Forum: Blogs
Koran-Verbrennung: Bundeswehr gibt afghanischen Stützpunkt vorzeitig auf
dapd

Die Bundeswehr in Afghanistan zieht Konsequenzen aus den Unruhen nach der jüngsten Verbrennung von Koran-Schriften. Der Außenposten in Talokan wird früher geräumt als geplant. Das kleine Lager war von Steinewerfern attackiert worden und ist schwer zu sichern. Wut über Koran-Verbrennung: Bundeswehr gibt afghanischen Außenposten vorzeitig auf - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

Seite 7 von 10
munkelt 24.02.2012, 10:34
60.

Zitat von dr_phil
Und wie wäre der Blick vor die eigene Tür? Seit wann gibt es das Wahlrecht für Frauen in der Schweiz? Wie Selbstbestimmt war die Frau 1970 in Deutschland? Wie weit ist es mit der Aufklärung im heutigen Deutschland?
Das wollen Sie aber nicht ernsthaft mit der Situation der Frauen in Afghanistan, insbesondere der ärmeren Landbevölkerung, vergleichen, oder?

Aber den Männern geht es auch schlecht, da tut es sicherlich dem Ego gut, jemanden noch weiter unten zu haben.
Die eigene Frau und Tochter.

Beitrag melden
k@nt 24.02.2012, 10:34
61.

Zitat von prologo1
[...] Aber unsere dämlichen Weltpolitiker können sich nicht eingestehen, dass der ganze Afghanistaneinsatz völlig nutzlos war und ist, und außer 50 Toten Soldaten und 10 Milliarden rausgeworfenes Geld rein gar nichts gebracht hat. Und jetzt werden sie auch noch gedemütigt [...]
Zu Recht! Aufgrund von Lügen wurden deutsche Soldaten zur 'Verteidigung' des Landes nach Afghanistan geschickt. Aufgrund eines Marschbefehls der Amerikaner... Wer es mit sich machen lässt ist selber schuld! Schade um die toten jungen Soldaten, eine Schande!

Beitrag melden
slider 24.02.2012, 10:34
62. Der Knüller an Ihrem Post

Zitat von lourette
Alexander dem Großen wird, sinngemäß, dieser Ausspruch zugeschrieben: "Afghanistan kann man durchqueren, erobern kann man es nicht." Das wären dann immerhin rund 2.300 Jahre, in denen dieser Spruch sich immer und immer wieder bewahrheitet hat. Einfach rausgehen halte ich inzwischen auch für die einzige Möglichkeit. Es ist halt, wie es ist...
Der Knüller an Ihrem Post ist, dass des den Islam zu Alex Zeiten noch nicht gab. Die Afghanen sind eben renitent.

Beitrag melden
dadanchali 24.02.2012, 10:34
63. nee

Zitat von dr_phil
Es ist unglaublich wieviel kapuute Arroganz man in so wenige Sätze packen kann. Der Koran ist nicht irgendein Buch. Und die Afghanen regen sich zu Recht auf. Der Wutbürger in Deutschland demonstriert wegen ein paar Bäumen. Und wie arrogant ist es die.....
Es ist unglaublich wieviel kaputter religiöser Wahn da sein muss um so was zu schreiben!
Es ist ein Buch, eines welches albernen Aberglauben transportiert, mehr nicht.

Das es trotzdem eine Dummheit ist diese Bücher zu verbrennen ist selbstverständlich.
Eine Entschuldigung reicht, wenn sie ehrlich gemeint ist. Einen gewissen Respekt vor den Gefühlen Anderer sollte man auch
haben, aber wenn die Gegenseite keinerlei Respekt sondern nur Hass und Überlegenheitsgefühle entgegenbringen, basierend auf ihrem Aberglauben, ist eine Grenze überschritten.
Nur dumme, ungebildete, religiöse Menschen reagieren so wenn nur Papier verbrannt wird.
Religion ist das was Afghanistan in schnellster Zeit zurück ins Mittelalter führt, anscheinend wollen sie da ja auch hin.

