Forum: Blogs
Katastrophe in Backnang: Kretschmann trauert mit den Brandopfern
REUTERS

Am Abend nach der Brandkatastrophe versinkt die Kleinstadt Backnang in tiefer Trauer. Angehörige der Familie besuchen die rauchende Ruine, in der eine Mutter und sieben ihrer Kinder in den Flammen starben. Ministerpräsident Winfried Kretschmann spricht von einer nationalen Katastrophe. Großbrand in Backnang: Kretschmann trauert mit den Opfern - SPIEGEL ONLINE

Seite 2 von 5
hxk 10.03.2013, 22:26
10. Mein Beileid...

Zitat von sysop
Ministerpräsident Winfried Kretschmann spricht von einer nationalen Katastrophe.
...wegen eines tragischen Wohnungbrandes.

Beitrag melden
Bruder Theodor 10.03.2013, 22:31
11.

Zitat von sysop
Am Abend nach der Brandkatastrophe versinkt die Kleinstadt Backnang in tiefer Trauer. Angehörige der Familie besuchen die rauchende Ruine, in der eine Mutter und sieben ihrer Kinder in den Flammen starben. Ministerpräsident Winfried Kretschmann spricht von einer nationalen Katastrophe.
Mich interessiert es in erster Linie nicht, ob es eine "türkische" Mutter mit ihren Kindern war. Ich finde, die Information über die Herkunft gehört weiter hinten angestellt.

Beitrag melden
sara100 10.03.2013, 22:32
12. Entsetzt

Ich bin entsetzt über diese furchtbare Nachricht und mir fehlen die Worte. Nach den letzten Erlebnisse und Erfahrungen der türkischen Migranten hier in Deutschland, kann ich sehr gut verstehen das in der Türkei die Stimmen laut werden hier eine lückenlose Aufklärung zu fordern. Zuviele türkische Häuser haben gebrannt. Sind für mich zuviele Zufälle. Mal sehen was jetzt wird.

Beitrag melden
elwu 10.03.2013, 22:33
13. Mit Verlaub,

"Von Deutschland erwarten wir, den wahren Grund des Brandes ohne Platz für Zweifel aufzuklären und der Öffentlichkeit mitzuteilen"
diese nicht ganz unterschwellige Unterstellung, hier würde etwas von Amts wegen verborgen werden, ist infam. Der türkische Vizechef sollte derlei unsägliche Behauptungen entweder belegen oder unterlassen.
Den Opfern und ihren Angehörigen mein Beileid.

Beitrag melden
k-max 10.03.2013, 22:42
14. Ein sehr seltsames Verhalten

Mir war es schon immer so vorgekommen, als hätten die Poiitiker solch Situation immer für ihre Auftritte nutzen. Mal gan ehrlich, Hätten die Politiker den Brandort nicht besucht, hätte die Presse sicher nicht davon erwähnt.

Beitrag melden
federkielo 10.03.2013, 22:59
15. Es ist ein böses Trauerspiel

Sieben Kinder und deren Mutter! Das ist böse, böser geht es kaum.
Deshalb widert es mich an, was da latent im Hintergrund gekocht wird, angestoßen von einem - ich sag zu seinen Gunsten mal extrem ungeschickt - daherredenden Politiker.
Ganz sicher, die Mordserie der NSU, das klägliche Bild sämtlicher mit den Ermittlungen Befasster provoziert Reflexhandlungen. Darauf ist Bekir Bozdag hereingefallen.

Trotzdem sollten die Behörden reagieren, indem sie glasklar ihre Ermittlungsergebnisse veröffentlichen. Die vermutlich eine Kette technischer und vielleicht auch aus Gewinnsucht rührender Unsäglichkeiten offenbaren wird aber keinen gezielten Mord an kleinen Kindern und deren Mutter.
Am meisten ärgert es mich, dass ich beim Mitreden jetzt mich der gleichen Pietätlosigkeit schuldig mache wie dieser türkische Politiker, der völlig unbedacht und ohne jeden konkreten Grund Pulver ins Feuer streut. Mit nur einem Satz, der ganz und gar überflüssig, vielleicht auch nur komplett dumm war.
Das meinte ich in zweiter Linie in meiner Überschrift: Es ist ein böses Trauerspiel. Sieben tote Kinder und es dauert nur ein paar Stunden, bis irgendeiner selbst die noch instrumentalisiert oder zumindest den Anshein erweckt :-(

Ich hoffe inständig, dass der Rest der betroffenen Familie sich für eine Zeit von sämtlichen Medien fernhält - lesend, hörend, sehend. Und vor allem sprechend. Wenigstens ihre Trauer sollten sie still haben dürfen.

Beitrag melden
Liberia 10.03.2013, 23:01
16. @edii

Ihre Aussage ist zweifellos richtig!
Nur stellen Sie sich mal vor, es ist ein rechtsradikaler Anschlag gewesen (was ja noch nicht vollkommen auszuschließen ist) und dann behauptet eine Masse von Nicht-Türken, es handele sich in Wirklichkeit um einen islamischen "Inside-Job".
Ich bin mir sicher, Sie verstehen worauf ich hinaus will.

Beitrag melden
lukaslauboeck 10.03.2013, 23:06
17.

In jedem Haus sollten Feuermelder eingebaut werden. Dazu müssten alle Hausbesitzer verpflichtet werden. Die Geräte kosten nicht viel. Wir haben Airbags im Auto die hundert mal soviel kosten aber wenn im Haus ein Feuer ausbricht, gibt es keinen Schutz. Wenn man schläft und der Rauch durch das Haus zieht, wacht man nicht mehr auf, ausser man wird gewarnt. Mein herzliches Beileid an die Familie die so schreckliches erleben muss.

Beitrag melden
KnoKo 10.03.2013, 23:13
18. Sehe ich nicht so

Zitat von sysop
Ministerpräsident Winfried Kretschmann spricht von einer nationalen Katastrophe.
Es ist ein Unglück, wie jedes andere, welches Menschenleben fordert.

Beitrag melden
rainer_daeschler 10.03.2013, 23:50
19.

Zitat von brennholzverleiher
Auch hat die Türkei jeden Anspruch darauf, dass die Angelgenheit rückhaltlos aufgeklärt wird.
Eigentlich nicht, denn in einem Rechtsstaat macht es keinen Unterschied welche Nationalität die Opfer hatten. Angesichts der NSU-Morde und den seltsamen Aktenvernichtungen kann der Türkei aber keiner mehr verübeln in solchen Fällen nachzufragen, auch wenn es sich hinterher als Unfall herausstellen sollte.

Beitrag melden
Seite 2 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!