutz warnt vor Gemeinde des islamischen Predigers Gülen - SPIEGEL ONLINE[/QUOTE]

ich war froh als mein Junge nicht mehr den katholischen Kindergarten besuchen mußte. Die Kinder wurden auch methodisch katholisiert, der Pfarrer mobbte eine Erzieherin wegen "wilder Ehe" hatte aber eine nette Haushälterin und zwei Kinder.
Sicher sollten wir wissen was in unserem Land geschieht, ob Erdoghan die Leute aufstachelt, oder Gülen missioniert beides ist schlecht. Trotzdem vermute ich mal das Gülen auch vielen jungen Menschen geholfen hat den Weg zur höheren Bildung zu finden.

Beitrag melden
mesopotamien00 02.02.2014, 21:38
5.

350 dschihadisten die in Syrien für Terror sorgen wurden in solchen güllen schulen (überwiegend in der Türkei) rekrutiert . Das sind Mafia ähnliche Strukturen dieses gefährlich . Gehören auf die Terrorliste . Sie attackieren auch Minderheiten an Universitäten . Vor Mord und Terror Schrecken sie auch nicht zurück .

Beitrag melden
shine31 02.02.2014, 21:48
6. Was für Beweise...

Zitat von sysop
habe eine Betreuerin eingeräumt, dem Kind einen "leichten Klaps" gegeben zu haben... So erzählen Eltern, ihre Kinder seien gemobbt worden, etwa wegen ihres modernen Lebensstils.... Sie berichten auch von Homophobie und Ablehnung der Evolutionslehre in Schulen, die der Bewegung zugerechnet werden.
Also wenn das die einzigen "Beweise" für eine "islamistische Agenda" der Gülen-Bewegung sein sollen, dann verstehe ich nicht warum der Verfassungsschutz sich so weit aus dem Fenster lehnt. In welchen Schulen wird heutzutage nicht gemobbt? Geht das Mobbing von Schülern oder von den Lehrer aus? Ablehnung der Evolutionstheorie gibt es auch an katholischen Schulen. Wo ist also das Problem? Ich bin kein Befürworter von Gülen, aber ich hätte doch gerne bessere Beweise für die antidemokratische Einstellung als einpaar Mobbingfälle.

Beitrag melden
cato. 02.02.2014, 21:52
7. ...

Zitat von sysop
Antidemokratisches Gedankengut, Streben nach islamischem Staat: Der baden-württembergische Verfassungsschutz warnt nach Informationen des SPIEGEL und "Report Main" vor der Gülen-Bewegung in Deutschland. In Bildungseinrichtungen soll es zudem zu körperlichen Übergriffen und Mobbing gekommen sein.
Die Geschwindigkeit mit der der Verfassungsschutz arbeitet ist mal wieder grandios, nur gut dass heute keine neue Idee wie zu ihrer Zeit der Kommunismus, Faschismus oder Nationalsozialismus auftaucht, eine solche Bewegung könnte sich mehrfach an die Macht putschen, bevor die Schlapphüte auch nur eine Bedrohung für Demokratie und Rechtsstaat erahnen würden.
Interissant ist allerdings, dass der baden-württembergische Verfassungsschutz aktiv wird wo Grüne und SPD an der Macht sind...

Beitrag melden
Matyaz 02.02.2014, 21:54
8. schon etwas merkwürdig

Teilweise problematische Einstellung zur Rolle der Frau, homophob, Anhänger der Schöpungstheorie, teilweise nicht vereinbar mit der staatlichen Gewaltenteilung? Wenn man religiöse Gemeinschaften nach diesen Gesichtspunkten untersucht und beurteilt wären wohl die meisten (etwa die katholische Kirche) verfassungsfeindlich.Mir scheint eher da wurde der Verfassungsschutz BW gezielt im Rahmen des Streites zwischen AKP und Gülenbewegung benutzt.
Wieder ein Argument gegen diese unsäglichen staatlich alimentierten Hobby-Spione.

Beitrag melden
universalinfidel 02.02.2014, 22:01
9. Freie Fahrt für Erdogan?

Erdogan und Gülen gingen lange zeit Hand in Hand. Jetzt sollten alle genau hinschauen wer in der Türkei noch verliert. Nämlich auch die freie Presse und die Demokratie. Erdogan könnte dogar versuchen die Situation nutzen um seinen Thron noch fester zu gestalten. Wie auch immer: verfassungsfeindliches tun wird auch in Zukunft in Deutschland, leider, erst viel zu spät bekämpft.

Beitrag melden
Seite 1 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!