Forum: Blogs
Kämpfe in Syrien: Rebellen erobern Militärflughafen bei Aleppo
REUTERS

Acht Monate wurde um den syrischen Luftwaffenstützpunkt Minnig gekämpft, nun haben ihn die Aufständischen offenbar eingenommen. Von dort wurden zuvor Luftangriffe auf Rebellen-Gebiete geflogen. Bei der Erstürmung des Flughafens spielten Dschihadisten eine zentrale Rolle. Syrische Rebellen nehmen Militärflughafen bei Aleppo ein - SPIEGEL ONLINE

Seite 7 von 8
habenichts2 06.08.2013, 14:28
60. Terroristenerfolge werden sofort gemeldet

Zitat von sysop
Acht Monate wurde um den syrischen Luftwaffenstützpunkt Minnig gekämpft, nun haben ihn die Aufständischen offenbar eingenommen. Von dort wurden zuvor Luftangriffe auf Rebellen-Gebiete geflogen. Bei der Erstürmung des Flughafens spielten Dschihadisten eine zentrale Rolle.
Warum?
Geiselnahmen und massenhafte Ermordungen von Geiseln durch Kämpfer der syrischen Terroristen verwandeln sich in deren wichtigste taktische Methode im Bürgerkrieg in Syrien.
Aus dem Nordosten Syriens kommen verheerende Meldungen. Dort finden Kämpfe zwischen den Kurden und den Terroristen statt, Die Terroristen haben dort etwa 450 Geiseln genommen, Keine Kämpfer, sondern etwa 120 Kinder, Frauen und alte Menschen. Diese Verbrechen gegen die Menschlichkeit findet man nicht in deutschen Medien.

Beitrag melden
pdp 06.08.2013, 14:30
61.

Mein Beileid an die gefallenen Soldaten. Ich hoffe die syrische Armee kann den Frieden im Land wieder herstellen.

Beitrag melden
Faceoff 06.08.2013, 14:33
62. Kantonisierung

Zitat von nichtsnutz2
Jeder der hier alle Rebellen als Terroristen bezeichnet hat keine Ahnung von Syrien. Es ist der Antiwestliche und Islamophobe Beißreflex der hier zuschlägt. Links und Rechtsextreme sind hier brüderlich vereint.
Sehr zutreffend beschrieben. Diesen beiden Lagern sind wohl die meisten der hier versammelten Despoten-Versteher zuzuordnen. Wer jeden bewaffneten Assad-Gegner als islamistischen Söldner betrachtet, verkennt die Realität (und will sie verkennen, denn er könnte es durchaus besser wissen).

Was wir in Syrien nun sehen, ist die schon länger sich abzeichnende Kantonisierung Syriens. Ein einheitliches Syrien unter Assad wird es nicht mehr geben. Auch wenn der grausame Augenarzt und Erb-Diktator meint, mit eiserner Faust (ist wahrscheinlich eine literarische Umschreibung für: "mit der islamistischen Hizbollah") auf dem Schlachtfeld den Konflikt beenden zu können. Assad im Bunde mit der Hizbollah hat in seinem Einflußbereich Kusair eingenommen und wird wohl bald auch Homs einnehmen. Zeitgleich verliert er im Norden zuerst das wichtig Assal und jetzt den Flughafen. Das Eingreifen der kampferprobten und gut trainierten Hizbollah hat zwar die Kräfteverhältnisse verschoben, eine Entscheidung wird aber wohl auch diese "Partei Gottes" (so lautet die Übersetzung) nicht herbeiführen können.

Beitrag melden
stopfiatmoney 06.08.2013, 14:38
63.

Immer mehr Destruktion, immer weitere Gewalt- keine Politik, keine Verhandlungen. Aber einseitig "helfen" und nach dem Mund reden.
Westliche Politiker und auch Journalisten haben eine klare Mitschuld an dem Bürgerkrieg. Shame!

Beitrag melden
Herr Dobermann 06.08.2013, 14:39
64.

Zitat von ant-ipod
Die Anti-Revolutionskommentare hier im Forum zeugen von einer undifferenzierten Unkenntnis der Situation vor Ort Es gibt Verbrecher auch (wenngleich weniger) bei den Revolutionären. es gibt viele Verbrecher, welche den Wegfall der staatlichen Ordnung ausnutzen... es gibt vor allem aber einen Verbrecher: Baschar Al-Assad, der Oberbefehlshaber der Schabiha!
Bashar Assad ist nicht der Oberbefehlshaber der Schabiha. Wies scheint, sind Sie der jenige, der über unzureichende Kentnisse in der Region verfügt und hier nur seine Hasstiraden loswerden möchte.

