Forum: Blogs
Kritik an Mainzer Angreifer: Ärger über Okazakis Hand-Streich
DPA

Mit der Hand bugsierte Shinji Okazaki den Ball im Duell mit dem SC Freiburg über die Linie - ohne Folgen für den Spielausgang, aber sehr zum Ärger des Gegners. Freiburgs Torwart Oliver Baumann war stinksauer. Shinji Okazakis Handspiel gegen Freiburg sorgt für Ärger - SPIEGEL ONLINE

Seite 2 von 4
doobiebrother 02.02.2014, 14:15
10. ..

Zitat von patzrochel
nicht bestraft wurde, kann er jetzt vom DFB verknackt werden, 2-3 Spiele wären gerecht!
das ist leider falsch, er kann nur vom sportgericht verurteilt werden, wenn der schiri die situation garnicht sieht und bewertet, dies war aber nicht der fall, der schiri hat sich ja sogar beraten und das tor aberkannt...also tatsachenentscheidung

Beitrag melden
TheTruth 02.02.2014, 14:15
11. Fair Play nur solange

das eigene Portmonnaie nicht geschädigt wird. Immerhin bekommt man als Stürmer idR eine Tor Prämie. Mal im Ernst Leute, würdet ihr das zugeben und euch vllt 5000 Euro durch die Lappen durchgehen lassen, nur um ein moralisches Vorbild zu sein?! Immerhin verdient ein Profi Fußballer in der B'liga nicht soviel und muss täglich am Hungertuch nagen.

Beitrag melden
machete2 02.02.2014, 14:16
12. Augsburger Schlimner

Ehrlich gesagt war sie Aktion des Augsburger bei Bremens Roter Karte noch unterirdischer. Sich zu wälzen ohne nur ein hauch getroffen geworden zu sein war die Kroenung. War mindestens Gelb wegen grober unsportlichkeit. Da fehlt was im Regelwerk. .

Beitrag melden
stefanmg1 02.02.2014, 14:25
13. Ist doch klar...

Zitat von austübingen
... T. Müller hätte, wie Firmino gestern, ein 1:0 aus Abseitsstellung heraus erzielt, ... M. Mandzucic hätte, wie Okasaki gestern, die Hand zur Hilfe genommen und hätte nicht gleich eine eidesstattliche Erklärung bzgl. eines Handspiels abgegeben, .. D. Alaba hätte, wie Schmelzer vorgestern, im Strafraum ein absichtliches Handspiel begangen, ohne das es einen EM gegen den FCB gegeben hätte. Man mag sich den Shitstorm kaum vorstellen, der in diesem Fall durch die Threads hier gerollt wäre. Aber es waren eben nur Firmino, Okazaki und Schmelzer - und so ist das, was hier an Diskussion dazu stattfindet, kaum der Rede wert. Ich nenne das "Messen mit zweierlei Maß".
Die armen Bayern! Vielleicht kann euch auch einfach deshalb keiner leiden, weil ihr von allen deutschen Schiedsrichtern bevorzugt behandelt werdet:
Ein Thomas Müller jammert und reklamiert 90 Minuten lang - keine gelbeKarte.
Ein Mario Mandzukic benutzt in jedem Spiel fünfmal den Ellbogen beim Kopfball- keine gelbe Karte.
Ein Rafinha macht ein Handspiel im Strafraum - kein Elfmeter.

Würden diese Spieler bei anderen Vereinen spielen, sie wären längst fällig. Früher waren es Spieler wie van Bommel, heute ist es Luis Gustavo: sobald der Bayern-Bonus weg ist, hagelt es Platzverweise in Serie. Schon komisch, oder?

Beitrag melden
caiman 02.02.2014, 14:30
14. Eine Frage, Herr Tuchel...

... Zitat aus dem Artikel: "Trainer Thomas Tuchel hatte noch versucht, das Image des Torjägers zu retten. Über Yunus Malli ließ er dem Stürmer ausrichten, er solle die Wahrheit sagen, wenn er denn gefragt würde."

Und wenn es keine Nachfrage gegeben hätte - hätten Sie sich dann über das tolle Tor gefreut? Bevor Sie das Image anderer retten, sollten Sie bei Ihrem eigenen beginnen...

