Forum: Blogs
Karnismus-Forscherin Joy: "Bio-Fleisch ist ein Mythos"
DPA

Die Sozialpsychologin Melanie Joy beschäftigt sich seit Jahren mit der Frage, warum Menschen Fleisch essen. Ihre provokante These: Wir leben im Karnismus, in einem gewalttätigen System, in dem es nomal und notwendig erscheint, Tiere zu töten. Sozialpsychologin Melanie Joy: Warum essen Menschen Fleisch - SPIEGEL ONLINE

Seite 65 von 78
gabrieljuge 26.08.2013, 15:49
640.

Zitat von telltaleheart
Da haben Sie nicht ganz Unrecht. Die Frage ist nur ob wir so einfach zurück können. etc...
Ich bin voll bei ihnen. Es gibt kein zurück, auch wenn, wie sie selbst sagen, der mal vorhandene Zustand FAIRER wahr.
Aber wir schauen nach vorn, wir wollen das Gute behalten und das Schlechte möglichst überwinden. Die Möglichkeiten sind da. Nur, und das ist das Verrückte daran, tun sich die meisten mit der einfachsten Möglichkeit das Verhältnis vom Menschen zu seinem Essen in maßvolle Bahnen zu lenken, verdammt schwer: dem Fleischverzicht. Dieser Thread ist ein Beweis dafür. Es ist so einfach, kein Fleisch zu essen, es gibt so viele andere Nahrungsmittel. Würden 80 Mill Deutsche mal ein Jahr kein Fleisch essen, würde die komplette Industrie zusammenbrechen und wären gezwungen, anders zu agieren.
Verstehen Sie die Zwickmühle? Wir können nicht zurück und wollen es aus gutem Grund nicht. Die Alternative ist denkbar einfach: wir müssen Anfangen, etwas zu ändern. Nur sträuben die Leute sich dagegen, wie die Katze vor der Wasserschüssel. Warum, wissen sie allerdings selbst nicht. Ich auch nicht.

Beitrag melden
boeseHelene 26.08.2013, 15:59
641.

Zitat von srette7
mit mythos meint sie wohl, dass es keine "bio-töten" GIBT. killen, ermorden, schlachten: das geht nicht ohne dass man einem tier seine daseinsberechtigung verneint, seine freiheit nimmt, etc. dabei sind wir alle ....
und welche Völker sollen das sein? In Indien ernähren sich 40% also auch nicht die Mehrheit laut einer Umfrage vegetarisch aber auch dort nimmt der Fleischkonsum zu. In anderen buddhistischen Ländern wird durchaus Fleisch und Fisch gegessen.

Beitrag melden
boeseHelene 26.08.2013, 16:00
642.

Zitat von gabrieljuge
Part 1: sie können maßvoll sein und trotzdem Medikamente und Krankma cher mit essen. Part 2: Ich weiß nicht, wie ignorant oder abgestumpft SIE sind, aber MIR gehen die Bilder von Schlachthöfen nicht aus dem Kopf. Und es hat einen Grund, warum diese so selten gezeigt werden, warum diese Betriebe abgezäunt und bewacht werden, warum die Arbeiter dort durch die Bank weg psychisch leiden und auch, warum wir unseren Kindern, die ja in der Schule auf die Realität vorbereitet werden, diese Bilder nicht zeigen. Verstehen Sie das paradoxe dahinter? Angeblich ist das Fleisch-essen das Natürlichste überhaupt, aber woher das Fleisch kommt, das ist wie ein riesen Tabu. Und das nicht ohne Grund. Das hat nichts mit Esoterik zutun.
das hat aber auch etwas mit überbehüteten Kindern zu tun, gerade auf dem Land haben die Kinder es früher mitbekommen und mussten helfen. Eine ältere Tante von mir hat mir erzählt, dass es zu ihren Aufgaben gehört hat die Kaninchen die später geschlachtet werden sollten jeden Tag vor der Schule zu füttern.Sie ist auf einem Bauernhof im schlesischen aufgewachsen und ist immer noch Fleisch obwohl sie einige Schlachtungen miterlebt hat schon in der Kindheit. Und woher wollen sie wissen, dass die Menschen dort psychische Probleme haben? Ich kauf mein Fleisch direkt beim Bauern und der wirkt eigentlich sehr gefestigt und fröhlich obwohl er selber schlachtet. Ich habe als Kind schon gewustet woher das Fleisch kommt und irgendwann im Fernsehen sogar Bilder aus den Schlachthöfen gesehen, ich esse immer Fleisch. Inzwischen direkt beim Bauern und ja ich kenne sogar die Tiere die ich später esse.

Beitrag melden
boeseHelene 26.08.2013, 16:03
643.