Sie können Ihre Terroristen solange schön reden wie Sie wollen. Es ändert nichts an der Tatsache, dass Sie neulich erst Kurden verbrannt haben. Menschliche Organe fresse, Kindern ins Gesicht schiessen, Leute foltern und vergewaltigen.

Sie werden Ihre Gründe haben, sowas zu verharmlosen. Was passiert eigentlich, wenn Ihre Freunde mal an Ihrer eigenen Tür klopfen?

Beitrag melden
hdwinkel 06.08.2013, 14:40
65. Rebellen

Zitat von nichtsnutz2
Jeder der hier alle Rebellen als Terroristen bezeichnet hat keine Ahnung von Syrien. Es ist der Antiwestliche und Islamophobe Beißreflex der hier zuschlägt. Links und Rechtsextreme sind hier brüderlich vereint.
Sind Sie es Criticus?
Es wäre in der Tat hilfreich mehr zu differenzieren. Also an Sie die Frage: Wer von diesen Rebellen, die im Bericht eindeutig als Dschihadisten genannt wurden ist denn nun kein Terrorist?
Ansonsten sollten Sie nicht anderen unzulässige Verallgemeinerungen vorwerfen und dann exakt dasselbe zu tun: anderen verallgemeinernd (linken oder rechten) Extremismus vorzuwerfen.

Beitrag melden
Hape1 06.08.2013, 14:41
66. ...

Zitat von sysop
Die syrischen Rebellen haben nach eigenen Angaben einen Militärflughafen in der Nähe der türkischen Grenze eingenommen.
Die "syrischen Rebellen" haben den Flughafen eingenommen......?
Es waren keine syrischen Rebellen.....es waren "Glaubenskrieger aus Tscheschenien, die um diesen Flugplatz kämpften......

"Wohin dieser Krieg führen wird, lässt sich sehen nördlich von Aleppo. Genauer: am Flughafen in Minnagh. Seit fünf Monaten belagern Rebellen den Stützpunkt des Regimes. Im Wasserturm verschanzt: Assads Truppen. Die die hier den Kampf gegen Assad anführen, sind keine Syrer. Es sind Tschetschenen. Sie zu filmen ist streng verboten. Es sind hunderte Glaubenskrieger – straff organisiert."
Aleppo vor der Schlacht - Syrien: Aleppo vor der Schlacht - Weltspiegel - ARD | Das Erste

...diese Tatsache sollte man nicht im Nebensatz mit "unter ihnen auch Dschiadisten" abtun. Vielmehr sollte man sich die Frage stellen, was "hunderte Glaubenskrieger aus Tscheschenien" in Syrien zu suchen haben. Wollen die Demokratie und Menschenrechte in Syrien erkämpfen?

Beitrag melden
Namal 06.08.2013, 14:43
67.

Zitat von stopfiatmoney
Immer mehr Destruktion, immer weitere Gewalt- keine Politik, keine Verhandlungen. Aber einseitig "helfen" und nach dem Mund reden. Westliche Politiker und auch Journalisten haben eine klare Mitschuld an dem Bürgerkrieg. Shame!
Was wollen Sie denn? Wollen Sie dass man Sie in eine Uniform steckt und über Syrien abwirft?

Beitrag melden
Cocuk 06.08.2013, 14:46
68.

Ich will nur daran erinnern, dass diejenigen, die die "Rebellen" für gut halten uns in der Vergangenheit immer erzählt haben, dass ganz Syrien kurz vor dem Fall stünde und es nur noch eine Frage von wenigen Tagen sei. Heute wissen wir, dass das alles nur Propaganda war. Wer diesen Leuten immernoch glaubt der ist leichtgläubig. Auch das ständige Flehen um Hilfe aus den westlichen Ländern zeigt, dass es um die Lage der "Rebellen" alles andere als gut bestellt ist und sie ohne massive ausländische Unterstützung verlieren werden.

Beitrag melden
Cocuk 06.08.2013, 14:49
69.

wer hier Psychopaten, die christliche Mönchen die Kehle durchschneiden und dabei Allahu Akbar rufen und die Videos dann ins Internet stellen als Freiheitskämpfer bezeichnet bei dem hat die Medienkampagne sehr gut gewirkt. Die Videos kann man nach kurzer Suche leicht im Internet finden. Diese Massenmörder veranlassen sogar Kleinkinder dazu Gefangenen, deren einziges Verbrechen es war Alawit oder Christ zu sein, den Kopf abzuhacken. Und das wollt ihr als Freiheitskämpfer bezeichnen?

Beitrag melden
Seite 7 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!