Forum: Blogs
Julija Timoschenko: Der Kampf ihres Lebens
dapd

Ihre Vergangenheit ist nicht so makellos wie ihr Auftreten glauben macht. Als "Gasprinzessin" hatte Julija Timoschenko zwielichtige Partner, als Premier agierte sie glücklos. Jetzt kämpft die mit allen Wassern gewaschene Vollblutpolitikerin vom Gefängnis aus gegen ihren Rivalen Janukowitsch. Ukraine: Oppositionelle Timoschenko führt den Kampf ihres Lebens - SPIEGEL ONLINE

Seite 7 von 7
berinjo38 01.05.2012, 13:23
60.

Erstaunlich, aber überaus positiv, dass ein kritischer Artikel in dieser Form noch veröffentlicht werden darf.
Wie bei Günter Grass > Personen, die in der Öffentlichkeit stehen, äußern eine ganz andere Meinung als die Mehrheit der Bürger. Keiner, der für Timoschenko spricht, kennt die Anklage und die Beweislage, auch nicht die Haftbedingungen. All diese Leute lassen sich von dieser Frau vor den Karren spannen. Keiner kann sich ein objektives Bild über ihr Vergehen und ihr „dramatisches Bauchfoto“ machen. Aus diesem Grund, bitte nicht in die innerstaatlichen Angelegenheiten der Ukraine einmischen. Wir sind nicht die Weltpolizei und tolerieren ja auch die Verhältnisse in den USA (Guantanamo), in Saudi-Arabien oder im Sudan. Aber das sind ja unsere “Freunde“ unsere „Öllieferanten“ oder „haben nichts zu bieten“ .

Beitrag melden
Ivan Durak 01.05.2012, 14:45
61. Danke, Herr Bidder

Zitat von berinjo38
Erstaunlich, aber überaus positiv, dass ein kritischer Artikel in dieser Form noch veröffentlicht werden darf. Wie bei Günter Grass > Personen, die in der Öffentlichkeit stehen, äußern eine ganz andere Meinung als die Mehrheit der Bürger.
Wenn man laengere Zeit in Deutschland lebt, wird man von den deutschen "Mainstream"-Medien zum "deutschen Michel" (um)erzogen und verliert allmaehlich seinen gesunden Menschenverstand. Umso lobenswerter und wichtiger ist es, wenn jemand dabei hilft, die Dinge mit dem gesunden Menschenverstand ohne die politische Propagandabrille zu betrachten!
Zitat von berinjo38
Keiner, der für Timoschenko spricht, kennt die Anklage und die Beweislage, auch nicht die Haftbedingungen. All diese Leute lassen sich von dieser Frau vor den Karren spannen. Keiner kann sich ein objektives Bild über ihr Vergehen und ihr „dramatisches Bauchfoto“ machen. Aus diesem Grund, bitte nicht in die innerstaatlichen Angelegenheiten der Ukraine einmischen.
Wenn man sich die die innerstaatlichen Angelegenheiten anderer Laender einmischt,
a. kann man von Problemen im eigenen Land ablenken,
b. man muss sich nicht selbst aendern, sondern man kann sich aus einer sicheren Position heraus ueber andere erheben und von jenen etwas verlangen.
Zitat von berinjo38
Wir sind nicht die Weltpolizei und tolerieren ja auch die Verhältnisse in den USA (Guantanamo), in Saudi-Arabien oder im Sudan. Aber das sind ja unsere “Freunde“ unsere „Öllieferanten“ oder „haben nichts zu bieten“ .
Das sind alles Dinge, die wir nicht wissen wollen (-> Die rzte - Nichtwissen Lyrics)

Beitrag melden
viersener 01.05.2012, 16:04
62.

Ist die Diskusion um diese Dame anders verlaufen als vom Spiegel und anderen Medien erhofft ? Keine breite Zustimmung der Massen für die Märtyrerin der Ukraine ?
Müssen jetzt auch Politikerinnen und Politiker umdenken und doch zur EM fahren? Das wäre Jammerschade denn ohne Merkel - Roth - Gauck und Gabriel kann man Fußball besser genießen.
Und ich frage mich - voller Angst - warum dieser Beitrag erst jetzt erscheint. Die kriminellen Machenschaften der Frau sind legendär und vielen, auch unseren Spitzenpolitikern, bekannt. Warum so plötzlich und heftig diese Kampagne für die Timo....Weiß sie zuviel und könnte, bei längerer Haft, für viele hierr im Westen gefährlich werden ? Ich traue dieer Dame alles zu und wer diesen Beitrag aufmerksam gelesn hat wird wissen warum. Bleibt die Frage an den Spiegel: warum erst jetzt ?

Beitrag melden
viersener 01.05.2012, 16:11
63.

Ist die Diskusion um diese Dame anders verlaufen als vom Spiegel und anderen Medien erhofft ? Keine breite Zustimmung der Massen für die Märtyrerin der Ukraine ?
Müssen jetzt auch Politikerinnen und Politiker umdenken und doch zur EM fahren? Das wäre Jammerschade denn ohne Merkel - Roth - Gauck und Gabriel kann man Fußball besser genießen.
Und ich frage mich - voller Angst - warum dieser Beitrag erst jetzt erscheint. Die kriminellen Machenschaften der Frau sind legendär und vielen, auch unseren Spitzenpolitikern, bekannt. Warum so plötzlich und heftig diese Kampagne für die Timo....Weiß sie zuviel und könnte, bei längerer Haft, für viele hier im Westen gefährlich werden ? Ich traue dieser Dame alles zu und wer diesen Beitrag aufmerksam gelesn hat wird wissen warum. Bleibt die Frage an den Spiegel: warum erst jetzt ?

