Forum: Blogs
Kairo und Benghasi: Islamisten stürmen US-Vertretungen - ein Toter
REUTERS

Ein angeblich islamfeindlicher Film hat heftige anti-amerikanische Ausschreitungen in Ägypten und Libyen ausgelöst: Demonstranten stürmten die US-Botschaft in Kairo und das Konsulat in Benghasi, ein Amerikaner wurde erschossen. Die Vorfälle sind schon Streitthema im US-Wahlkampf. Demonstranten stürmen US-Konsulate in Bengasi und Kairo - ein Toter - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 23
beschwingt 12.09.2012, 07:33
1. Ein Vorgeschmack

Völlig überraschend. Und wer glaubt, das sich international zufällig zwei solcher Erstürmungen gleichzeitig ereignen, dem ist nicht mehr zu helfen. Offenbar eine konzertierte Aktion.

Das hat mal wohl davon, wenn man, wie in Libyen, religiös-extremistischen Banden Waffenhilfe gewährt um sekulare Potentaten zu stürzen.
Und ob das der Sieg der "Demokratie" in Ägypten ist, sei mal dahin gestellt
Auf soviel Toleranz und kulturelle Vielfalt sollten wir uns auch in Europistan gefasst machen. Dann wird die Meinungsfreiheit auch hier endgültig neu definiert.

Beitrag melden
voelligharmlos 12.09.2012, 07:37
2. Schade!

Dieses unglaubliche Verhalten des Mobs wird mal wieder keine Folgen haben, nicht für die Mörder, nicht für die Verantwortlichen, nicht für die Länder. Wir werden an unserer Nachsichtigkeit irgentwann einmal sterben....

Beitrag melden
weltoffener_realist 12.09.2012, 07:40
3. Religion - ein Irrweg

Zitat von sysop
Ein angeblich islamfeindlicher Film hat heftige anti-amerikanische Ausschreitungen in Ägypten und Libyen ausgelöst: Demonstranten stürmten die US-Botschaft in Kairo und das Konsulat in Benghasi, ein Amerikaner wurde erschossen. Die Vorfälle sind schon Streitthema im US-Wahlkampf.
Wenn ich hier schreiben würde, was mir zum Thema Religion spontan einfällt, hätte dieser Beitrag keine Chance auf Veröffentlichung. Ohne diese von menschlicher Phantasie ersonnenen Hirngespinste wäre die Welt jedenfalls allemal besser dran.

Beitrag melden
bassattack 12.09.2012, 07:41
4. Also ehrlich...

wenn ich mir anschaue, wie alleine in Deutschland so über das Christentum und/oder die Person Jesus hergezogen wird kann ich den Muslimen nur mehr Gelassenheit wünschen...

Beitrag melden
shokaku 12.09.2012, 07:43
5. Hier könnte ein Titel stehen

Zitat von sysop
Die Vorfälle sind schon Streitthema im US-Wahlkampf.
Natürlich. Wer weiter erschossenes Botschaftspersonal will, der muss Jimmy Carter 2.0 im Amt bestätigen. Wer nicht, muss sich nach Alternativen umsehen.

Beitrag melden
Neutrinoschreck 12.09.2012, 07:44
6. Da ist er nun ...

... der islamistische Frühling ...

Beitrag melden
dosmex 12.09.2012, 07:51
7. Ungeheures Hasspotenzial

Zitat von sysop
Ein angeblich islamfeindlicher Film hat heftige anti-amerikanische Ausschreitungen in Ägypten und Libyen ausgelöst: Demonstranten stürmten die US-Botschaft in Kairo und das Konsulat in Benghasi, ein Amerikaner wurde erschossen.
Natürlich ist der Inhalt dieses Films nicht akzeptabel. Er beleidigt und verletzt die religiösen Gefühle vieler Muslime auf der Welt. Filme, Bücher oder Theaterstücke, die ihrerseits die Gefühle vieler Christen verletzen, gibt es haufenweise. Beides muss man nicht gutheißen, aber: Wir haben nun mal in unserer westlichen Zivilisation bestimmte Werte und Prinzipien, in diesem Fall freie Meinungsäußerung, Pressefreiheit, Freiheit im Kunstbetrieb etc. Archaisch-rückständige Gesellschaften wie diejenigen in den meisten muslimisch geprägten Ländern sind hier diametral anders strukturiert. Dafür mussten jetzt Unschuldige sterben. Dies wiederum ist nicht akzeptabel, aber leider gängige Praxis in diesen Gesellschaften. Wieviel von diesen Hasspotential in unseren Gesellschaften schlummert, ist eine andere Frage, die sich aber die wenigsten Verantwortlichen stellen. Wieviel Intoleranz und Gewaltbereitschaft der Islam dabei selbst als Religion mit sich bringt, ist ebenfalls eine Diskussion wert. Das Anwachsen islamischer Bevölkerungsschichten in westlichen Ländern beherbergt jedenfalls ein beträchtliches, unkalkulierbares Risiko, selbst wenn man nicht alle Muslime, wie es immer so schön heißt, "unter Generalverdacht" stellen darf.

Beitrag melden
genesys 12.09.2012, 07:56
8.

ohne Link auf die Ausschnitte des Films ist die Berichterstattung nicht komplett.

Beitrag melden
endymion37 12.09.2012, 08:07
9. sie rechtferigen mord

Zitat von kral1905
Sich über religiöse Werte lustig machen und sich dann noch über die Proteste wundern. So langsam wird es lächerlich.
ist Ihnen das eigentlich klar?
Naund? Kommen Sie ins 21 Jahrhundert.
Kultur und freie Meiniungsäußerung geben freien Menschen das Recht, Mohammed anzuzweifeln und sich über Ihn lustig zu machen.

Beitrag melden
Seite 1 von 23
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!