Zitat von hgwenke
Habe meiner Katze aus dem Artikel vorgelesen: "Wir sind mit der Vorstellung aufgewachsen, dass es richtig ist, Tiere zu essen. Das ist eine soziale Norm, an der kaum gerüttelt wird. Der Karnismus hält uns davon ab, diese Norm zu hinterfragen. Wir haben also die Logik eines höchst unlogischen Systems verinnerlicht." Trotzdem geht sie weiter auf Mäusejagd und verspeist sie mit sichtlichem Vergnügen. Was nun?
<sarkasmus>
sie müssen die Katzen einsperren und sie vegan ernähren AMI CAT Katzentrockennahrung, 10kg - TIERNAHRUNG Fr die Katze - ALLES-VEGETARISCH.DE ;) vor allem das sie da draußen ihrer karnistischem Neigung frei nachgehen kann und dabei viele arme Tiere quälen kann.

</sarkasmus>
das war natürlich nur Spaß bitte niemals Katzen oder Hunde vegan oder vegatarisch ernähren.

Beitrag melden
lindenbast 26.08.2013, 16:04
644.

Zitat von mundusvultdecipi
...das sieht man auch den übergewichtigen Menschen auf der Strasse an!Eine tägliche Beleidigung für mein Auge!
Tja, und diese Form der Herablassung gegenüber Leuten, die nicht aussehen wie vom Vogue-Cover ist eine tägliche Beleidigung für mein Hirn. Wir müssen wohl beide damit leben.

Beitrag melden
Olaf 26.08.2013, 16:05
645.

Zitat von Alphabeta
Wer zu niemandem aufschauen will, muß sich ja als allwissend fühlen.
Nö, dazu reicht die Erfahrung, dass andere auch nur mit Wasser kochen und das es allwissende daher nicht geben kann.

Etwas mehr Skepsis den allwissenden Heilsbringern gegenüber hätte den Menschen viel Leid erspart.

Beitrag melden
JolietJakeblues 26.08.2013, 16:12
646.

Zitat von gabrieljuge
Part 1: sie können maßvoll sein und trotzdem Medikamente und Krankma cher mit essen.
Es ging aber nicht um "Medikamente und Krankma cher" sondern um Verfettung.
Übrigens gibt es etwas Namens Lebensmittelüberwachung...

Beitrag melden
boeseHelene 26.08.2013, 16:17
647.

Zitat von Olaf
Nö, dazu reicht die Erfahrung, dass andere auch nur mit Wasser kochen und das es allwissende daher nicht geben kann. Etwas mehr Skepsis den allwissenden Heilsbringern gegenüber hätte den Menschen viel Leid erspart.
hier muss ich ihnen wirklich mal zustimmen und das Schlimmste das zieht sich bis heute durch. Selber denken ist vielen zu mühsam man marschiert lieber irgendeinem Guru hinterher das ist um einiges bequemer.

Beitrag melden
Emmaa 26.08.2013, 16:25
648. Entschuldigung?

Zitat von atech
der Mensch ist von Natur aus ein Allesfresser. Fleisch zu essen ist uns angeboren, es ist für uns normal und gesund. Da ist keine Ideologie dahinter, nur Instinkt. Und der gesunde Menschenverstand bei denen, die wissen, dass der Mensch tierisches ......
Wieder mal ein Beispiel für absolute Unwissenheit, bitte, informieren Sie sich! Um ihre Thesen mal abzuarbeiten:
1) Instinkt ~ Ich weiß ja nicht, ob Sie mal vor einer Kuh standen und
das Bedürfnis hatten, ihr in die Halsschlagader zu beissen, DAS nennt
sich nämlich Instinkt, können Sie gerne ausprobieren.
2) Eisenmangel ~ sehr witzig, ich bin Veganerin und meine Eisenwerte sind super, ich nehme keine Präparate o.ä., meine Freundin (Fleischesserin) hat einen Eisenmangel, das hat rein garnichts mit Veganismus zu tun, vor alldem schadet das den Kindern nicht.
3) Fleisch ist gesund ~ nein, ist es nicht, jenes aus Massentierhaltung erst recht nicht, das wissen alle relativ intelligenten Menschen
4) Es ist uns angeboren ~ ich weiß nicht wie ich das zu verstehen
habe. Als Baby ist man noch sehr hilfebedürftig und würde sich wohl
kein rohes Stück Fleisch zu essen nehmen, wenn dann wird es von den Eltern als normal abgestempelt und anerzogen.
5) Der Mensch benötigt tierische Eiweiße etc. ~ Ich bin wohl einer der (vielen) lebenden Beweise, dass der Körper diese Stoffe eben NICHT braucht. Ich bin vollkommen gesund, 16 Jahre, befinde mich also noch im Wachstum und trotzdem hat meine Ernährung keine Auswirkungen
auf meine Gesundheit. Das wird sie auch nicht in 30 Jahren, das versichere ich Ihnen.

Beitrag melden
mundusvultdecipi 26.08.2013, 16:37
649. Das..

Zitat von katzenfreund10
Ich meine das ernst. Ich habe Ihre Beiträge ernsthaft gelesen. Und ich kann nur für Sie hoffen das Sie in guter Behandlung sind.
..ist ein typischer - weil vor Toleranz strotzender -Beitrag eines Omnivoren,der von Veganern mehr Toleranz einfordert...!Bravo:-)

Beitrag melden
Seite 65 von 78
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!