Forum: Blogs
Kriminalität: Bombe für den Boss

Ende eines Waffenstillstands: Mit neuer Brutalität kämpfen die Rockerbanden Hells Angels und Bandidos um ihren Einfluss im Rotlicht- und Drogenmilieu.

Seite 2 von 8
mzwk 28.07.2009, 11:46
10. Ich Titel aber nichts zu sagen.

@Polizei und Foren Spiesser: Bitte die Fuesse still halten und die Leute sich selbst richten lassen - So kommt keiner (unbeteiligter) zu Schaden und nichts eskaliert.

Wenn sich jemand einmischt erzeugt das noch mehr Gewalt - Lasst die Jungs das einfach unter sich Regeln und alles ist in Ordnung.

Wer hier einen auf betroffen und empoert macht, sollte erstmal unseren Politikern fuer VIEEEL gravierendere Probleme in unserer Gesellschaft in den allerwertesten Treten und sich nicht wegen solcher Lapalien aufspielen.


mfg

Beitrag melden
Born to Boogie 28.07.2009, 11:51
11. Schlagfertig.

Nur Enrico K. lag neben einem zertrümmerten Wagen - mit einer Axt im Bein. Den Beamten erklärte er: "Das war ein Verkehrsunfall."

Also, Humor haben sie ja - das muss man ihnen lassen.

Beitrag melden
My_stargazer 28.07.2009, 12:01
12. Originell!

Also ich fan den Abschluss-Satz mit Axt ansolut genial.

Aber ich denke auch, dass die Herrschaften das unter sich ausmachen werden.

Beitrag melden
DoubleU 28.07.2009, 12:08
13. Spiegel=Unterhaltung und ungleich Information

Liest sich wie ein Bericht aus einer Parallelwelt. Allerdings ist auch das, wie alles im Spiegel mit Vorsicht zu genießen. Hat doch das ganze hier mit Journalismus bzw. Recherche fast nichts mehr zu tun, gültig für den gesamten Mix aus Mainstream-"News" und YellowPress des Spiegel.

Beitrag melden
indosolar 28.07.2009, 12:10
14. was solls,

ist doch angenehm, wenn man bei Meinungsverschiedenheiten diese ausdiskutieren kann, ohne gleich damit rechnen zu muessen, von einem der Gerechtigkeit schon lange nicht mehr verpflichteten Staat in Regress genommen zu werden. Sehen sie es sportlich, als Markt mit freiem Spiel der Kraefte ohne Gerechtigkeitsluecke, der Staerkere gewinnt halt.
Ps.: Im Gegensatz zum Staat hat mich noch kein Angel oder Bandito um meine Rechte gebracht oder Willkuer walten lassen. Wer vertickt hier eigentlich die meisten Drogen(Alkohol und Tabak) und wer verdient am besten an der Prostitution mit? Bigotte Gesellschaft!!!

Beitrag melden
Rückspiegel 28.07.2009, 12:18
15. Lapalie oder ernste Bedrohung ?

Zitat von mzwk
@Polizei und Foren Spiesser: Bitte die Fuesse still halten und die Leute sich selbst richten lassen - So kommt keiner (unbeteiligter) zu Schaden und nichts eskaliert. <> Wenn sich jemand einmischt erzeugt das noch mehr Gewalt - Lasst die Jungs das einfach unter sich Regeln und alles ist in Ordnung. << Genau diese und zwar massive "Gegengegewalt" sollte dieser Staat solchen Gruppen gegenüber endlich mal ausüben - sonst fangen bald alle möglichen "Gruppen" in diesem Land an, "die Sache unten sich zu regeln" - wo soll das hinführen ? >> Wer hier einen auf betroffen und empoert macht, sollte erstmal unseren Politikern fuer VIEEEL gravierendere Probleme in unserer Gesellschaft in den allerwertesten Treten und sich nicht wegen solcher Lapalien aufspielen. << Wohl wahr - aber Probleme und Missstände untereinander abzuwägen ist keine Lösung - das eine schließt das andere nicht aus - vieleicht sind diese Rockerbanden noch auf dem Niveau einer Lapalie. Aber angesichts der schwelenden Finanz- und Existenzkriesen werden diese Gesellen sich auch was einfallen lassen müssen - und dann bekommt die Sache langsam aber sicher eine andere Qualität - diese Gestallten müssen VORHER unschädlich gemacht werden - mit ALLEN rechtsstaatlichen Mitteln! >>

Beitrag melden
Aragon 28.07.2009, 12:25
16. Bestrafung

Zitat von mzwk
@Polizei und Foren Spiesser: Bitte die Fuesse still halten und die Leute sich selbst richten lassen - So kommt keiner (unbeteiligter) zu Schaden und nichts eskaliert. Wenn sich jemand einmischt erzeugt das noch mehr Gewalt - Lasst die Jungs das einfach unter sich Regeln und alles ist in Ordnung.
Wenn es so einfach wäre würde sich die Polizei nicht einmischen. Aber wenn 50 schwerbewaffnete Hells Angels in einen Club gehen kann man davon ausgehen das dabei auch andere zu Schaden kommen.

