Forum: Blogs
Kanzlerin Merkel im Interview: "Ich bin über diesen Betrug empört wie Sie"
Urban Zintel/ DER SPIEGEL

Hat die Kanzlerin ihren Einfluss missbraucht, um sich Vorteile im TV-Duell zu verschaffen? Wie weiter beim Diesel? Und warum arbeiten so viele ihrer ehemaligen Mitarbeiter als Lobbyisten für die Autoindustrie?

Seite 1 von 6
crazillo 01.09.2017, 18:25
1. Erstaunlich kritisches Interview

Finde ich gut, so muss Journalismus sein

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zensurgegner2017 01.09.2017, 19:54
2.

Ein ehrliches Wort
Was bringt es uns, wenn wir die Autoindustrie zu Hardwarenachrüstung zwingen (was sicherlich machbar wäre), aber damit zweifelsfrei deren ökonomische Basis vernichten?
Klar gibt es Neidhammel, die mit so platten Sprüchen a la Vorstände...Manager...enger schnallen...daherkommen, aber damit wird nur gezeigt, dass man es ökonomisch nicht versteht
2000 Euro pro manipuliertem Dieselfahrzeug würde für VW bedeuten, in etwa 25 weitere Milliarden ausgeben zu müssen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zensurgegner2017 01.09.2017, 20:02
3.

Ein ehrliches Wort
Was bringt es uns, wenn wir die Autoindustrie zu Hardwarenachrüstung zwingen (was sicherlich machbar wäre), aber damit zweifelsfrei deren ökonomische Basis vernichten?
Klar gibt es Neidhammel, die mit so platten Sprüchen a la Vorstände...Manager...enger schnallen...daherkommen, aber damit wird nur gezeigt, dass man es ökonomisch nicht versteht
2000 Euro pro manipuliertem Dieselfahrzeug würde für VW bedeuten, in etwa 25 weitere Milliarden ausgeben zu müssen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fky2000 01.09.2017, 20:17
4. was es bringen würde?

Was es bringen würde die Autohersteller zu verpflichten, versprochene produkteigenschaften und rechtlich verbindliche Vorgaben einzuhalten? Na, wie wäre es mit Wiederherstellung des bürgerlichen Vertrauens in einen unabhängigen Rechtsstaat? Und ob die ach so arme Industrie daran kaputt geht, wage ich zu bezweifeln und steht auf einem anderen Blatt. Es steht dem Bürger einfach bis oberkante unterlippe für lächerlichkeiten bis ins kleinste detail herangezogen zu werden und Konsequenzen tragen zu müssen, während großkonzerne, Banken etc locker aus der Sache rauskommen, weil sie ja "too bog to fail" sind. Gerechtigkeit, Moral, Anstand und so...total oldschool, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
allessuper 01.09.2017, 20:41
5. Frau Merkel ist echt lernfähig.

"Ich bin auch so empört wie Sie" ;So arbeiten auch YouTuber, die machen irgendwas und dann beziehen sie sofort ihre Zuschauer ein, und fragen nach wie die das sehen und was sie wollen. "Und was willst Du als nächstes sehen? Schreib Du mir".. Nebenbei bemerkt hat es etwas von einer Peep-Show, bei der man so tut, als würde man denen das eigene normale Leben zeigen und nachfragen, was als nächstes entblößt werden soll. Auf jeden Fall ist die Masche, so zu tun als wäre man auf Augenhöhe echt der Renner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maggelan07 01.09.2017, 20:50
6. Super coalition

Eigendlich geht mich weltliche Politik nix an, meine Politik bedeutet: es selber besser machen, vorleben, nicht rumquatschen.
Aber mal ehrlich:
Alle Parteien in einen Sack, das Gute wird behalten, das Schlechte raus. Nur wer entscheidet über gut und schlecht?
Darüber sollte es einen einigermassen tauglichen, demokratischen Konsens geben, unter der Vorraussetzung, es hier mit handelsfähigen und geistig gegenwärtigen Spitzenpolitikern zu tun zu haben.
Sollen die AFD, und vorallem die Linke und auch die Grünen meckern und vorallem kritisieren: daran erkennen wir, was falsch läuft im Lande.
Also das Gute behalten, das Schlechte gemeinsam beseitigen.
Nur so sehe ich eine tragfähige Zukunft für unser Ländle - und für die EU...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zulumekko 01.09.2017, 21:10
7. bla bla bla ...