Beitrag melden
ladislaus_molnar 01.05.2012, 16:57
64.

Ich finde es merkwürdig, wie Scheinheilig die deutsche
Medien über diese Frau berichten.
Sie wird als Opfer dargestellt und niemand will davon wissen wie viele Opfer dieser Frau immer noch in Gefängnissen sitzen und das für viel kleinere Delikte als sie selbst.
In der Zeit wo sie noch an der Macht war, hat sie das Volk der Ukraine um Miliarden bestohlen und das Geld im Ausland "versteckt", damit sie zu gegebener Zeit in Saus und Braus davon leben kann,
Sie war und sie ist immer noch skrupellos und interessiert sie das Schicksal der Ukrainer kein bischen.
Sie wurde als Bertügerin verurteil und sie soll ihre Strafe auch in der Ukraine absitzen!

Beitrag melden
weltreisender82 01.05.2012, 18:18
65. Glücklos?

Zitat von sysop
Als "Gasprinzessin" hatte Julija Timoschenko zwielichtige Partner, als Premier agierte sie glücklos..
Es sollte nicht heißen, sie agierte "glücklos", sondern "agierte hoch kriminell". Komisch auch, dass sich außer in Deutschland für den "Skandal" um Frau Timoschenko niemand recht zu interessieren scheint. Außer die NZZ und dort lese ich: "Dass es die «orangen» Politiker um Timoschenko und den damaligen Präsidenten Juschtschenko mit Demokratie und Rechtsstaatlichkeit auch nicht sonderlich genau nahmen und dass Timoschenko von ihrer Gefängniszelle aus den Skandal orchestriert – es scheint niemanden in Deutschland zu kümmern."

Beitrag melden
hugahuga 01.05.2012, 18:21
66. Immerhin - besser erst jetzt als nie

Zitat von viersener
Ist die Diskusion um diese Dame anders verlaufen als vom Spiegel und anderen Medien erhofft ? Keine breite Zustimmung der Massen für die Märtyrerin der Ukraine ? Müssen jetzt auch Politikerinnen und Politiker umdenken und doch zur EM fahren? Das wäre Jammerschade denn ohne Merkel - Roth - Gauck und Gabriel kann man Fußball besser genießen. Und ich frage mich - voller Angst - warum dieser Beitrag erst jetzt erscheint. Die kriminellen Machenschaften der Frau sind legendär und vielen, auch unseren Spitzenpolitikern, bekannt. Warum so plötzlich und heftig diese Kampagne für die Timo....Weiß sie zuviel und könnte, bei längerer Haft, für viele hierr im Westen gefährlich werden ? Ich traue dieer Dame alles zu und wer diesen Beitrag aufmerksam gelesn hat wird wissen warum. Bleibt die Frage an den Spiegel: warum erst jetzt ?


bin von Herrn Bidder bisher anderes gewohnt. Der vorliegende Artikel fällt da schon aus dem üblichen Rahmen.

Unsere Polit-Clowns sind sicher von USrael angewiesen worden, sich in amerikanischem Interesse der Frau Timoschenko anzunehmen, da man ,aus revolutionstechnischen Gründen' bisher viel in diese Dame investiert hatte und nun hofft, sie revitalisieren zu können.

Dass unser Herr Gauck-ler da vorprescht, erstaunt wenig, hat er seine Gesinnung doch jetzt unter Beweis zu stellen.

Und wenn die anderen Komiker zu Hause bleiben - wen juckt's? Doch wohl am wenigsten die Fußballfans.

Und um Fußball geht's und nicht um eine in Haft einsitzende Gross-Kriminelle.

Beitrag melden
allida56 01.05.2012, 18:38
67.

Hura!!!!!!!!!! Das ist muttige und richtige Entscheidung UEFA. SPORT hatte nicht zu tun mit Politik und Politiker müssen die Hände weg von den SPORT. Um seine Gesundheit müßen erstens sie selbst kümmern und nicht seine Mitbürger- Fusballfan, EU-Länder Fan in Schrecken zu bringen, ich sage keine Worte über Politiker welche hatte so schreckliche Hysterie über alles gemacht, sie sollten nach solche Hysterie nicht in Ukraine erscheinen, Fernseher kuken und Steuergeld zu sparen.Bravo!!!!!!!

Beitrag melden
pfeiffffer 01.05.2012, 20:28
68.

Ich würde gerne mal wissen, was losgewesen wäre, wenn damals als Andreas Baader hungerstreikte, die DDR gefordert hätte, ihn ausreisen und in der Charite behandeln zu lassen.

Unsere Regierung sollte sich nicht darum kümmern, wie Timoschenko raus-, sondern wie der Rest der Kriminellen da in den Knast reinkommt.

Wenn sich da Gangsterbanden um Geld und Macht prügeln, muß Deutschland nicht mit dem Menschenrechtsfähnchen wedeln.

Beitrag melden
jojoabaca 02.05.2012, 08:35
69.

Die EM in der Ukraine absagen? Was Timoschenko betrifft ist diese Forderung ja wohl reichlich übertrieben. Schließlich hat die Frau „Dreck am Stecken“. Ich habe den Eindruck, das Ausland lacht schon über unsere Forderung. Außerdem finde ich, dass dieses Thema viel zu viel Beachtung in den Medien findet (wozu ich leider gerade beitrage). Wieso soll eine Politikerin in Deutschland behandelt werden? Es gibt bestimmt noch viele Arme und Kranke Menschen in der Ukraine die auch nicht in Deutschland behandelt werden können. Allerdings finde ich, dass sie natürlich eine entsprechende medizinische Versorgung im Gefängnis erhalten sollte, nicht besser und schlechter als andere Menschen.

Beitrag melden
Seite 7 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!