Und wenn man nicht Einhalt gebietet kannst du davon ausgehen daß die Sache eskaliert wenn sie erstmal freie Hand haben und merken das die Polizei gar nicht mehr eingreift.

Der nächste Schritt wären Strassenkämpfe direkt in der Fußgängerzone der Innenstadt. Und der Schritt danach ist das die Hells Angels die eigentliche "Polizei" von Berlin sind.

Zitat von mzwk
Wer hier einen auf betroffen und empoert macht,
Und noch schlimmer ist es wenn man einfach aus Angst den Kopf in den Sand steckt und nichts tut. Als Hitler an die Macht kam war das Prinzip ungefähr das gleiche. Jeder wußte das die SS existiert und hatte Angst davor, aber man ist nicht konsequent dagegen vorgeganen bis es halt zu spät war.

Und wenn sich nun aufrund sozialer Unruhen und Arbeitslosigkeit immer mehr diesen Gruppen anschließen, siehe Rekrutierung von Migranten, sind sie irgendwann so mächtig das die Polizei keine Chance mehr hat.

Zitat von mzwk
sollte erstmal unseren Politikern fuer VIEEEL gravierendere Probleme in unserer Gesellschaft in den allerwertesten Treten und sich nicht wegen solcher Lapalien aufspielen. mfg
Manchmal kann man froh darüber sein das einige Leute nicht Politiker sind :)

Man sollte hier absolut keinerlei Toleranz zulassen. Am besten die Hells Angels als kriminelle Vereinigung verbieten. Wäre übrigens durchaus bereit ein paar Euro zu spenden damit die Polizei noch mehr Mittel in die Hand bekommt um dieses Gesindel zu bekämpfen falls das hilft.

Für erschiessen bin ich allerdings auch nicht. Und zwar weil man bei solchen Bandenkriegen Gut und Böse nicht immer eindeutig unterscheiden kann. Einsperren reicht, aber dann auch konsequent und Wiederholungstäter sollten generell noch etwas härter bestraft werden.

Beitrag melden
mzwk 28.07.2009, 12:30
17. .

Zitat von Rückspiegel
<< Genau diese und zwar massive "Gegengegewalt" sollte dieser Staat solchen Gruppen gegenüber endlich mal ausüben - sonst fangen bald alle möglichen "Gruppen" in diesem Land an, "die Sache unten sich zu regeln" - wo soll das hinführen ? >>
Nicht alle ueber einen Kamm scheren, denn es gibt nicht nur Angels und Bandidos, sondern noch zig-tausend andere, die vielleicht nichts schlimmes machen?


Zitat von Rückspiegel
<< Wohl wahr - aber Probleme und Missstände untereinander abzuwägen ist keine Lösung - das eine schließt das andere nicht aus - vieleicht sind diese Rockerbanden noch auf dem Niveau einer Lapalie. Aber angesichts der schwelenden Finanz- und Existenzkriesen werden diese Gesellen sich auch was einfallen lassen müssen - und dann bekommt die Sache langsam aber sicher eine andere Qualität - diese Gestallten müssen VORHER unschädlich gemacht werden - mit ALLEN rechtsstaatlichen Mitteln! >>

Ok: Die Banden (nicht nur die) verdienen mit Drogenhandel einen haufen Geld.
Loesung: Drogen legalisieren, und zwar alle. Waere doch zumindest ein ansatz welcher viele viele Probleme aus der Welt schaffen wuerde.

Aber der Fisch stinkt vom Kopf her: Siehe die Aussage von Indosolar: Auch ich kann die Aussage bestaetigen, dass die Leute i.d.R. ganz korrekte Typen sind, die nicht willkuerlich irgendetwas anstellen. Ganz im Gegenteil zu unseren Staatsorganen wo solche Faelle taeglich ungesuehnt bleiben - Tausendfach, denn eine Kraehe hackt der anderen kein Auge aus.

