Forum: Blogs
Jesus, Hitler, Homöopathie: Darüber streitet die Wikipedia

 

Seite 1 von 2
Demokrator2007 21.07.2013, 16:56
1.

Wikipedia gehört für mich zum Wichtigsten was das Internet hervorgibt, denn es ist zumindest weitestgehend unparteiisch und selbstkritisch. Ich bin und bleibe Fördermitglied.

Ciao
DerDemokrator

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dannyandy 21.07.2013, 17:27
2. Wikipedia-Spiegel der Gesellschaft

Die deutschen Top 15 sind zurecht kontrovers zu betrachten! Es handelt sich hier nicht um mathematisch nachprüfbare Axiome, sondern um meinungsabhängige Themen! Ein Glück, dass es auf dieser Plattform mehr als eine Meinung über die Top 15 u.ä. gibt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MarkusRiedhaus 21.07.2013, 18:13
3.

Dabei zeigt sich Jesus = Homöopathie = 11. September-Verschwörung = Waldorfpädagogik = Glaubensvorstellungen/Glaubenseifer. Fehlen nur noch die Chemtrails und die Mondlandungslüge.
Mich wundert jedoch außerordentlich, dass die israelische Siedlungspolitik nicht unter den Top 10 ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zyn666 21.07.2013, 21:33
4.

Welcher Rudolf Steiner ist gemeint?
Wikipedia "Begriffserklärung" führt 7 Personen mit diesem Namen auf, von denen 5 einen Artikel haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
susuki 22.07.2013, 01:03
5. Welcher wohl?

Der Steiner der seltsamen Waldorf-Schulen dürfte gemeint sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
renee gelduin 22.07.2013, 02:12
6.

Zitat von
Dabei zeigt sich Jesus = Homöopathie = 11. September-Verschwörung = Waldorfpädagogik = Glaubensvorstellungen/Glaubenseifer. Fehlen nur noch die Chemtrails und die Mondlandungslüge. Mich wundert jedoch außerordentlich, dass die israelische Siedlungspolitik nicht unter den Top 10 ist.
Da greift die deutsche Selbstkasteiung.

Allerdings muss man klar sagen, dass in meinen Augen Wikipedia hier einen weiteren großen Vorteil hat. Nämlich das man die Änderungen und Diskussion dazu nachlesen kann und daher pro und kontra verschiedenster Blickwinkel vor sich hat. Bei Büchern nach Schema F geben sich Autoren nämlich unbelehrbar und unumstößlich.

Weiterhin viel gepfuscht wird bei Genderthemen, Länderspezifika sowie Firmen. Es gab vor einiger Zeit diverse Artikel zu Manipulationen von Regierungsseiten (USa, China, etc) und Pharmafirmen, aber auch Kleinkriege um zB das Thema Frauengewalt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
orthos 22.07.2013, 08:22
7.

Wikipedia ist keine Quelle!
Zu ideologisch, zu wenig fachlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rkinfo 22.07.2013, 08:54
8. Politische Wirren ...

Klar kann Wikipedia nicht stabile Artikel bieten wenn ein Thema politisch brisant ist. Auch bei Geldmacherei wie Homöopathie sind absehbar Interessen betroffen. Und wenn aus politischen Gründen der 11. Sep. 2001 mit Lust umgeschrieben wird zeigt sich wie Ideologie vor Historie gesetzt wird. Wobei das auch beim alten Hitler gilt ... schließlich hat er doch den Krieg verloren - oder ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PaulGaul 22.07.2013, 09:00
9.

Die Rechtschreibung dieses Artikels würde von Wiki-style Editing sicherlich profitieren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2