Forum: Blogs
Koalitionsverhandlungen: CSU will Pleiteländer aus dem Euro werfen
AP/dpa

Die Kanzlerin will in der Europapolitik Geschlossenheit, doch ausgerechnet die CSU stellt sich quer. In den Koalitionsverhandlungen bestehen die Christsozialen auf einer gesonderten Protokollnotiz. Kernforderung: eine harte Linie gegen die Schuldensünder im Süden der Euro-Zone. Koalitionsverhandlungen: CSU will Pleiteländer aus dem Euro werfen - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 25
rumpelstilzchen27 14.11.2013, 06:17
1. Generationswechsel!

Ein Generationswechsel ist in der Politik dringend erforderlich. Es ist unsere Zukunft die diese alten Männer dort für Machtspielchen opfern.
Eine Europaregierung ist die Zukunft, die Rückholung nationaler Kompetenzen der erste Schritt in die falsche Richtung.
Die Qualität des bisherigen Europaparlaments ist natürlich ein anderes Thema. Daran sollte man wirklich arbeiten.

Beitrag melden
funnukem 14.11.2013, 06:19
2. Hätte nie...

Zitat von sysop
Die Kanzlerin will in der Europapolitik Geschlossenheit, doch ausgerechnet die CSU stellt sich quer. In den Koalitionsverhandlungen bestehen die Christsozialen auf einer gesonderten Protokollnotiz. Kernforderung: eine harte Linie gegen die Schuldensünder im Süden der Euro-Zone.
gedacht, dass mir die Partei von Strauß und Stoiber mal sympathisch wird.
Wenn das nicht nur lautes gepolter ist... dann werden die nicht nur in Bayern wählbar...

Beitrag melden
tronx 14.11.2013, 06:24
3. Nach Schulden...

...müsste der dann auch Deutschland rausschmeißen!
Aber besser wir schmeißen Bayern aus Deutschland!....Baden-Württemberg gleich hinterher...die können sich dann Bayerschwab nennen!

Beitrag melden
wuehli 14.11.2013, 06:28
4. Endlich Klartext!

Ich finde das richtig, gut so, Herr Seehofer!

Beitrag melden
Altesocke 14.11.2013, 06:34
5. Die CSU baut vor!

In Bayern wird erkannt, das die AfD auch 'konservative' Stimmen einsammeln wird, in Zukunft!
Wobei die Formulierung ist, ja, nichts! 'Moeglichkeit gegeben' heisst nicht 'sollen', bzw. 'muessen'. Das ist schon wieder nur Wahlkrampf! Oh, Europawahlen stehen ins Haus.
Zitat von
Die kleine Schwesterpartei will auch in Zukunft nicht einfach auf den europafreundlichen Kurs der Kanzlerin einschwenken.
Euro/Bankenfreundlich, nicht europafreundlich.
Warum versuch man uns eigentlich seit Jahren, dieses Schusterflickzeug als europafreundlich zu verkaufen? Aufruhr ueberall, auch unsere Politiker sind alles andere als freundlich zueinander. europaweit gesehen.
Kinders, bleibt doch mal realistisch!

Beitrag melden
jonas4711 14.11.2013, 06:46
6. Hoppla,

Zitat von sysop
Die Kanzlerin will in der Europapolitik Geschlossenheit, doch ausgerechnet die CSU stellt sich quer. In den Koalitionsverhandlungen bestehen die Christsozialen auf einer gesonderten Protokollnotiz. Kernforderung: eine harte Linie gegen die Schuldensünder im Süden der Euro-Zone.
Seehofer hat von Merkel gelernt. Er merkt, dass immer mehr Wähler aufwachen und sich Gedanken über eine Alternative zu diesen im BT vertretenen alternativlosen Eurorettern sind. Er will nun in merkelscher Art das Original kopieren und sich des Themas annehmen.
Da es sich bei den Mandatsträgern im BT um gleichgeschaltete und windschnittige Leute handelt, Querdenker kommen erst gar nicht auf einen aussichtsreichen Listenplatz, oder werden von Merkel "weggebissen" die zudem auch keinen größeren ökonomischen Sachverstand haben (jeder Minister kann alles) wähle ich für meinen Teil lieber das Original, weil alternaitvlos: AfD!

Beitrag melden
whitemouse 14.11.2013, 06:52
7. Volksnähe

Zitat von sysop
Die Kanzlerin will in der Europapolitik Geschlossenheit, doch ausgerechnet die CSU stellt sich quer. In den Koalitionsverhandlungen bestehen die Christsozialen auf einer gesonderten Protokollnotiz. Kernforderung: eine harte Linie gegen die Schuldensünder im Süden der Euro-Zone.
Die CSU ist halt näher am Volk. Ob sie freilich auch zu Volksabstmmungen über so essentielle Fragen wie Auslandseinsätze und NATO-Austritt bereit ist, wäre interessant.

Beitrag melden
Hamstedt 14.11.2013, 06:55
8.

"Da will die CSU die Euro-Gegner von der AfD in die Schranken weisen" - Viel Spass dabei, möcht mal sehen wie die Almbuan die AfD in Hamburg oder NRW stoppen wollen lol

Beitrag melden
v.papschke 14.11.2013, 06:55
9. Diesmal

hat Herr Seehofer völlig recht.

Beitrag melden
Seite 1 von 25
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!