Forum: Blogs
Kriminalität: Bombe für den Boss

Ende eines Waffenstillstands: Mit neuer Brutalität kämpfen die Rockerbanden Hells Angels und Bandidos um ihren Einfluss im Rotlicht- und Drogenmilieu.

Seite 6 von 8
Meistersaenger 28.07.2009, 16:10
50. Legende

Zitat von mzwk
Wo haben Sie diese urban Legend ausgegraben?
Hier: http://www.spiegel.de/panorama/justi...596305,00.html

Einfach mal den Artikel lesen.
"Die Beamten rechnen zahlreiche Mitglieder der Hells Angels und Bandidos längst der Organisierten Kriminalität zu. Einer Europol-Studie aus dem Jahr 2005 für Kanada und Europa zufolge wurden 56 Prozent aller "Höllenengel" schon einmal wegen Drogendelikten, Verstößen gegen das Waffengesetz oder Gewalttaten verurteilt."

Was sind für Sie Drogen, wenn nicht Heroin?

Beitrag melden
Rückspiegel 28.07.2009, 16:11
51. Hells Angels verbieten

Zitat von A&O
Also in Hamburg sind die Angels seit 1986 verboten. Ergebnis? Albanische und türkische Banden beherrschen den Kiez. Das war eine ABM Massnahme nach Multi-Kulti Art. Darüber lacht der Kosovo. Wollen Sie die auch verbieten? Oh, ich vergaß die kann man ja nicht ausweisen.
Das ist wieder die gleiche Argumentation, dass eine zu lassen weil sonst das andere eintritt. Gegenfrage wäre dann: sollten wir die Hells Angels wieder "zulassen" weil andere kriminelle Gruppierungen an deren Stelle getreten sind? Wohl kaum!
Albanern und Türken kann man das "Geschäft" genauso versauern wie den Hells Angels - und ausweisen brauchten wir hier keinen, alle diese Typen könnten wir hier so "versorgen" , dass ihnen der Nährboden für Ihre Machenschaften entzogen ist. Könnten - DAS ist halt der Punkt, wir könnten es, tun es aber nicht !

Beitrag melden
mzwk 28.07.2009, 16:13
52.

Man tut hier gerade so als ob mit der Existenz verschiedener MCs die Welt zugrunde gehe.
Dabei hat wahrscheinlich noch nichtmal 1% der Foristen hier jemals mit einem MC zu tun gehabt.
Sind i.d.R. alles recht nette Leute mit denen man richtig Spass haben und auch reden kann.

Man muss alles im verhaeltniss sehen: Ich fuehle mich nicht von MCs bedroht - Eher von Jugendgangs mit "Migrationshintergrund" wie es so schoen heisst. Aber hey - Das ist ja genauso nicht existent wie der nicht--einfluss von MCs auf das Leben eines Normalbuergers.
Ein Ganger aus einem MC macht einen im vorbeilaufen nicht bloed von der Seite an: "Was guggst du"? Nein: Die Regeln ihre Sachen untereinander, so dass das Volk nichts davon mitbekommt, ausser durch Manipulative Artikel in Massenmedien.

Zum Geschaeft: Die machen ihr Geschaeft halt auch wie jeder andere. Genauso wie der Staat am Blut anderer Leute verdient, verdienen MCs am Blut anderer Leute - Das ist absolut gang und gaebe auf der Welt und man braucht hier nicht einen auf betroffenen machen, nur weil man davon nichts hoert oder sieht.
Verschiedene Geheimdienste auf der Welt haben ihre Haende im Drogengeschaeft und verdienen damit praechtig. Wie der Herr so das Gescherr - Warum sollte dann ein MC nicht seinen Anspruch auf das Biz haben koennen?
Staaten ermoeglichen den Menschen und Drogenhandel erst, das sollte man sich erstmal vor Augen halten bevor man urteilt.

Die andere Sache, wie von A&O angesprochen ist: Wenn MCs verboten werden entsteht ein Machtvakuum was sofort von anderen Gruppierungen in beschlag genommen wird.
Man sollte sich hier die Frage stellen, ob man nicht lieber einen MC ala Hells Angels als "Aufpasser" hat, oder dieses Vakuum von der Russen-, Tuerken-, oder sonstiger Mafia fuellen lassen moechte.

Beitrag melden
mzwk 28.07.2009, 16:35
53.

Zitat von Meistersaenger
Hier: Einfach mal den Artikel lesen. "Die Beamten rechnen zahlreiche Mitglieder der Hells Angels und Bandidos längst der Organisierten Kriminalität zu. Einer Europol-Studie aus dem Jahr 2005 für Kanada und Europa zufolge wurden 56 Prozent aller "Höllenengel" schon einmal wegen Drogendelikten, Verstößen gegen das Waffengesetz oder Gewalttaten verurteilt." Was sind für Sie Drogen, wenn nicht Heroin?
Wo steht da was das da jemand Drogen an Kinder verkauft hat?

