Forum: Blogs
Israel-Debatte bei Jauch: Endlich Grass drüber
Getty Images

Es ist an der Zeit, die Debatte um Grass' Israel-Gedicht ad acta zu legen: Der Eklat gibt nur noch so wenig Zündstoff her, dass sich die Talkrunde bei Günther Jauch schwer tat, Empörung zu generieren. Hierzulande ist man mit dem Blechtrommler schon wieder versöhnt. Israel-Debatte bei Jauch: Endlich Grass drüber - SPIEGEL ONLINE

Seite 7 von 9
toskana2 16.04.2012, 16:26
60. abwarten

Zitat von sysop
Es ist an der Zeit, die Debatte um Grass' Israel-Gedicht ad acta zu legen: Der Eklat gibt nur noch so wenig Zündstoff her, dass sich die Talkrunde bei Günther Jauch schwer tat, Empörung zu generieren.(...)
So empfand ich es auch:
Während der Sendung gelang es nicht,
"Empörung zu generieren".
Die Debatte verlief,
sieht man von Niebels verkünsteltem Eifer ab,
wohltuend unaufgeregt.

Einer der Teilnehmer,
ich weiss nicht mehr, wer es war,
sprach dann während der Sendung sinngemäß den entscheidenden Satz aus:

Ob Grass mit seinem Skandal-Gedicht recht hätte,
würde davon abhängen, ob Israel den Iran angreifen würde
und welche Folgen sich dann daraus für den Nahosten ergeben würden.

Warten wir es ab.

Beitrag melden
megaptera 16.04.2012, 16:37
61. Gra(ss)

Zitat von sysop
Es ist an der Zeit, die Debatte um Grass' Israel-Gedicht ad acta zu legen: Der Eklat gibt nur noch so wenig Zündstoff her, dass sich die Talkrunde bei Günther Jauch schwer tat, Empörung zu generieren. Hierzulande ist man mit dem Blechtrommler schon wieder versöhnt.
Was gesagt werden muß:
Grass ist ein Brandstifter der Klischees und Vorurteile bedient.
So ein Typ ist Literaturnobelpreiträger?
Hoffentlich ist ihm jetzt die Tinte endgültig ausgegangen.

Beitrag melden
Mephistodium36 16.04.2012, 16:48
62. ein Lügers

>>>Das Enfant terrible durfte der im Publikum befragte Nahost-Experte Michael Lüders geben, der Grass' "Grundaussage, dass Israel den Weltfrieden gefährdet" als "absolut richtig" bestätigte.<<< (aus dem Artikel)
So spricht der Antizionist.
Aber Lüders kann noch mehr. Im heutigen Morgenmagazin von ARD/ZDF sprach der Experte für dies und das vom Waterloo der NATO in Afghanistan. Das sehen viel anders, da es die Afghanen hauptsächlich selbst waren, welche die Taliban zurückschlugen.
ZDF-Korrespondent Uli Gack schätzte die Auswirkungen des Taliban-Angriffs übrigens völlig gegensätzlich zu Lüders ein.
Ursächlich nach Lüders, dass die NATO etc. in Afghanistan scheitert ist dann natürlich vor allem der Kolonialismus des Westens, nicht etwa die radikalislamische Lebensweise, bei der z. B. Frauen nur Wesen 2. Klasse sind - wenn man von einem völligen Scheitern überhaupt sprechen kann.

Lüders zeigt immer wieder seine anti-amerikanische und seine anti-israelische Grundhaltung. In den Medien, besonders bei ARD/ZDF darf er dann den "sachlichen" Experten geben, welcher er in Wahrheit nicht ist.

---
Ich vermute, Helge Schneider oder Johann Lafer wären als Moderatoren dieser unheimlich wichtigen ARD Talkshow nicht minder qualifiziert.

Beitrag melden
king_pakal 16.04.2012, 16:50
63.

Zitat von Guillermo Emmark
Inhaltlich ok. Sprachlich - naja. In korrektem Ruhrgebietsdeutsch muss es natürlich so heissen: "...wird sie kaum in dem Grass seinem Gedicht finden."
Der Dativ ist unaufhaltsam auf dem Vormarsch.