Beitrag melden
Milchlord 02.02.2014, 14:34
15. Lionel Messi

Nun ja. Sollen die sich mal nicht so aufregen. Tor wurde ja nicht gegeben. Ich erinnere an einen Spieler, der oft als bester Spieler aller Zeiten bezeichnet wird. Auch er schoss ein Tor mit der Hand. Sie können sich jetzt aussuchen, ob Sie Maradona oder Messi nehmen. Beide schossen ein Tor mit der Hand und es wurde gegeben. Aufgeregt hat sich niemand. Eher wurde gesagt: OH MEIN GOTT!! WIE GENIAL!!!

Nachdenken würde einigen gut tun...

Beitrag melden
aurichter 02.02.2014, 14:44
16. Jetzt kommen wieder,

wie schon bei Kiessling die ganzen Moralapostel anderer Verein mit ihren Strafkatalogen um die Ecke. Diese Aktionen spielen sich innerhalb von Sekunden ab unx teilweise mit reflexartigen Bewegungen. Fehler eben von Okazaki das Maul nicht aufzumachen, dafür wird er dank der Nasepopel Kameras bestraft werden. Das Bashing wie im Fall Kiessling sollte tunlichst unterbleiben, denn das was auch jetzt wieder und wieder diesbezüglich losgetreten wird von vielen geistigen Tieffliegern ist mehr als unterste Schublade.

Beitrag melden
frank_w._abagnale 02.02.2014, 14:46
17. Das war peinlich.

Das war unsportlich. Nichts anderes. Hoffentlich wird der Spieler jetzt für einige Zeit gesperrt. Und Trainer Tuchel, der seinen Spieler wider besseres Wissen verteidigte, gleich mit.

Beitrag melden
phrasenmaeher 02.02.2014, 14:46
18. ?

Zitat von austübingen
... T. Müller hätte, wie Firmino gestern, ein 1:0 aus Abseitsstellung heraus erzielt, ... M. Mandzucic hätte, wie Okasaki gestern, die Hand zur Hilfe genommen und hätte nicht gleich eine eidesstattliche Erklärung bzgl. eines Handspiels abgegeben, .. D. Alaba hätte, wie Schmelzer vorgestern, im Strafraum ein absichtliches Handspiel begangen, ohne das es einen EM gegen den FCB gegeben hätte. Man mag sich den Shitstorm kaum vorstellen, der in diesem Fall durch die Threads hier gerollt wäre. Aber es waren eben nur Firmino, Okazaki und Schmelzer - und so ist das, was hier an Diskussion dazu stattfindet, kaum der Rede wert. Ich nenne das "Messen mit zweierlei Maß".
Und ich nenne Kommentare wie den Ihren hier schlicht irrelevant - woran man sich aber im Forum gewöhnt hat, denn scheinbar geht es längst nicht mehr ohne dieses "hätte, hätte, Fahrradkette" mit Zielrichtung FC Bayern.

Ich pflichte allerdings dahingehend bei, dass die von Ihnen benannten Aktionen nicht regelkonform waren. Ob ein Okazaki nun das Büßergewand anziehen muss, weil er im Spiel versucht hat, sich einen irregulären Vorteil zu verschaffen, sei einmal dahingestellt. Ebenso wie die generelle Ansicht, dass im Milliardengeschäft Profifußball Fairplay jedes Einzelnen überhaupt noch eine Rolle spielen mag.

Was nun allerdings - den Versuch des Polarisierens in allen Ehren - die Mär von dem "was wäre, wenn ein Bayernspieler...?" in dem Kontext zu suchen hat, bleibt dann wohl Ihr sympathisierendes Geheimnis. Netter Versuch allemal. Aber, wie Sie sehen: Okazaki schafft das auch ganz alleine, als Nicht-Bayer. Verrückt.

Beitrag melden
Attila2009 02.02.2014, 14:54
19.

Zitat von patzrochel
nicht bestraft wurde, kann er jetzt vom DFB verknackt werden, 2-3 Spiele wären gerecht!
Nein kann er nicht weil der SR das ja gesehen und bewertet hat. Die (inkonsequente ) Entscheidung wegen Betrugsversuch kein Gelb zu zeigen gilt - leider.

Beitrag melden
Seite 2 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!