Das Problem sind nicht ein paar in einer Gang zusammengeschlossene Leute - Nein, es sind Politiker die die gesamte Moralvorstellung der Welt ueber den haufen werfen und sich anschliessend wundern, warum auf einmal alles den Bach hinuntergeht, weil sich auch die "Untertanen" dieses Denken und diese Handlungsweise aneignen....

Beitrag melden
jorare 28.07.2009, 12:34
18. Drecksarbeit

Spiegel Online hat geschrieben:

"Denn für die "Drecksarbeit" haben die Banden unberechenbare Unterabteilungen gegründet. Diese Schlägertruppen rekrutieren nun neue Mitglieder unter Migranten, auch aus der Hooligan-Szene, Verbindungen reichen sogar in das militante rechte Milieu."

Das passt ja zusammen wie die Faust aufs Auge. Möchte gerne mal so eine "Unterabteilung" bestehend aus Migranten und rechtem Milieu bei der Zusammenarbeit sehen. Dachte eigentlich immer, daß die sich nicht so besonders leiden können

Beitrag melden
mzwk 28.07.2009, 12:47
19. Neues Projekt

Zitat von Aragon
Wenn es so einfach wäre würde sich die Polizei nicht einmischen. Aber wenn 50 schwerbewaffnete Hells Angels in einen Club gehen kann man davon ausgehen das dabei auch andere zu Schaden kommen.
Natuerlich - Aber eben keine unbeteiligten, und das ist es doch um was es geht.

Zitat von Aragon
Und wenn man nicht Einhalt gebietet kannst du davon ausgehen daß die Sache eskaliert wenn sie erstmal freie Hand haben und merken das die Polizei gar nicht mehr eingreift.
Und? Glauben Sie die werden deswegen Ihnen oder jemand anderen unbeteiligtem "die Fresse polieren"?
Diese Leute haben wenigstens Ehre und Rueckgrat, was man von Deutschen Politikern schon lange nicht mehr behaupten kann.

Zitat von Aragon
Der nächste Schritt wären Strassenkämpfe direkt in der Fußgängerzone der Innenstadt. Und der Schritt danach ist das die Hells Angels die eigentliche "Polizei" von Berlin sind.
Die Angels als Polizei? Nichts lieber als das. Wie gesagt, die haben noch Ehre und Anstand, nicht wie so manche Menschen in Gruen die glauben sie staenden ueber allem und muessten ihren mitmenschen gegenueber ohne Respekt auftreten.

Andersrum haette es aber auch einen positiven Effekt, denn ich denke ein Angel schuechtert schon von vorneherein tausendmal mehr ein als ein Mann in Gruen.

Und, wie schon Indosolar gesagt hatte, braeuchte man dann wenigstens keine Angst mehr vor Staatswilkuer haben.


Zitat von Aragon
Und noch schlimmer ist es wenn man einfach aus Angst den Kopf in den Sand steckt und nichts tut. Als Hitler an die Macht kam war das Prinzip ungefähr das gleiche. Jeder wußte das die SS existiert und hatte Angst davor, aber man ist nicht konsequent dagegen vorgeganen bis es halt zu spät war.
Was soll das jetzt heissen? Glauben Sie etwa allen ernstes, dass ein paar hundert (lassen Sie es tausende sein) Angels den Untergang von Deutschland bedeuten wuerde? Ich bitte Sie.

Wie ich schon tausendmal gesagt habe: Fangen Sie bei den Politikern an, die sind fuer ALLE Missstaende in unserer Gesellschaft verantwortlich.

Zitat von Aragon
Und wenn sich nun aufrund sozialer Unruhen und Arbeitslosigkeit immer mehr diesen Gruppen anschließen, siehe Rekrutierung von Migranten, sind sie irgendwann so mächtig das die Polizei keine Chance mehr hat.
Um so besser (wenn die Polizei keine Chance hat).



Zitat von Aragon
Man sollte hier absolut keinerlei Toleranz zulassen. Am besten die Hells Angels als kriminelle Vereinigung verbieten. Wäre übrigens durchaus bereit ein paar Euro zu spenden damit die Polizei noch mehr Mittel in die Hand bekommt um dieses Gesindel zu bekämpfen falls das hilft.
Wie gesagt: Der Fisch stinkt vom Kopf her - Oben anfangen aufzuraeumen, dann wird das unten von ganz alleine, denn: Wer Wind saet wird Sturm ernten - Aktio = Reaktio.

Beitrag melden
Seite 2 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!