Forum: Blogs
Israel-Debatte bei Jauch: Endlich Grass drüber
Getty Images

Es ist an der Zeit, die Debatte um Grass' Israel-Gedicht ad acta zu legen: Der Eklat gibt nur noch so wenig Zündstoff her, dass sich die Talkrunde bei Günther Jauch schwer tat, Empörung zu generieren. Hierzulande ist man mit dem Blechtrommler schon wieder versöhnt. Israel-Debatte bei Jauch: Endlich Grass drüber - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 9
grana 16.04.2012, 08:18
1. Der Beitrag macht Hoffnung!!!

Zitat von sysop
Es ist an der Zeit, die Debatte um Grass' Israel-Gedicht ad acta zu legen: Der Eklat gibt nur noch so wenig Zündstoff her, dass sich die Talkrunde bei Günther Jauch schwer tat, Empörung zu generieren. Hierzulande ist man mit dem Blechtrommler schon wieder versöhnt.
Das der Spiegel sich wieder mehr Berichterstattung anstatt Meinungsmache auf die Fahnen schreibt.
Wer Antisemitismus sucht, wird sie kaum in Grass seinem Gedicht finden.

Beitrag melden
althus 16.04.2012, 08:33
2. Grass !

Zitat von sysop
Es ist an der Zeit, die Debatte um Grass' Israel-Gedicht ad acta zu legen: Der Eklat gibt nur noch so wenig Zündstoff her, dass sich die Talkrunde bei Günther Jauch schwer tat, Empörung zu generieren. Hierzulande ist man mit dem Blechtrommler schon wieder versöhnt.
Grass ist nun einer der drei deutschen Nobelpreisträger für Literatur der deutschen Nachkriegszeit und findet allein dadurch Aufmerksamkeit.aber wird er auch gelesen ? ich glaube kaum, denn sonst hätte man nicht erst Reich -Ranicki befragen müssen : Es gibt in Grass Werk keine Spur von Antisemitismus ! Aber der aufgeregte Medienzirkus dürfte mehr zum Antisemitismus beigetragen haben, als den Journalisten lieb sein kann, da brauchen Sie nur die SPON- Foren zu diesem Thema verfolgen. Leider !

Beitrag melden
leerzeichen 16.04.2012, 08:34
3. Dichter-Maskottchen ?

Zitat von sysop
Hierzulande ist man mit dem Blechtrommler schon wieder versöhnt.
Das hätten einige Leute vielleicht gerne.
Tatsächlich gehört der Mann aus der SPD geschmissen.
Jauchs Weichspül-Talk war dem eigentlichen Problem unangemessen (da war Illner schon besser).

Beitrag melden
Stuhlbeinsäger 16.04.2012, 08:36
4. Was sucht dieser Quiz-Onkel in der ARD?

Wenn man Kapitän Blaubär die Sendung moderieren lassen würde, wäre was gewonnen. Unerträglich, diese Rätselnase zur besten Sendezeit die Sinne der Zuschauer nerven zu lassen.

Beitrag melden
Foul Breitner 16.04.2012, 08:40
5. Verteidigen

Naja, 5 : 1 bei Jauch. Wieviele Talkgäste eine Position verteidigen hängt davon ab, wer eingeladen ist.
Minister Niebel, das muß man wohl korrekterweise auch sagen, vertritt die "Meinung" der Bundesregierung, nicht seine eigene.

Beitrag melden
dr_.wolfgang_hase 16.04.2012, 08:53
6. Jauch

Zitat von Foul Breitner
Naja, 5 : 1 bei Jauch. Wieviele Talkgäste eine Position verteidigen hängt davon ab, wer eingeladen ist. Minister Niebel, das muß man wohl korrekterweise auch sagen, vertritt die "Meinung" der Bundesregierung, nicht seine eigene.
Unausgeglichene Diskussionrunde. Wobei mir diesmal Herr Augstein ganz gut gefallen hat.

Beitrag melden
mborevi 16.04.2012, 08:56
7. Natürlich ist das Thema ...

Zitat von sysop
Es ist an der Zeit, die Debatte um Grass' Israel-Gedicht ad acta zu legen: Der Eklat gibt nur noch so wenig Zündstoff her, dass sich die Talkrunde bei Günther Jauch schwer tat, Empörung zu generieren. Hierzulande ist man mit dem Blechtrommler schon wieder versöhnt.
... ziemlich unergiebig, denn es gibt kaum ernstzunehmende Argumente gegen Grass. Er scheint in seiner Einschätzung weitgehend recht zu haben. Ich hätte mir allerdings gewünscht, dass die Politik Grass' Gedicht zum Anlass nimmt, dieses Thema mal zu durchdenken. Statt dessen hörte man nur anscheinend unüberlegte Phrasen

Beitrag melden
Moxie 16.04.2012, 09:02
8. Aw:

Zitat von sysop
Endlich Grass drüber
Die Wortspielpolizei ist schon ausgerückt. Ohne Bußgeld wird das diesmal kaum abgehen.

Zitat von grana
Wer Antisemitismus sucht, wird sie kaum in Grass seinem Gedicht finden.
Wie meinen?

Beitrag melden
bruja44 16.04.2012, 09:05
9. "Besetzungsfehler"?

Zitat von Foul Breitner
Naja, 5 : 1 bei Jauch. Wieviele Talkgäste eine Position verteidigen hängt davon ab, wer eingeladen ist. Minister Niebel, das muß man wohl korrekterweise auch sagen, vertritt die "Meinung" der Bundesregierung, nicht seine eigene.
Herr Lüders hätte mit in die Runde gehört!

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!