Ich kann dieser Frau leider nicht mehr zuhören - langweilig!
Das wir keine Politik für das Volk und den Staat haben, sondern Lobby pur ist ja bekannt - CDU sowieso. Nur wird sich das auch nicht ändern, mit der Lobby.

Was mich aber an ihrer Politik wirklich nervt ist:
Familienpolitik = viel zu langsam, passiert da was?
Bildungs-/Forschungspolitik = viel zu langsam, passiert da was?
Rüstung/Modernisierung = lächerlich
Elektromobilität = lächerlich (jeder DE Autohersteller hat sein eigenes Aufladungskonzept und die Dichte an Ladesäulen ist so schlecht..etc.)
Infrastruktur
Rentenarmut
....
Nachhaltige Politik sieht doch anders aus, ich empfinde die bisherige CDU Politik jedenfalls nicht so.

Irgendwie empfinde ich die CDU Politik

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adrenalin1 01.09.2017, 21:42
8. Das Sahnehäubchen wurde nicht erwähnt. Das leistete sich gestern VW...

und beweist damit einmal mehr eine unternehmerische Dreistigkeit und Arroganz, die die Politik zu sofortigem Handeln zwingen sollte.

Am Rand des Länderspiels der französischen Nationalmannschaft am Donnerstag war eine Werbebande von Volkswagen zu sehen:
Dort war zu lesen:

"Wir lassen uns von einer Nation von Radfahrern nicht den Weg versperren." Geschaltet hatte die Anzeige im Stade du France der deutsche Autokonzern Volkswagen.
Die Konzernlenker halten trotz der selbst herbeigeführten Misere also für angebracht, sich über saubere Verkehrsmittel lustig zu machen. Die haben ganz offensichtlich den Schuss noch nicht gehört.

Quelle Screenshot des Werbebanners
https://twitter.com/lhommealexandre/status/903515796047101952/photo/1

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Robert Fridolin 01.09.2017, 21:42
9.

Zitat von zensurgegner2017
Ein ehrliches Wort Was bringt es uns, wenn wir die Autoindustrie zu Hardwarenachrüstung zwingen (was sicherlich machbar wäre), aber damit zweifelsfrei deren ökonomische Basis vernichten? Klar gibt es Neidhammel, die mit so platten Sprüchen a la Vorstände...Manager...enger schnallen...daherkommen, aber damit wird nur gezeigt, dass man es ökonomisch nicht versteht 2000 Euro pro manipuliertem Dieselfahrzeug würde für VW bedeuten, in etwa 25 weitere Milliarden ausgeben zu müssen
To big to fail oder wie? Verordnung (EG) Nr. 715/2007 Artikel 13 sagt "Die Mitgliedstaaten legen für Verstöße von Herstellern gegen die Vorschriften dieser Verordnung Sanktionen fest und treffen die zu ihrer Anwendung erforderlichen Maßnahmen. Die Sanktionen müssen wirksam, verhältnismäßig und abschreckend sein." Wo sind diese wirksamen, verhältnismaßigen und abschreckenden Sanktionen denn?

Wenn ein Softwareupdate reicht (weil der SCR-Kat zwar da aber meist abgeschaltet ist) dann ist Softwareupdate ok. Wenn nicht dann entsprechend nachrüsten oder korrekte steuerliche Einstufung oder stilllegen so einfach ist das.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6