Beitrag melden
gruenerfg 16.04.2012, 16:53
64. Anders rum

Zitat von megaptera
Was gesagt werden muß: Grass ist ein Brandstifter der Klischees und Vorurteile bedient. So ein Typ ist Literaturnobelpreiträger? Hoffentlich ist ihm jetzt die Tinte endgültig ausgegangen.
Schön, daß der Nobelpreis eine Neuigkeit für Sie war. Und die Klischees und Vorurteile, die findet man ja wohl auf der Gegnerseite, Sie sind das beste Beispiel dafür.

Beitrag melden
gruenerfg 16.04.2012, 17:04
65. Gratulation

[QUOTE=hashemliveloirah;10027781

Und wenn das "Gedicht" in einer "rchtsradikalen Zeitung stehen könnte", wo gehören dann all die Broderschen Texte hin oder die offiziellen Aussagen des israelischen Innenministers: "...alle Immigranten in Arbeitslager, Schwule sind krank etc...").
Wikipedia hilft.[/QUOTE]

Wie ist es Ihnen denn gelungen, diesen Satz an der SPON'schen Zensur vorbei zu bringen? Ein wahrer Satz gegen Broder, das muß jemand übersehen haben.

Beitrag melden
megaptera 16.04.2012, 17:20
66.

Zitat von gruenerfg
Schön, daß der Nobelpreis eine Neuigkeit für Sie war. Und die Klischees und Vorurteile, die findet man ja wohl auf der Gegnerseite, Sie sind das beste Beispiel dafür.
Na dann klären Sie mich mal auf, welche Klischees und Vorurteile ich denn bedient habe.

Übrigens danke dafür, dass Sie nur in 2 Sätzen nichts zu sagen hatten und dabei völlig krude und abstruse Theorien entwickeln (Nobelpreis= Neuigkeit). Andere Foristen schaffen das über 2 Seiten.

Jetzt produzieren Sie weiter Satzhülsen.

Beitrag melden
timik 16.04.2012, 17:36
67. Falsch

Zitat von Götternot
Fakt ist -um nur einen Punkt Ihrer falschen Darstellung herauszugreifen, dass der Staat Israel völkerrechtlich vollkommen unbeanstandet ein Seeblockade zum Schutz seiner elemneatren Lebensrechte errichtet hatte und die Besatzung des türkischen Frachters ausdrücklich gewarnt wurde, den Hafen anzulaufen. Vielleicht sollten Sie Ihre Kenntnisse noch einmal vertiefen und hier nicht von der Ermordung von Besatzungsmitgliedern sprechen:
Nur weil ich jemanden warne, darf ich Ihn nicht umbringen,
das wurde auch von der UN so gesehen.

Ansonsten kann ich empfehlen:
"Handbuch des Seerechts" Verlag C.H. Beck.

Beitrag melden
king_pakal 16.04.2012, 17:45
68.

Zitat von megaptera
Was gesagt werden muß: Grass ist ein Brandstifter der Klischees und Vorurteile bedient. So ein Typ ist Literaturnobelpreiträger? Hoffentlich ist ihm jetzt die Tinte endgültig ausgegangen.
Welche Klischees und Vorurteilen meinen Sie genau?

Beitrag melden
frank_n_stein 16.04.2012, 17:45
69. keine halben sachen

Zitat von karl-felix
meinen Sie die SPD könnte mit der Wahrheit nicht umgehen? Wo sehen Sie denn das eigentliche Problem? In Israels paar hundert Atombomben( Wolfssohn), oder darin dass die nicht international kontrolliert wwerden. Oder ist vielleicht ein Problem, dass Deutschland 270 Kampfpanzer an Salafisten vertickt und zum Ausgleich atomwaffenfähige U-Boote an Israel? Oder ist für Sie ein Problem, wenn ein atomarer Zwergstaat für sich das exklusive Erstschlagsrecht proklamiert? Oder der Weltfrieden? Grass, den Mahner raus aus der SPD beruhigt noch nicht einmal Debile, das löst ja nun gar kein Problem. Ein beliebtes Spiel, die Boten zu köpfen.
sie würden sich doch auch ärgern, wenn bei den lottozahlen künftig nur noch die hälfte gezogen wird, die spielregeln aber bei 6 aus 49 bleiben.

Beitrag melden
Seite 7 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!