Forum: Blogs
Kritischer TV-Clip: Ungarns Regierung empört über deutschen Kika
AFP

Was ist in Ungarn los? Pressefreiheit eingeschränkt, Ärger mit der EU - so erklärt ein Bericht in den Kika-Nachrichten seinen jungen Zuschauern die Lage in dem Land. Die Regierung unter Viktor Orban erwägt nun eine offizielle Beschwerde und poltert: Der Clip führe Kinder in die Irre. Ungarische Regierung empört über Kika-Kindernachrichten - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 21
Benjowi 22.03.2013, 18:51
1. Schlimmer gehts nimmer.

"Kindermund tut Wahrheit kund" -passt, obwohl KiKa natürlich mehr für Kinder gemacht ist.
Der Mann kann wohl die Wahrheit nicht vertragen und im Grunde hat er mit seinen Methoden in der EU nichts verloren. Jedenfalls sollten er und seine Schickeria sich jetzt vor Versuchen hüten, deutsche Fernsehprogramme indirekt zu zensieren!

Beitrag melden
überholspur 22.03.2013, 18:59
2. Was ist in Europa los?

Was Orhan in Ungarn abzieht, sind doch Peanuts im Vergleich zum Demokratieschwund in unserem von Brüssel ferngesteuerten Land. Aber wer hier über so etwas berichten wollte, wäre ganz schnell seinen Job los. Pressefreiheit gibts hier auch nur, wenn die Meinung passt. Und die Souveränität unseres Verfassungsgerichts? Jeder Rechtsbruch der EU-Verträge wird klaglos hingenommen, Widerspruch zwecklos. Wo also ist der Unterschied zu Ungarn?

Beitrag melden
jsambo 22.03.2013, 19:09
3. Armes Ungarn

sehr demokratisch. Der Beweis wie diese Regierung tickt, ist schon mit der Äusserung gegen den KiKa erbracht.
Hoffentlich wird dieses Land mit keinem Cent aus Deutschland unterstützt.

Beitrag melden
NochNeMeinung 22.03.2013, 19:23
4.

Zitat von überholspur
Was Orhan in Ungarn abzieht, sind doch Peanuts im Vergleich zum Demokratieschwund in unserem von Brüssel ferngesteuerten Land. Aber wer hier über so etwas berichten wollte, wäre ganz schnell seinen Job los. Pressefreiheit gibts hier auch nur, wenn die Meinung passt. Und die Souveränität unseres Verfassungsgerichts? Jeder Rechtsbruch der EU-Verträge wird klaglos hingenommen, Widerspruch zwecklos. Wo also ist der Unterschied zu Ungarn?
Dass Sie hier Ihre noch so verquere Meinung u. a. in diesenm Forum ablassen dürfen, ohne dass die Redaktion rechtliche Konsequenzen fürchten muss, weil das einer Zensurbehörde nicht gefällt.

Beitrag melden
gero_rudolph@hotmail.com 22.03.2013, 19:26
5. Falsche Richtung

Zitat von überholspur
Was Orhan in Ungarn abzieht, sind doch Peanuts im Vergleich zum Demokratieschwund in unserem von Brüssel ferngesteuerten Land. Aber wer hier über so etwas berichten wollte, wäre ganz schnell seinen Job los. Pressefreiheit gibts hier auch nur, wenn die Meinung passt. Und die Souveränität unseres Verfassungsgerichts? Jeder Rechtsbruch der EU-Verträge wird klaglos hingenommen, Widerspruch zwecklos. Wo also ist der Unterschied zu Ungarn?
Pauschales Dummgequatsche bzgl. Pressefreiheit, Verfassungsautonomität und Rechtsbruch der EU- Verträge. Nicht vergleichbar mit dem, was in Ungarn passiert und zudem verallgemeinert, eine heutzutage beliebte Masche insbesondere bei Politikern.

Beitrag melden
DenkZweiMalNach 22.03.2013, 19:27
6. KiKa ist Staatsfernsehen

Kika ist wie ARD und ZDF zum Staatsfensehen wie in der DDR geworden. Da haben auch die Kleinen schon im Sandmann gelernt, dass der Sozialismus siegt. Und ehrlich: Welches Kind interessiert sich für Ungarn oder kennt das Land überhaupt?

Beitrag melden
gerd.classic 22.03.2013, 19:46
7. Logo macht Kinder schlau, und Erwachsene genau...

Unfassbar,
wenn eine Regierung sich an einer Kindersendung stösst,
sollte man sie abwählen...

Meine Kinder profitieren da jeden Tag von Logo,
...für manche Erwachsene wäre Portion
Logo! jeden Tag auch sehr lehrreich.

Für Logo zahle ich gern Rundfunkgebühren.

Beitrag melden
velociraptor 22.03.2013, 19:56
8. Demokratieunterricht

Zitat von DenkZweiMalNach
Kika ist wie ARD und ZDF zum Staatsfensehen wie in der DDR geworden. Da haben auch die Kleinen schon im Sandmann gelernt, dass der Sozialismus siegt. Und ehrlich: Welches Kind interessiert sich für Ungarn oder kennt das Land überhaupt?
Na ja, besser der KiKa erzählt den Kindern etwas von Politik, als der "liebe Onkel" von rechts außen. Solange es sachlich und ausgewogen ist, und eben nicht propagandistisch, ist das ok. Ob es die Kinder interessiert, ist eine andere Frage.

Beitrag melden
gerd.classic 22.03.2013, 20:01
9. Logo macht Kinder schlau, und Erwachsene genau...

Unfassbar,
wenn eine Regierung sich an einer Kindersendung stösst,
sollte man sie abwählen...

Meine Kinder profitieren da jeden Tag von Logo,
...für manche Erwachsene wäre Portion
Logo! jeden Tag auch sehr lehrreich.

Für Logo zahle ich gern Rundfunkgebühren.

Beitrag melden
Seite 1 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!