Forum: Blogs
Justiz: Einmal Paris und retour

Über viele Monate ermittelte die Münchner Kripo gegen den libyschen Herrschersohn Saif al-Arab al-Gaddafi. Es ging um den Verdacht des Besitzes und des Schmuggels von Waffen. Doch die Staatsanwaltschaft bremste die Polizisten - und stellte das Verfahren ein.

Seite 6 von 7
Oi!Olli 08.02.2011, 04:47
50. Titel

Zitat von Hercules Rockefeller
Vielleicht sollte mal jemand den Papa informieren, dass sein Sohnemann hier den Ghettoking gibt. Das dürfte am Effektivsten sein. Ist doch .....
Wenn ich mir die wilen Zeiten von Bush Junior ansehe würde ich das nicht am Glauben festmachen. Und ich wette man findet auch genug andere Söhne von westlichen Staatschefs die gerne mal die Sau rauslassen nur das Papa öfter noch den Finger drauf als die Hand drüber hält.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Roßtäuscher 08.02.2011, 05:37
51. Einmal Paris und retour, ermöglich nur die Politik

Zitat von sysop
Über viele Monate ermittelte die Münchner Kripo gegen den libyschen Herrschersohn Saif al-Arab al-Gaddafi. Es ging um den Verdacht des Besitzes und des Schmuggels von Waffen. Doch die Staatsanwaltschaft bremste die Polizisten - und stellte das Verfahren ein.
Das angebliche Parkett der Diplomatie wird hier gern als Ausrede ge- und missbraucht. Es liegt also nur an der Politik, die Weisungsgebundenheit der Staatsanwaltschaft als ihr Instrument zu missbrauchen. Aufheben, damit die Staatsanwaltschaft nicht mehr so in Verruf gerät, wie einst die Richter im Dritten Reich als Instrument. Richter sind offiziell frei, sogar die Rechtspfleger. Es gäbe dann keinen Prominentenbonus, sagt man, und Politiker in Deutschland hätten sich nicht so bereichern können, auf geheimen Konten bei unseren Nachbarn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Josef Ritter 08.02.2011, 07:30
52. ausknipsen

Zitat von ratem
Falls es nicht laengst jedem klar war ... Deutschland ist laengst eine Bananenrepublik geworden. Falls Hr.G. diplomatischen Schutz geniesst, kann er ....
Genau. Und wir zahlen Steuern, damit so einer einem anderen den Studienplatz blockiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Josef Ritter 08.02.2011, 07:43
53. seit Merkel regiert steigt der Waffenexport ständig

Zitat von haviii
40-50 Edelsturmgewehre von H&K. Hahahaha ich lach mich tot. Da ist soviel Marge drauf wie auf 0,5 kg Kokain. Wird hier eigentlich überhaupt gar nicht mehr recherchiert? Ist doch klar warum die Staatsanwaltschaft einstellt: Wegen Nichtigkeit.
Lybien kann offiziell gar keine Waffen hier kaufen.
Mich wundert, dass sich die Staatsanwaltschaft nicht dafür interessiert, dass 40-50 Sturmgewehre bei Heckler + Koch produziert werden können zu denen dann der Verwendungsnachweis fehlt. Vielleicht sind die 40-50 aber an die Bundeswehr gegangen und Berlin hat beim Umladen geholfen.

In Deutschland ist mittlerweile doch alles vorstellbar und wohl auch möglich. Deutschland ist inzwischen der drittgrößte ? Waffenlieferant weltweit und seit die CDU regiert steigt der Export ständig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RaMaDa 08.02.2011, 08:30
54. Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.....

Zitat von Hercules Rockefeller
Vielleicht sollte mal jemand den Papa informieren, dass sein Sohnemann hier den Ghettoking gibt. Das dürfte am Effektivsten sein. Ist doch ....
Papa ist noch extremer - er war und ist seinen Söhnen en "guter" Lehrmeister im Mißachten von Recht und Gesetz.
Schon seltsam, dass die deutsche Regierung die Söhne dieses Despoten überhaupt in unserem Land studieren lässt.
...wie heist es so schön: Geld regiert die Welt, auch wenn oder weil es schmutzig ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hrothgaar 08.02.2011, 10:57
55. ...

Macht uns das nicht mitschuldig das die Regierung (von uns gewählt) einen Diktator unterstützt, fördert?, er nach Lust und Laune alles machen kann was er will und das alles für den Profit???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oldharold 08.02.2011, 11:58
56. Bayerische Oppositionspolitiker? Fehlanzeige!

Nicht der vermeintliche Waffentransport ist der Skandal, sondern dass Gaddafi jun. einem Polizeibeamten ungestraft ins Gesicht spucken darf, wie die SZ am 06.02.11 dazu berichtet.
Der Täter hat sich dafür zwar beim Polizeipräsidenten entschuldigt und beide haben in einem Luxushotel diniert, aber die Frage ist doch, wie ein kleiner Polizeibeamter Demokratie verstehen soll, wenn seine Vorgesetzten von ihm verlangen, gegen straffällig gewordene Asylbewerber hart durchzugreifen, dass er sich von Promis aber bespucken lassen muss?
Warum muss der Täter kein saftiges Bußgeld in die Staatskasse, sowie eine hohe Entschädigung an den beleidigten Polizeibeamten bezahlen und wird anschließend als unerwünschte Person des Landes verwiesen?
Warum wird keine Strafanzeige gegen den Polizeipräsidenten und dessen Vorgesetzte wegen des Verdachts der Strafvereitelung gestellt?
Die Oppositionspolitiker der Freien Wähler, der Grünen und der SPD im Bayerischen Landtag werden zwar zum politischen Aschermittwoch wieder medienwirksam das Maul aufreissen, doch sofort danach völlig erschöpft erneut in den Winterschlaf sinken um ihrer Abgeordnetenpension entgegenzudämmern.
Begreifen die einfach nicht, warum die Menschen unsere Politiker in der Skala der Beliebtheit auf der untersten Stufe ansiedeln?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Achim Detjen 08.02.2011, 12:10
57. Fein!

Und da sie nun in der Zeitung standen, werden die Leute von der Sicherheitsfirma zum Dank für die Aussage mit Zementschuhen in der Isar verschwinden. Klasse Journalismus. Irgendwann wird niemand mehr zu irgendetwas Auskunft geben....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aronsperber 08.02.2011, 23:17
58. Amico Gheddafi

Überall bekommt man im Moment den Vorwurf zu hören, der Westen habe die arabischen Diktaturen zu lange unterstützt.

Dass die Parteien des tunesischen Diktators Ben Ali bis zum 17. Jänner 2011 und des ägyptischen Diktators Mubarak bis zum 31. Jänner 2011 Mitglieder der Sozialistischen Internationale waren, wird hingegen diskret behandelt.

Der mit Abstand am längsten dienende Diktator der Welt ist übrigens auch ein (zwar nicht internationaler, sondern islamischer) Sozialist, der aus wirtschaftlichen Gründen vom Westen hofiert wird:

http://aron2201sperber.wordpress.com...mico-gheddafi/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meer$chwein 09.02.2011, 08:38
59. ...

Zitat von vanDijk
Warum München? Ich weiß von meinem ehemaligen Arzt, dass er seine Villa inklusive Möbel, Bettwäsche, Porzellan etc an Gaddafi verkauft hat. München ist bei den Arabern halt sehr beliebt.
Was hat das mit dem Thema zu tun?
Eher weniger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 7