Forum: Blogs
Kommunalwahl im Kosovo: Serbische Extremisten stürmen Wahllokale
AFP

Die Wahl im Kosovo galt als Test für die Beziehungen zum Nachbarn Serbien und der EU. Doch die Abstimmung droht zu scheitern: Serbische Hardliner attackierten Wahllokale, griffen Mitarbeiter und Wähler an und zertrümmerten Wahlurnen. Kommunalwahl im Kosovo: Serbische Extremisten stürmen Wahllokale - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 5
champagnero 04.11.2013, 08:31
1. Soso...

Hier sind es also gewaltbereite Extremisten. Frage mich, ob vorm Artikelschreiben immer gewürfelt wird, ob bestimmte Gruppen Extremisten oder Aktivisten sind. Ach nein. Ich glaub es gibt eine Liste. Greenpeace, Kämpfer gegen vermeintliche Diktatoren unterklassige Punkbands sind Aktivisten, der Rest Extremisten.

Beitrag melden
brido 04.11.2013, 08:34
2. Warum können Serben in Kosovo nicht bestimmen

Zitat von sysop
Die Wahl im Kosovo galt als Test für die Beziehungen zum Nachbarn Serbien und der EU. Doch die Abstimmung droht zu scheitern: Serbische Hardliner attackierten Wahllokale, griffen Mitarbeiter und Wähler an und zertrümmerten Wahlurnen.
warum können sie nicht abstimmen ob/dass sie zu Serbien gehören? Es wird mir immer ein Rätsel sein, oder hängen zu viele Jobs der UN daran?Wieso können die Schotten abstimmen und sie nicht?

Beitrag melden
DenkZweiMalNach 04.11.2013, 08:34
3. fehlgeschlagener Staat

Der Kosovo ist genau das, was entsteht, wenn EU und Nato ihre Vorstellungen mit Gewalt durchsetzen: ein fehlgeschlagener Staat. Typisch: Die Unabhängigkeit, die den Albanern zugestanden wurde, wird nun den Serben verwehrt. Ein solches Gebilde ist nicht lebensfähig und kann nur als EU-Kolonie existieren dank unserer Steuergelder.

Beitrag melden
uterallindenbaum 04.11.2013, 08:57
4. zum gluck

...ist keiner von beiden Länder in der Eu. Solche feine Gesellschaft gehört isoliert.

Beitrag melden
frank1980 04.11.2013, 08:59
5.

solchen Ländern wird die EU Mitgliedschaft in Aussicht gestellt. Welches Land kommt als nächstes ? Afghanistan ? Irak ?

Beitrag melden
shmack 04.11.2013, 09:26
6. Geographie

Zitat von frank1980
solchen Ländern wird die EU Mitgliedschaft in Aussicht gestellt. Welches Land kommt als nächstes ? Afghanistan ? Irak ?
Wann haben Sie das letzte mal auf eine Karte geschaut? Der Kosovo liegt in Europa. Die Länder, die Sie nannten, eben nicht.

Beitrag melden
ricneu 04.11.2013, 09:32
7. Lustig

Es ist lustig, wenn irgendwelche EU oder UN Vertreter darauf hinweisen, dass solch ein Verhalten nicht zu einem demokratischen Staat passt. Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen, fällt mir da nur ein. Das Kosovo ist kein Staat und die Schaffung dieses Gebildes durch NATO, UN und andere Interessengruppen wiederspricht allen demokratischen und völkerrechtlichen Prinzipien. Man kann nicht eine Nation von außen aus einem anderen Staat ausgründen und sich dann drüber aufregen, dass die Leute die zum früheren Staat gehören sich mit dem neuen System nicht abfinden. Den Fehler haben die Europäer doch schon so oft gemacht. Aber nie was draus gelernt. Schaut doch nur mal nach Afrika oder Israel. Man kann Staaten nicht einfach so auf der Landkarte gründen und schon gar nicht ohne die Betroffenen zu fragen. Die Diskriminierten werden immer die diskriminieren von denen sie selbst vorher diskriminiert wurden, sobald sie selbst an die Macht kommen. Das ist im Kosovo wie in allen anderen Gebieten, wo irgendwelche korrupten Politiker sich anmaßten, einen neuen Staat zu gründen oder ein Land zu befreien. Beispiele gibt es dafür ja nun genug auf der Welt, siehe arabische Welt oder Afrika.

Und ehrlich mal, das Kosovo in der EU, warum nehmen wir nicht gleich Irak und Pakistan auf, da gibt es vielleicht noch bessere Strukturen. Im Kosovo herrschen Leute, die in Kriegsverbrechen und internationale Kriminalität verwickelt sind oder waren.
Aber Geschichte wird ja immer von Siegern gemacht und der Westen kämpft immer mit gerechten Mitteln für Freiheit und Gerechtigkeit. Da sind das natürlich keine Verbrecher sondern Freiheitskämpfer. Wie ein Vorredner schon reibt, die einen sind Extremisten die anderen Aktivisten auch wenn sie das gleiche Gebäude in die Luft jagen. Kommt nur drauf an auf welcher Seite sie stehen. Diese Heuchelei ist manchmal echt erschreckend.

Beitrag melden
shmack 04.11.2013, 09:36
8. Ja, ja

Zitat von brido
warum können sie nicht abstimmen ob/dass sie zu Serbien gehören? Es wird mir immer ein Rätsel sein, oder hängen zu viele Jobs der UN daran?
Ach ja, die armen, armen Serben. Immer werden sie benachteiligt. Na und wenn schon, dass sie erst kürzlich Genozid betrieben haben? Und dass das Serbische Volk ihre Kriegsverbrecher hoch und heilig feiert, ist auch nur menschlich, nicht wahr? Man stelle sich vor hier in Deutschland würde jemand so öffentlich z.b. Himmler oder Goebbels feiern - Gott im Himmel! Ja, ja, die armen, armen Serben.

Hätte sie damals auch nur einen Juden umgebracht anstatt tausende von Muslimen, wäre die Stimmung hier im Forum natürlich umgekehrt.

Beitrag melden
abc-xyz 04.11.2013, 09:39
9. Keine EU für beide Staaten solange keine gegenseitige Anerkennung

Die serbische Schlägertrupps sind das Produkt der inzwischen 25-jährigen Politik Belgrads auf dem Balkan. Nur mit dem Unterschied, dass man sich dem Einfluss Belgrads in anderen Teilen des Balkan schon entledigt hat. Seitdem herrscht Ruh'. Es wird Zeit, dass dies auch im Norden des Kosovo umgesetzt wird. Bis dahin haben beide Staaten keine Chance auf Beitritt.

Beitrag melden
Seite 1 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!