Ich bestreite nicht das da Drogenhandel betrieben wird, keine Frage. Aber den Schwachsinn von wegen Drogen an Kinder verkaufen brauchen Sie nicht bringen.

Und ja: Heroin ist eine Droge, erfunden von Bayer als Schmerzmittel und Anfang letzten Jahrhunderts legal erhaeltlich gewesen.

Beitrag melden
kalle666 28.07.2009, 16:56
54. Betr. Rocker

Tja MZWK, ich vermute das die meisten derjenigen die nur negatives über Rockerclubs zu berichten haben noch nie echten Kontakt zu einem Club hatten. Daher auch die auf Unwissenheit begründeten Aussagen. Was ich nicht kenne ängstigt mich, diese Reaktion gibt es des öfteren.

zum Punkt Drogen. Man versuche einmal in einem Clubhaus nur einen Joint zu drehen - da fliegt man schneller raus als man bis drei zählen kann.

Schon mal einen betrunkenen Rocker in der Öffentlichkeit gesehen? Mit Sicherheit nicht.

In der Prospectzeit gilt sogar auf internen Feiern absolutes Alkoholverbot, von Drogenkonsum ganz zu schweigen.

Das es wie in jeder gesellschaftlichen Gruppierung auch hier schwarze Schafe gibt ( man erinnere sich an den wg. Drogenvergehens + Handels zurückgetretenen Europawahlkandidaten der CDU ) ist doch eine klare Sache.

Unbeteiligte? Ich wäre froh wenn die Polizei beim Sturm auf einen Nachtclub oder ähnliches erstmal die Unbeteiligten herausließe anstatt sogar Rollstuhlfahrer in Handschellen zu legen.

Wann ist in den letzten Jahren ein Unbeteiligter zu Schaden gekommen? Ist mir nicht bekannt.

Was ir allerdings wirklich sorgen macht ist die Personalpolitik im Augenblick. Hier besteht wirklich die Gefahr, das Leute ohne die harte Aufnahme - und Prüfungszeit
zu einem Colour kommen, allerdings ist dies von club zu Club verschieden.

Zum Abschluß rate ich allen, die sich wirklich ein Bild machen möchten: Informieren Sie sich, gehen Sie zu einem MC in Ihrer Nähe ( Open House nennt man diese Abende ) und urteilen Sie danach.

Beitrag melden
Meistersaenger 28.07.2009, 16:59
55.

Zitat von mzwk
Und ja: Heroin ist eine Droge, erfunden von Bayer als Schmerzmittel und Anfang letzten Jahrhunderts legal erhaeltlich gewesen.
Was Bayer letztes Jahrhundert erfunden hat, nennt sich Aspirin und ist immer noch legal zu erwerben.

Beitrag melden
herden68 28.07.2009, 17:18
56. Bayer

Zitat von Meistersaenger
Was Bayer letztes Jahrhundert erfunden hat, nennt sich Aspirin und ist immer noch legal zu erwerben.
Ausnahmsweise (und eigentlich ungerne) muß ich dem Foristen ohne Vokale recht geben. Bayer hat sich das Patent 1896 schützen lassen.

Aber weder das Heroin noch Aspirin sind eigentlich das Thema hier, oder?

Beitrag melden
Werner Klemperer 28.07.2009, 17:43
57. Selbsterfahrungen gemacht ?

Zitat von udo46
Ein Schläger bleibt ein Schläger, ob er aus Albanien oder Brunsbüttel kommt.
Oh, ich glaube unsere Ornungskräfte unterscheiden da ziemlich genau ... nach Gewaltpotential.

Beitrag melden
Werner Klemperer 28.07.2009, 17:47
58. Warum schaffen wir dieKriminalität nicht einfach ab ?

Zitat von Rückspiegel
Albanern und Türken kann man das "Geschäft" genauso versauern wie den Hells Angels (...) dass ihnen der Nährboden für Ihre Machenschaften entzogen ist. Könnten - DAS ist halt der Punkt, wir könnten es, tun es aber nicht !
... und das seit tausenden von Jahren und überall auf der Welt.

Beitrag melden
udo46 28.07.2009, 18:34
59.

Zitat von Werner Klemperer
Oh, ich glaube unsere Ornungskräfte unterscheiden da ziemlich genau ... nach Gewaltpotential.
Und wie misst man das "Gewaltpotential" - bezogen auf die ethnische oder geographische Herkunft, wenn ich fragen darf?

Beitrag melden
Seite 6 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!