Beitrag melden
grana 24.02.2012, 10:35
64.

Zitat von dr_phil
Heißt das nur weil sie von einem religiösen Regime beherrscht wurden müssen sie danach ihre Religion ablehnen? Ist es das was sie mit diesem Statement verlangen? Der Wert des Koran für den Islam hat nichts mit den Taliban zu tun.
Also Sie plädieren dafür, dass wir alle Töten sollten, die eine Bibel verbrennen?
Mir ist es vollkommen egal ob Moslems, Islamisten oder Taliban so etwas machen, mir ist es aber nicht egal, dass der Spiegel hier so weiche Berichte schreibt.

Beitrag melden
general.brathahn 24.02.2012, 10:36
65. .

Zitat von dr_phil
Und wie wäre der Blick vor die eigene Tür?
Dort stand heute bei mir eine SchornsteinfegerIN.

Zitat von dr_phil
Seit wann gibt es das Wahlrecht für Frauen in der Schweiz? Wie Selbstbestimmt war die Frau 1970 in Deutschland? Wie weit ist es mit der Aufklärung im heutigen Deutschland?
Immer die gleichen Phrasen...
Wie steht es in Afghanistan mit der Selbstbestimmung der Frau und der Aufklärung im allgemeinen?

Beitrag melden
dr_phil 24.02.2012, 10:38
66.

Zitat von südling
alberne Vergleiche. Afghanistan ist nicht nur ein paar Jahre zurück, gehe soweit das in Jahrhunderten zu rechnen. Gut, sie kennen es nicht anders. Aber sämtliche Bemühungen in den letzten 10 Jahren ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen, wahren vergebens.
Afghanistan kann keine Jahrhunderte zurück sein. Sie hatten das Wahlrecht für Frauen vor den Schweizern, noch in den 70igern entschied der deutsche Mann ob seine Gattin arbeiten geht oder nicht.

Und worauf beziehen sie ihren letzten albernen Vergleich? Woher wissen das das es vergebens war?

Beitrag melden
themistokles 24.02.2012, 10:39
67.

Zitat von hohenstadt
Steinewerfer gegen Hightec-Soldaten. Ist ja wie auf dem PC-Gamer "Empire-Earth". Das die BW kneift passt zum Bild dieser PTBS-"Kampf"einheit. Ich möchte wetten, dass jeder zweite von denen unfähig ist ein Huhn zu schlachten ...
Das glaube ich nicht. Ich glaube, hier ist eher Zurückhaltung beim Einsatz des G36 gefragt. Was meinen Sie, was los wäre, wenn die Soldaten sich mit ihren Waffen gegen den Mob wehren würden?
Preisfrage: Sie stehen Wache im Camp und 500 wütende Menschen kommen mit Schlagwerkzeug auf Sie zu. Wie würden Sie sich verhalten?
Abzug bzw. Rückzug ist die einzig richtige, weil deeskalierende Maßnahme.

Beitrag melden
munkelt 24.02.2012, 10:39
68.

Zitat von punkorrekt
...kann man auch nicht beleidigen, höchstens einen Gläubigen. Und darum geht es in Wirklichkeit.
Besonders wenn man sonst nichts hat, auf das man stolz sein kann.

Dann muss die Religion, das Geschlecht, die Nationalität, die Hautfarbe oder ... herhalten.

Beitrag melden
grana 24.02.2012, 10:40
69. das die Koranverbrennung...

Zitat von dr_phil
Und dennoch hat er es erobert und zwar mit seiner sehr simplen Strategie, dass die Städte erobert hat, aber den Bewohnern danach erlaubt hat weiter ihre Kultur und Religion zu leben. Merken wir was? Und merken wir das diese Verbrenujg schlichtweg eine Respektlosiskeit ist?
...vielleicht Respektlos war, will ich nicht bestreiten, aber nur weil jemand Respektlos ist kann man Menschen töten?

Beitrag melden
Seite 7 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!